Haupt Tiere

Hautausschlag auf den Handflächen und Füßen des Babys

Die Haut von Kindern ist sehr empfindlich und sanft, daher können verschiedene negative Faktoren, wie Überhitzung oder die Verwendung eines Allergens, einen Ausschlag an den Handflächen und Fußsohlen des Kindes verursachen. In einigen Fällen ist Dermatitis jedoch ein Anzeichen für eine schwere Krankheit, die unbedingt behandelt werden muss.

Der Ausschlag kann von anderer Art sein, manchmal verursacht er keine Beeinträchtigung, abgesehen von einem kosmetischen Defekt, und in anderen Fällen juckt er furchtbar. Das Kind kann seinen Eltern nicht immer von seinen Gefühlen erzählen, und ein Hautausschlag kann furchtbare Beschwerden verursachen. Daher muss jeder Elternteil wissen, in welcher Situation ein Arzt dringend konsultiert und mit der Behandlung begonnen werden muss.

Gründe

Ein Ausschlag an Armen und Beinen kann aus verschiedenen Gründen auftreten, zum Beispiel bei infektiösen Hautläsionen, Allergien und sogar Störungen des Kreislaufsystems. In diesem Fall kann die Krankheit zuerst die Gliedmaßen beeinflussen und sich allmählich im ganzen Körper ausbreiten.

Infektion

Hautausschläge können sich als Anzeichen für einige Infektionskrankheiten manifestieren, wie etwa Windpocken, Röteln, Scharlach, Masern, Meningokokken. Alle diese Krankheiten gelten als gefährlich, wenn sie nicht behandelt werden. Sie können nicht nur schmerzhafte Geschwüre auf der Haut hervorrufen, sondern auch Komplikationen der inneren Organe.

Bei einer Pilzinfektion können Hautausschläge auf der Haut der Hände und Füße auftreten. In diesem Fall entwickelt sich eine Mykose, bei der schmerzhafte und juckende Blasen auf der Haut auftreten. Im Laufe der Zeit platzen die Blasen und hinterlassen schmerzhafte Wunden, die Haut wird grob und schält sich ab.

Bei der infektiösen Dermatitis kann jeder Teil der Haut betroffen sein, und bei einigen Krankheiten treten am ganzen Körper rote Flecken und schmerzhafte Blasen auf. Selbst wenn die Blasen nur auf den Handflächen und Füßen lokalisiert sind und die Krankheit nicht voranschreitet, lohnt es sich nicht, sich selbst zu heilen, da Komplikationen auftreten können.

Allergie

Kleine Kinder haben oft kleine Hautausschläge und Irritationen an Händen und Füßen, da der Körper auf verschiedene Allergene reagiert, die in sie eindringen. Substanzen, die einen Hautausschlag hervorrufen, können in die Muttermilch übergehen. Wenn die stillende Mutter die Diät nicht einhält, kann auch auf verschiedene Lebensmittel reagiert werden, die das Baby allein zu sich nimmt.

Tatsache ist, dass der Körper des Kindes nicht perfekt ist und bis zu einer bestimmten Zeit eine große Anzahl von Substanzen nicht verdauen und diese schmerzlos aus dem Körper entfernen kann, was dazu führt, dass die Ansammlung von Substanzen, mit denen der kleine Körper nicht fertig wird, unausgeglichen erscheint.

Bei Allergien kann sich ein Ausschlag überall befinden, einschließlich an den Handflächen und Füßen, normalerweise zwischen den Zehen. In diesem Fall können kleine Pickel stark jucken und das Baby stören, es wird launisch, schläft nicht gut und versucht ständig, juckende Glieder zu kratzen.

Parasiten

Kinder sind ständig in Kontakt miteinander, werden sehr schmutzig und können sich mit Krätzemilben anstecken, diese Parasiten dringen in die Haut ein und rufen den Anschein eines kleinen rötlichen Ausschlags hervor, der schrecklich juckt. Am häufigsten beginnt die Krankheit mit den Händen: Kleine, juckende Pickel erscheinen auf den Handflächen und zwischen den Fingern.

Im Laufe der Zeit kann die Krankheit fortschreiten, dann breitet sich der Ausschlag allmählich aus, Zecken können Eier im Kopf und im ganzen Körper ablegen. Der Juckreiz provoziert die Flüssigkeit, die die Milbe abgibt und sich unter der Haut bewegt. Es ist auch erwähnenswert, dass Krätze eine sehr ansteckende Krankheit ist. Ein Kontakt mit einem infizierten Menschen reicht aus, um auch krank zu werden.

Schiffe

Hautausschlag durch Gefäßkrankheiten

Hämorrhagischer Hautausschlag an den Handflächen und Fußsohlen kann zu einer Verletzung des Kreislaufsystems führen, verursacht keine Entzündung, aber auf der Haut können unterschiedlich große Flecken, Streifen auftreten. Ein solcher Ausschlag tritt auf, wenn die Kapillaren und Blutgefäße zerstört werden, die roten Blutkörperchen durch den Spalt sickern und dunkle Flecken bilden.

Ein hämorrhagischer Ausschlag an sich ist für das Kind nicht unangenehm, kann jedoch auf schwerwiegende Störungen im Körper hindeuten. Wenn solche Ausschläge bei einem Kind entdeckt werden, ist es daher dringend erforderlich, einen Rettungswagen anzurufen oder das Baby selbst zum Arzt zu bringen.

Schlechte Hygiene

Kinder unterschiedlichen Alters haben möglicherweise einen Ausschlag mit schlechter Hygiene. Stachelige Hitze tritt oft auf, wenn das Kind nicht rechtzeitig gewaschen wird und wenn das Baby den ganzen Tag auf dem Boden kriecht und sich nicht die Hände wäscht, es können sogar gefährliche Abszesse auftreten. Darüber hinaus kann schlechte Hygiene eine Infektion im Körper auslösen, dann kann eine Dermatitis auf dem Hintergrund der Erkrankung nicht vermieden werden.

Auf seinen Füßen

Ein Ausschlag an den Beinen und Füßen kann in allen oben aufgeführten Fällen auftreten, außerdem tritt bei Kindern häufig eine Windeldermatitis auf den Oberschenkeln auf. Sein Grund - das ständige Tragen von Windeln, während die Haut poteret und entzündet ist. Wenn Sie das Baby nicht rechtzeitig ausspülen, fressen Kot und Urin seine Haut auf.

Ein Ausschlag an den Beinen und Füßen kann aus folgenden Gründen auftreten:

  • Bei Überhitzung;
  • Bei schlechter Hygiene;
  • Mit Psoriasis;
  • Bei Infektionskrankheiten;
  • Insektenstiche und Parasiten;
  • Mit Pilzhautläsionen.

Symptome

Um festzustellen, wie schnell Sie einen Arzt aufsuchen müssen, wenn Sie bei einem Kind einen Ausschlag haben, müssen Sie die folgenden Faktoren beachten:

  • Stört der Ausschlag das Kind? Wenn Sie sich Sorgen machen, wird das Baby wahrscheinlich launisch sein, es kann schlecht schlafen und sich weigern zu essen, und ein Kind unter 6 Monaten kann die ganze Zeit im Bett krabbeln und versuchen, den Juckreiz zu lindern.
  • Wie ist die Temperatur des Kindes? Bei Kindern unter einem Jahr gilt die Temperatur von 37 als normal, aber wenn die Temperatur auf 38 und mehr angestiegen ist, müssen Sie dringend einen Spezialisten anrufen. Bei Temperaturen über 39 müssen Sie einen Rettungswagen rufen.
  • Beschwert sich das Kind über die Schmerzen? Ein Kind unter einem Jahr kann der Mutter nicht von Schmerzen erzählen, es wird sicher weinen, wenn es ihn stört. Kinder über eineinhalb Jahre und älter können dem Elternteil bereits zeigen, dass er Schmerzen hat, dies sollte mit Aufmerksamkeit behandelt werden. Wenn also der Ausschlag von Muskelschmerzen und Kopfschmerzen begleitet wird, müssen Sie einen Arzt rufen.
  • Erbrechen und Durchfall haben. Sogar eines dieser Symptome kann auf eine schwere virale oder bakterielle Infektion hinweisen, die einen Hautausschlag auslösen kann. In diesem Fall müssen Sie so schnell wie möglich einen Arzt anrufen und mit der Behandlung beginnen.
  • Gibt es Anzeichen einer Erkältung wie Husten, laufende Nase, Lethargie?

Wenn der Ausschlag keine Unannehmlichkeiten bereitet, sieht er aus wie eine blasse Rauheit auf der Haut, dann kann ein Feuchtigkeitsmittel für Kinder oder ein Panthenol-Heilmittel dabei helfen. In diesem Fall müssen Sie das Kind dem Arzt zeigen, aber es ist nicht nötig, einen Krankenwagen zu rufen. In allen anderen Fällen, wenn der Ausschlag Unbehagen verursacht, ist es erforderlich, so schnell wie möglich Kontakt mit der Klinik aufzunehmen oder einen Krankenwagen zu rufen, insbesondere wenn das Kind nicht 6 Monate alt ist.

Diagnose

Korrekte Diagnose und Verschreibung einer wirksamen und sicheren Behandlung für ein Kind kann nur qualifiziertes Fachpersonal. Daher sollte das Kind auf keinen Fall ohne ärztliche Beratung mit Volksmitteln oder Drogen behandelt werden. Ein solches Verhalten kann für ein Baby extrem gefährlich sein, da einige Medikamente Allergien auslösen und den Zustand verschlechtern können, und eine falsche Behandlung das Problem nicht löst, sondern eine Komplikation verursacht.

Das erste, was der Patient braucht, ist, einen Kinderarzt aufzusuchen, der eine Sichtprüfung durchführt und diese an einen Spezialisten weiterleitet. Meist behandelt ein Dermatologe Hautkrankheiten, er wird den Patienten untersuchen und Beschwerden anhören, auf deren Grundlage er eine vorläufige Diagnose stellen wird.

Zur Bestätigung der Diagnose können folgende Tests zugeordnet werden:

  • Kratzer auf Mikroflora;
  • Blutuntersuchungen;
  • Urintests;
  • Proben für Allergene usw.

Je nach Diagnose wählt der Arzt die erforderlichen Untersuchungen aus und schickt den Patienten zur Untersuchung. Analysen helfen nicht nur, die Diagnose zu stellen, sondern auch die Ursache des Hautausschlags zu ermitteln und sie zu beseitigen. Die Behandlung kann nur nach dem Test verordnet werden.

Behandlung

Nachdem die Diagnose gestellt wurde, wird dem Patienten eine Behandlung verschrieben, die von der Ursache der Erkrankung abhängt. Aber in der komplexen Therapie wird fast immer die Verwendung von Salben gezeigt, wodurch der Juckreiz gelindert wird. Abhängig von den Gründen für den Ausschlag an den Handflächen und Füßen des Kindes wird die folgende Behandlung verordnet:

  • Bei bakteriellen Infektionen sind Antibiotika angezeigt, bei Mykosen - Antimykotika und bei viralen Infektionen ist normalerweise keine spezifische Behandlung vorgeschrieben, manchmal sind jedoch antivirale Medikamente angezeigt. Je nach Schweregrad der Erkrankung und ihren Ursachen kann der Arzt nur externe Mittel oder deren Verwendung in Kombination mit der Einnahme von Pillen verschreiben.
  • Bei allergischen Reaktionen ist es erforderlich, das Allergen zu identifizieren und von der Diät auszuschließen oder es nicht zu kontaktieren. Auch für die Dauer der Behandlung ist es notwendig, eine hypoallergene Diät zu befolgen, andernfalls kann ein Ausschlag an den Handflächen und Fußsohlen des Kindes längere Zeit nicht auftreten. Um die Symptome einer allergischen Reaktion zu lindern, werden Antihistaminika verschrieben.
  • Bei Gefäßerkrankungen ist eine spezifische Behandlung erforderlich, die erst verschrieben wird, nachdem eine genaue Diagnose gestellt wurde. Je nach Ursache der Erkrankung können verschiedene Medikamente eingesetzt werden.
  • Krätze wird normalerweise durch Auftragen von Schwefelsalbe auf die betroffene Haut oder den ganzen Körper behandelt. Es ist möglich, dieses Mittel erst bei einem Kind anzuwenden, nachdem ein Arzt konsultiert wurde und eine genaue Diagnose gestellt wurde.

Prävention

Es ist sicherlich unmöglich, das Auftreten allergischer Reaktionen oder Infektionskrankheiten vollständig vorherzusagen, aber jeder Elternteil kann das Risiko eines Hautausschlags reduzieren, indem er die folgenden Richtlinien befolgt:

  • Es ist notwendig, regelmäßig die Hygiene des Kindes zu beobachten und ihm dies von Kindheit an beizubringen.
  • Es ist sehr wichtig, die Ernährung des Babys zu überwachen und sich nicht mit Süßigkeiten und Produkten mit Chemikalien in der Zusammensetzung zu beschäftigen. Es ist auch sehr wichtig, Produkte je nach Alter in die Ernährung aufzunehmen. Wurst, Saucen, Süßigkeiten, Limonade und andere Lebensmittel und Speisen für Erwachsene sind für Kinder unter 3 Jahren kontraindiziert. Sie können eine Störung des Verdauungstrakts und das nachfolgende Auftreten eines Hautausschlags hervorrufen.
  • Es ist sehr wichtig, einen aktiven Lebensstil zu führen und in jeder Hinsicht die Immunität des Kindes zu stärken.
  • Selbst bei einer Erkältung sollten Sie sich nicht selbst behandeln, Sie können Kindern keine Medikamente oder Vitamine verschreiben, ohne einen Arzt zu konsultieren.

Ein gesunder Lebensstil und eine angemessene Ernährung werden dazu beitragen, die Immunität des Babys zu stärken und es weniger anfällig für den Einfluss verschiedener negativer Faktoren zu machen.

Krankheiten, die Ausschläge an den Handflächen und Fußsohlen von Kindern hervorrufen

Jede Änderung des Hautzustandes sollte ein Problem sein. Besonders, wenn der Ausschlag bei kleinen Kindern bemerkt wird. Ähnliche Symptome an den Füßen oder Handflächen weisen auf Veränderungen im Körper hin.

Sie können unter dem Einfluss verschiedener Ursachen und Faktoren auftreten. Ein Ausschlag weist auf die Entwicklung von allergischen Reaktionen oder Infektionen, Bakterien oder auf das Ergebnis der persönlichen Hygiene hin.

Es ist wichtig zu wissen, was ein Hautausschlag sein kann, um Erste-Hilfe-Maßnahmen zu ergreifen und umgehend qualifizierte Personen zu suchen, die für medizinische und vorbeugende Maßnahmen geeignet sind.

Was ist ein Ausschlag?

Unterschiedliche Intensität und Schwere der Rötung, Hautausschlag in Form einfacher Punkte oder Blasen, die auf den Handflächen und Fußsohlen des Kindes erscheinen, weisen auf den Beginn der Erkrankung hin.

Ein Hautausschlag kann auftreten (siehe Foto):

  • Blasen mit Flüssigkeit ohne Farbe und Einschlüssen im Inneren (transparent);
  • Pusteln - Vesikel mit eitrigem Inhalt;
  • Papeln - knotige Formationen, direkt unter der Haut gelegen;
  • Flecken - kleine Formationen, die sich auf gleicher Höhe mit der gesamten Haut befinden, dh es gibt keine Erhebungen und Knollen;
  • Blasen - Formationen, die eine dichte, raue Struktur haben, ein solcher Hautausschlag steigt über die Haut.

Der Ausschlag kann in Form von Geschwüren oder Erosionen vorliegen - tiefe Hautveränderungen, manchmal mit eitrigem Inhalt. Um mit der korrekten und wirksamen Behandlung beginnen zu können, ist eine vollständige Diagnose erforderlich.

Die Selbstmedikation sowie die Einnahme von Medikamenten ohne vorherige Absprache mit einem Arzt ist untersagt, da dies zu einer erheblichen Verschlechterung des Gesundheitszustands führen kann. Besonders gefährlich ist die falsche Therapie für kleine Kinder.

Was soll gesucht werden?

Wenn sich ein üppiger oder im Gegenteil zonaler Hautausschlag an den Handflächen und Füßen eines Kindes manifestierte und bemerkbar wurde, sollte man nicht in Panik geraten oder auf verschiedene Methoden zurückgreifen, sowohl medizinisch als auch volkstümlich, um das Symptom zu beseitigen.

  • das Wohlbefinden des Kindes sorgfältig beobachten;
  • Beobachten Sie, ob zusätzliche Symptome auftreten.

Änderungen im Gesundheitszustand können wie folgt sein:

  • Erhöhung der Körpertemperatur über 37 Grad;
  • laufende Nase - Abgabe von klarem Schleim aus der Nase;
  • das Auftreten von Husten (Intensität ist unterschiedlich);
  • Übelkeit und Erbrechen (Intensität der Symptome hängt von der Komplexität der Krankheit ab);
  • Abnahme oder völliger Abwesenheit eines Appetits entsprechend dem üblichen Zustand;
  • Schmerzen in den Muskeln, im Hals oder im Bauchraum;
  • Lethargie und Apathie - das Kind weigert sich zu spielen, zeigt nicht die altersbedingte Aktivität;
  • schläfriger Zustand

Sie müssen auch berücksichtigen, dass der Ausschlag den ganzen Körper und nicht nur die Handfläche oder den Fuß bedecken kann. Wenn ein oder mehrere zusätzliche Symptome auftreten, ist sofortige ärztliche Hilfe erforderlich.

Wenn keine zusätzlichen Symptome auftreten, müssen Sie sich zuerst daran erinnern, welche Art von Essen oder Dessert eine Person vor dem Auftreten von Hautausschlag auf der Haut gegessen hat. Wenn wir über ein Kind sprechen, müssen Sie auch prüfen, welche Spielzeuge er gespielt hat, da eine negative Reaktion auf Materialien oder Farbe auftreten kann.

Video vom berühmten Kinderarzt Komarovsky:

Hautausschlag an den Handflächen (Foto und Erklärung)

Ein Ausschlag, der in den Handflächen, Füßen oder im gesamten Körper eines Kindes auftritt, kann aufgrund verschiedener Faktoren und Ursachen auftreten. Es kann verschiedene Größen und Formen haben, daher sollte ein qualifizierter Arzt eine genaue Diagnose und Verschreibung eines Behandlungsprogramms vornehmen.

Hautausschläge treten unter der Wirkung von Infektionen und Bakterien auf, aufgrund einer allergischen Reaktion auf einen bestimmten Reizstoff die Wirkung der Parasiten auf den Körper.

Ansteckend

Wenn ein Ausschlag auf den Handflächen oder Füßen auftritt, von geringer Größe und Form, dann ist das Problem, das dieses Symptom verursacht hat, mit hoher Wahrscheinlichkeit die Entwicklung einer Infektionskrankheit im Körper. Solche Punkte können jucken, und zusätzliche Symptome treten in Form einer Erhöhung der Körpertemperatur (bis zu 39 Grad) auf, wodurch Fieber und Schmerzen auftreten. Sie kommen im Hals, im Bauch oder in den Muskeln vor.

Husten (trocken oder nass, intensiv oder selten) kann ebenfalls auftreten. In 80% der Fälle geht das Problem mit Appetitlosigkeit oder einer deutlichen Abnahme einher.

Ähnliche Symptome entsprechen solchen Erkrankungen wie:

  • Röteln (Hautausschlag ist reichlich vorhanden, kann viel Platz auf der Haut einnehmen);
  • Masern;
  • Windpocken (Windpocken, verursacht durch Herpes-Infektion);
  • Scharlach
  • Meningokokken (eine der gefährlichsten Krankheiten).

Fotos des Ausschlags bei verschiedenen Krankheiten:

Es ist wichtig zu wissen, dass der visuelle Hautausschlag anders aussieht, er hängt von der Krankheit ab und ist daher einer der bestimmenden Faktoren der Umfrage bei der Diagnose. Aus diesem Grund empfehlen Ärzte, bis zum Zeitpunkt der Untersuchung kein grünes Material zu verwenden.

Die gefährlichste für eine Person (insbesondere für ein Kind) ist die Meningokokken-Krankheit. Der Hautausschlag, der auf der Haut erscheint, blutet und der allgemeine Zustand wird von Fieber begleitet, da die Temperatur auf 39 Grad oder mehr steigt. Wenn die entsprechende Krankheit nicht von Beginn an behandelt oder verzögert wird, kann sie tödlich sein. Deshalb ist es sehr wichtig, sofort nach den ersten Symptomen einer Infektionskrankheit einen wirksamen medizinischen Rat einzuholen.

Allergisch

In Form von Hautausschlag an den Handflächen können Allergien auftreten. An der Haut und an anderen Stellen gibt es Veränderungen. Daher müssen Sie die gesamte Haut des Körpers visuell überprüfen.

Die negativen Reaktionen des Immunsystems hängen damit zusammen, dass Babys häufig mit Substanzen in Kontakt kommen, die stärker sind als die natürliche Schutzbarriere - kosmetische Substanzen, Lebensmittel und Materialien. Diese Art von Allergie gehört in 80% der Fälle zum lokalen Bereich.

Es wird auch aufgrund von Kontakt mit normalem Haushaltsstaub, Feld- oder Zimmerpflanzen bezeichnet. In diesem Fall besteht der Ausschlag aus roten Flecken oder Blasen. Bei Widerstand gegen das Immunsystem und Histamin kann das Auftreten von Symptomen beobachtet werden, die mit dem Problem verbunden sind.

Die wichtigsten Symptome für eine Diagnose sind:

Die Behandlung ist nach einem individuellen Schema aufgebaut, daher können einige modische Programme nutzlos sein. Der Arzt wird bei der Entwicklung der Therapie mithelfen, indem er alle in diesem Fall erforderlichen Untersuchungen durchführt.

Parasitisch

Oft dringen verschiedene Parasiten in den menschlichen Körper ein. Kinder leiden häufiger an diesem Problem als Erwachsene, da sie mehr mit Sand (während des Spiels), Tieren, in Berührung kommen. Ein Ausschlag in Form von Blasen oder Flecken tritt auch nach Insektenstichen auf. In 85% der Fälle, in denen Hilfe gesucht wird, müssen sich die Ärzte mit den Auswirkungen auf die Haut von Krätzemilben befassen.

Die Hauptsymptome und Manifestationen des Problems werden folgende sein:

  • es gibt einen starken (manchmal unerträglichen) Juckreiz, der sich nur nachts verstärkt;
  • Schmerz (als Person oft gekämmt).

Krätze kann zu Problemen beim Eindringen einer Sekundärinfektion führen, daher gibt es an einigen Stellen Pusteln.

Um eine Verschlechterung des Zustands zu vermeiden, wird empfohlen, den Arztbesuch nicht zu verschieben, um ein individuelles Erholungsprogramm zu konsultieren und zu entwickeln. Der Patient sollte in einen separaten Raum gebracht werden, um den Kontakt zu begrenzen, da Krätze eine Infektionskrankheit ist.

Wenn der Ausschlag auf Würmer zurückzuführen ist, dann tritt ein besonderes Symptom auf, das auf dem hautaktiven Peeling auftritt. In diesem Fall wird die herkömmliche Therapie zur Wiederherstellung der Hautgesundheit mit herkömmlichen Pillen und Antiparasitika versetzt. Die Dosierung und Dauer des Kurses wird auch von einem Spezialisten festgelegt.

Andere Ursachen für Hautausschläge

Neben allergischen oder infektiösen Ursachen kann unter dem Einfluss mehrerer anderer Faktoren ein Hautausschlag auftreten.

Darunter sind:

  • Probleme mit Gefäßen und Kapillaren (sie sind zu zerbrechlich oder zu klein);
  • Herzprobleme;
  • Erkrankungen der inneren Organe;
  • subkutane Blutung.

Zu den Gründen, zu denen Sie auch falsche Hygiene zählen können, kann es sein, dass eine Person die Regeln nicht einhält oder gegen diese verstößt, was zu Hautausschlägen führt.

Wenn das Hauptproblem bei kleinen Gefäßen besteht, diagnostiziert ein Spezialist einen bestimmten hämorrhagischen Ausschlag. Eine wirksame Behandlung ist in diesem Fall nur unter den Bedingungen einer Arztpraxis oder eines Krankenhauses möglich.

Bei Kindern kann das Auftreten von kleinen Hautausschlägen, Rötung zu stacheliger Hitze, Urtikaria und vermehrtem Schwitzen führen (in diesem Fall tritt der Hautausschlag auch an der Fußsohle auf).

An den Beinen können Veränderungen des Hautzustandes auftreten, wenn das Kind an Psoriasis, Windeldermatitis oder Insektenstichen leidet. In jedem Fall ist die Konsultation eines Spezialisten der erste Schritt, um das Problem zu lösen.

Was zu tun ist?

Bevor Sie mit Ausschlag beginnen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Verwenden Sie keine Farbstoffe (Brillantgrün oder Kaliumpermanganat), um das klinische Bild des Problems nicht zu beeinträchtigen. Bei der Diagnose berücksichtigt der Arzt die Ursache des Hautausschlags.

Für den Fall, dass charakteristische Veränderungen an dem Fuß, der Handfläche oder einem anderen Hautbereich aufgetreten sind, ist der Behandlungsprozess wie folgt:

  1. Auswirkungen und Auswirkungen einer Virusinfektion - eine spezifische Behandlung ist nicht erforderlich, es werden herkömmliche Medikamente verschrieben, die dem Problem entsprechen.
  2. Durch Infektionen oder Bakterien verursachte Hautausschläge werden nicht nur mit Salben oder Tabletten behandelt, sondern auch mit Antibiotika in die Therapie.
  3. Wenn der Ausschlag unter dem Einfluss von Allergenen aufgetreten ist, wird er aktiv verkratzt, was dazu führt, dass Antihistaminika in die therapeutische Behandlung aufgenommen werden müssen (bei Kindern müssen die Medikamente nicht hormonell sein).
  4. Wenn schwache Gefäße die Grundlage für die Entwicklung des Problems bilden, wird die Hauptdiagnose von einem Hämatologen gestellt, und er entwickelt ein Erholungsprogramm.
  5. Die Behandlung von Krätze wird unter der Anleitung eines Dermatologen entwickelt.

Um die starken Manifestationen des Juckreizes zu beseitigen, wird die Verwendung von Salben und Cremes empfohlen. Solche Arzneimittel sind für die Therapie bei Kindern wirksam, aber die Mittel sollten milde Wirkungen haben, ohne Hormone und zusätzliche Zusätze. Bäder, die auf dem Abkochen von Pflanzen und Kräutern basieren, werden manchmal als zusätzliche Behandlung verschrieben.

Hautausschlag an den Handflächen und Füßen eines Kindes

Die Haut von Kindern ist so empfindlich, dass bereits eine geringfügige Änderung der üblichen Pflege einen Hautausschlag hervorrufen kann. Wenn jedoch ein Ausschlag an den Handflächen und Füßen des Kindes auftritt, erleidet er höchstwahrscheinlich eine schwere Krankheit. Eltern sollten die Ursache von Hautproblemen verstehen und rechtzeitig mit der Behandlung beginnen.

Sorten von Hautausschlag

Bei einem Kind wird ein Ausschlag an den Füßen und Handflächen nach dem in den Blasen enthaltenen Geheimnis oder dessen Abwesenheit klassifiziert:

  • Flecken - werden auf der Haut in einer einzelnen Menge oder in Massen gebildet. Farbe - hellrosa.
  • Papeln - knotige Formationen erscheinen in den mittleren Schichten der Epidermis.
  • Pusteln - ein eitriger Prozess in der Dermis führt zur Bildung großer Vesikel.
  • Blasen - im Ausschlag enthält ein klares und flüssiges Geheimnis.
  • Blasen - sichtbare abgerundete subkutane Blasen mit rauer Oberfläche.
  • Erosion - auf der Oberfläche des Epithels erscheint ein Schaden, der zur Freisetzung von Ichor führt.

Wenn ein Kind einen Hautausschlag an Füßen und Handflächen hat, begleitet von Fieber, Halsschmerzen und anderen verdächtigen Symptomen, müssen Sie einen Kinderarzt kontaktieren.

Ursachen von Hautausschlag

Ein Hautausschlag auf den Handflächen eines Kindes ist die natürliche Reaktion des Körpers auf die Folgen unzureichender Hygiene. Die Ursachen für Hautunreinheiten können jedoch schwerwiegender sein.

Infektionskrankheiten

Die Inkubationszeit vieler Infektionskrankheiten ist ziemlich lang. Nach dem Kontakt mit einer kranken Person bleibt Zeit, um den Zustand der Haut vorzubereiten und sorgfältig zu überwachen.

Infektionskrankheiten, die Veränderungen in der Struktur der Epidermis hervorrufen:

  1. Windpocken - juckende Blasen mit einer klaren Flüssigkeit auf dem Kopf, die allmählich alle Körperteile, einschließlich der Füße und der Handflächen, bedeckt. In milden Fällen steigt die Körpertemperatur leicht an. Bei schwerem Krankheitsverlauf treten Schüttelfrost, Übelkeit und Lymphknoten auf.
  2. Röteln - ein roter Ausschlag auf den Handflächen eines Kindes entsteht nach einem Ausschlag im Gesicht. Es kann den ganzen Körper abdecken. Während der Röteln kann sich das Baby über Schmerzen in den Gelenken und Muskeln beklagen, es entsteht Photophobie.
  3. Maserngroße rote Flecken bedecken den ganzen Körper, mit der Zeit verschmelzen einzelne Exemplare zu einem. Vor dem Auftreten von Eruptionen in Form von roten Flecken werden Symptome normaler akuter respiratorischer Virusinfektionen beobachtet, und später entwickelt sich eine Konjunktivitis.
  4. Scharlachfieber - ein kleiner Hautausschlag bedeckt Hals und Gesicht und fällt über und unter den Körper. Vor ihrem Auftreten entwickelt sich eine Streptokokkenangina. Das Baby fühlt sich schwach und übel.
  5. Meningitis - Meningokokken-Toxin lähmt die Blutgefäße, dies führt zur Bildung lokaler Blutungen auf der Haut. Das Baby hat einen Ausschlag und die Körpertemperatur steigt, Kopfschmerzen tun weh.

Alle diese Krankheiten erfordern die Beobachtung eines Arztes und die Unterbringung eines kleinen Patienten in der Infektionsabteilung des Krankenhauses.

Allergische Reaktion

Wenn Infektionskrankheiten ausgeschlossen sind, sich aber Blasen in den Handflächen und Füßen bilden, besteht die Möglichkeit einer allergischen Reaktion.

Die Haut, auf die reagiert werden soll:

  • Kontakt mit Haushaltschemikalien - Pulver und Conditioner zum Waschen von Kleidung und Kinderkleidung;
  • Nahrungsmittelprodukte - Milch, Zitrusfrüchte, Eier, Beeren, Honig und andere;
  • Leitungswasser - hoher Chlorgehalt;
  • Tierhaare und Speichel - Hunde, Katzen;
  • Hausstaub - enthält Abfälle von Bettmilben.

Kleine Kinder können nicht sagen, was sie betrifft. Aber die Flecken an den Handflächen und Füßen verursachen bei einer allergischen Reaktion Juckreiz.

Deshalb kratzen Babys ständig Hände und Fersen auf jeder Oberfläche, manchmal versuchen sie, ihre Handflächen zu beißen. Dieses Verhalten sollte die Eltern alarmieren.

Parasitäre Infektion

Es gibt Fälle, in denen die Eltern ratlos sind und die Ursachen für das Auftreten von Flecken im Kind nicht verstehen. Sie interessieren sich für einen Kinderarzt, was es sein kann und wie Hautprobleme behoben werden können. Und es stellt sich heraus, dass Ausschläge das Ergebnis der Reproduktion im Körper von Würmern sind.

Diese parasitären Mikroorganismen scheiden Giftstoffe aus, die das Immunsystem zu bekämpfen versucht. Als Ergebnis der Produktion von Schutzzellen der Epidermis erscheint ein allergischer Ausschlag, der juckt und das nächste Gewebe entzündet.

Das Vorhandensein von Parasiten manifestiert sich durch die Symptome:

  • Darmstörung;
  • dunkle Flecken unter den Augen;
  • die Entwicklung von Anämie;
  • juckender Anus

Empfindliche Kinderhaut ist ein günstiges Umfeld für die Aktivität von Pilzbakterien. Ihre aktive Reproduktion auf der Haut führt zu Hautausschlägen - Pickel an den Füßen und Handflächen werden erodiert und flockig.

Hilfe kind

Zur Bestätigung der Diagnose werden einem Kinderarzt Blut- und Urintests mit Mikroflora und Allergenen vorgeschrieben. Abhängig vom Ergebnis wird eine wirksame Therapie verordnet, die darauf abzielt, das Symptom zu lindern und eine bestimmte Krankheit zu bekämpfen. Bevor jedoch eine Diagnose gestellt wird, sollten die Eltern dem Kind helfen, Unbehagen zu beseitigen.

Ergreifen Sie dazu die folgenden Schritte:

  1. Wenn das Problem nicht von weiteren Symptomen begleitet wird, können die entzündeten Stellen mit einem kindlichen Mittel gegen Juckreiz - Advantan, Lokoid - geschmiert werden.
  2. Bei Neugeborenen können Sie die Abkochung einer Schnur oder Kamille in das Bad gießen.
  3. Bei einer Allergie gegen die Natur wird dem Baby 5 Tage lang ein Antihistamin verabreicht - Suprastin, Tavegil, Erius. Die Dosierung hängt vom Alter und Gewicht des Babys ab.
  4. Vermeiden Sie den Kontakt mit allergischen Substanzen. Wenn es sich um ein Lebensmittel handelt, ist es verboten, es dem Kind zu geben. Wenn möglich, Tiere aus dem Haus ausschließen und eine allgemeine Reinigung durchführen, um den Staub zu entfernen.
  5. Durch eine bakterielle Infektion verursachte Hautausschläge werden mit Antibiotika behandelt.

Wenn die Füße und Handflächen des Babys befleckt sind und seine Körpertemperatur auf ein kritisches Niveau gestiegen ist, sollten die Eltern sofort medizinische Hilfe anfordern.

Vorbeugende Maßnahmen

Nachdem das Foto mit Erklärungen im Internet über die Arten von Hautausschlägen überprüft wurde, sollte die Mutter alles tun, damit ihr Kind keine derartigen Hautprobleme hat.

Dies erfordert vorbeugende Maßnahmen:

  • rechtzeitige Impfung;
  • Kinderbekleidung - natürlich und von hoher Qualität;
  • mit einer Neigung zu Allergien beginnen Haustiere nicht;
  • regelmäßige Nassreinigung im Haus;
  • lange Spaziergänge an der frischen Luft;
  • Stärkung der Immunität;
  • Einnahme von Vitaminkomplexen;
  • Hygieneregeln.

Fazit

Ausschläge an den Füßen und Händen treten aus verschiedenen Gründen auf. Zur Verdeutlichung ist es notwendig, die Art des Ausschlags zu untersuchen und mit den Begleitsymptomen zu vergleichen. Es ist notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren - einen Kinderarzt oder Dermatologen.

Ärzte warnen Schockierend statisch - festgestellt, dass mehr als 74% der Hauterkrankungen - infolge von Parasitenbefall (Acacid, Lyamblia, Toccapa). Hydroxide verleihen dem Organismus kolossale Zuneigung, und das erste trifft auf unser Immunsystem, das den Organismus vor verschiedenen Krankheiten schützen soll. Der Leiter des Instituts für Parasitologie teilte der Sekretärin mit, wie schnell er sie loswerden und mit ihrer Haut reinigen kann, es reicht. Weiter lesen.

Erst nachdem er das Baby gründlich untersucht und eine Diagnose gestellt hat, können Sie mit der Behandlung beginnen. Bis dahin können Eltern versuchen, die Krümel von juckender Haut zu befreien.

Roter Hautausschlag auf den Handflächen eines Kindes

Arten von Hautausschlägen an den Handflächen und Füßen eines Kindes: Fotos von Pickeln und Stellen mit Erklärungen

Bei Kindern ist ein Hautausschlag an den Handflächen und den Fersen viel häufiger als bei Erwachsenen, und er ist schwieriger zu tragen. Jeder Ausschlag, begleitet von Juckreiz, verursacht Unbehagen, oft steigt die Temperatur stark an. Die Eltern konzentrieren sich auf die Pickelarten auf dem Foto und "kennen den Feind im Gesicht", was die Siegchancen über die Krankheit erhöht.

Die Gründe für die Entwicklung eines Ausschlags an den Handflächen und Füßen eines Kindes sind zahlreich, da man weiß, dass die Ätiologie der Krankheit schnell und effektiv ist.

Es gibt verschiedene Arten von Hautausschlag:

  • Die Flecken. Nicht über die Hautebene hinausragen. Sie befinden sich sowohl einzeln als auch in Gruppen. Die Farbe variiert von hellrosa bis dunkelrot.
  • Papeln Knoten, die in der Haut spürbar sind.
  • Pusteln Große Blasen auf der Haut mit Eiter im Inneren.
  • Blasen Der Hauptunterschied zu Pusteln - Pickel sind nicht eitrig, sondern wässrig.
  • Blasen Erheben Sie sich über die Haut und fühlen Sie sich dicht an. Rauhigkeit haben
  • Erosion Oberflächlicher Defekt der Haut, bei dem der Knoten hervorsticht.

Krankheiten, die von einem Ausschlag an den Handflächen und Füßen begleitet werden können

Flecken können zu Symptomen solcher Erkrankungen werden:

  • Infektion (Masern, Röteln, Meningitis, Windpocken);
  • Medikamentenunverträglichkeit, Hautreaktion auf Haushaltsprodukte, Staub, Tierhaare;
  • Pilzläsionen;
  • Parasiteninfektion;
  • Pathologie des Kreislaufsystems (beeinträchtigte Gefäßpermeabilität, Änderungen der Blutformel).

Infektionskrankheiten als Ursache für Hautausschläge

Ein Patient mit einer Infektionskrankheit ist für andere gefährlich. Aus diesem Grund muss die Inkubationszeit berücksichtigt werden - die Zeit, die ab dem Moment des Eintretens des Wirkstoffs in den Körper vor dem Einsetzen der Symptome verstrichen ist. Krankheiten, die von Hautausschlag begleitet werden:

  • Windpocken Nach und nach erscheinen Blasen mit transparentem Inhalt am Körper. Der Prozess beginnt mit dem Kopf und mit der Zeit breiten sie sich im ganzen Körper aus, einschließlich der Handflächen und Füße.
  • Röteln Pickel mit einem leichten rosafarbenen Farbton werden zuerst im Gesichtsbereich sichtbar gemacht, wobei alle großen Bereiche aktiv erfasst werden. Parallel zum Auftreten des Hautausschlags steigt die Temperatur und es gibt Beschwerden über Körperschmerzen.
  • Masern Der Körper ist mit einem großen roten Hautausschlag, einschließlich Palmen und Füßen, bedeckt. Die Flecken gehen teilweise zusammen. Begleitet von Photophobie, Husten und Fieber.

Masernausschlag

  • Scharlach Kleine Punkte streuen das Gesicht und den Körper des Patienten. Das Markenzeichen eines Ausschlags bei dieser Infektion ist, dass er sich in den Falten des Körpers (Ellbogen, Axillaren) verdickt und dunkelroten Streifen ähnelt. Scharlach Satellit - heisere Stimme und Vergiftung (wir empfehlen zu lesen: Scharlach bei Kindern - Symptome, Behandlung und Vorbeugung).
  • Coxsackie-Virus (weitere Einzelheiten im Artikel: Auswirkungen von Coxsackie auf die Nägel bei Kindern). Kleine Blasen mit Flüssigkeit erscheinen an der Mundschleimhaut, an den Handflächen und Fußsohlen. Verwandte Anzeichen sind Rausch und lose Hocker.
  • Krätze (Leseempfehlung: Symptome und Fotos von Krätze bei Kindern). Kleiner Tichchek in Bereichen, in denen Falten vorhanden sind (Ellbogen- und Axillarzonen, Leistenfalten). Eine Besonderheit - ein starkes Brennen und Jucken.
  • Meningitis Ein Ausschlag in verschiedenen Größen - von kleinen Blutergüssen bis zu großen Blutungen - ist im ganzen Körper verteilt. Das allgemeine Gefühl ist schlecht: Fieber, Erbrechen, Kopfschmerzen.

Ein Ausschlag am Körper kann aufgrund einer allergischen Reaktion auftreten. Zu den möglichen Ursachen von Allergien gehören die folgenden Reizstoffe:

  • Haushalts-Chemikalien. Tenside können eine heftige Reaktion der Haut verursachen. Rötung und Juckreiz treten einige Zeit nach dem Kontakt auf. Das Kind ist allergisch gegen Puder, Spülung, beim Waschen von Bettwäsche. Der Artikel zeigt ein Foto, das eine typische Situation mit Allergien zeigt.
  • Lebensmittel. Jedes Produkt kann Allergien verursachen. Meistens handelt es sich jedoch um Kuhmilch, Eier, Honig und Zitrusfrüchte.
  • Wasser Manche Menschen entwickeln Urtikaria durch die Reaktion auf Chlor, das zur Reinigung verwendet wird.

Nahrungsmittelallergien

Vergessen Sie nicht, dass Kinder aufgrund ihres Alters nicht immer sagen können, dass sie betroffen sind. Allergien sollten vermutet werden, wenn:

  • das Kind wurde unruhig;
  • zerkratzt ständig seine Handflächen, reibt sie an verschiedenen Gegenständen;
  • versuchen, seine Hände zu beißen.

Das Auftreten eines Ausschlags, begleitet von Rötung und Juckreiz, kann auf eine mögliche Helminthiasis hinweisen. Im menschlichen Körper siedeln sich Parasiten an, Giftstoffe emittieren und vergiften seinen Körper. Wenn es der Belastung nicht gewachsen ist, produziert das Immunsystem intensiv Schutzzellen - Eosinophile Leukozyten. Eine erhöhte Anzahl solcher Zellen verursacht Allergien - Hautausschlag tritt auf.

Hautausschlag an den Handflächen und Füßen eines Kindes

Das Auftreten eines Hautausschlags bei einem Baby ist ein ziemlich unangenehmes Symptom. Hautausschläge an den Handflächen und Füßen können sich bei einem Kind mit einer Vielzahl von Krankheiten manifestieren.

Ursachen

Verschiedene ursächliche Faktoren können dazu führen, dass verschiedene Hautausschläge auf der Haut des Babys auftreten. Der Schweregrad der Symptome ist in diesem Fall normalerweise unterschiedlich und hängt von vielen zugrunde liegenden Faktoren ab. Daher kann der Krankheitsverlauf bei einem Neugeborenen erheblich von dem eines Teenagers abweichen.

Eltern sollten bedenken, dass Sie das Erscheinungsbild eines Kindes mit verschiedenen Hautausschlägen nicht unterschätzen sollten. Diese Symptome können nur die „Spitze des Eisbergs“ sein und auf das Vorliegen ausgeprägter Störungen im Körperzustand des Kindes hindeuten.

Bei Hautausschlag sollten Eltern immer einen Arzt aufsuchen. Es ist unmöglich, die Diagnostik zu Hause durchzuführen, da nicht nur eine klinische Untersuchung und Untersuchung, sondern auch Tests erforderlich sind.

Die häufigste Ursache, die zur Entwicklung eines Babys an den Handflächen und Füßen des Ausschlags führt, ist die Allergie. Diese Pathologie hat eine Vielzahl unterschiedlicher klinischer Optionen.

Die meisten von ihnen manifestieren sich durch die Entwicklung von Eruptionen, die sich an verschiedenen Körperteilen befinden, einschließlich an den Handflächen und Füßen eines Kindes. Die Entwicklung von Allergien im Baby kann zu einer Vielzahl von Allergenen führen.

Bei Kindern führt häufig die Verwendung von falsch gewählter Kinderkosmetik zu einer allergischen Reaktion an den Handflächen und Füßen. Cremes oder Lotionen, die auf die Haut eines Kindes aufgetragen werden, können zum Auftreten von Hautausschlägen beitragen.

Die Entwicklung einer allergischen Reaktion trägt in diesem Fall auch zu den in solchen Mitteln enthaltenen chemischen Bestandteilen bei. Hautausschläge treten vorwiegend an Orten auf, an denen das Allergen in direktem Kontakt steht.

Laut Statistik treten bei Kindern unter 4 Jahren Allergien gegen die Handflächen und Füße häufiger auf. Dieses Merkmal ist zum großen Teil auf die Zärtlichkeit und Empfindlichkeit der Haut bei Kindern dieses Alters zurückzuführen.

Bei Säuglingen treten auch häufig Eruptionen an den Handflächen und Füßen auf. In einigen Fällen kann sich der Ausschlag auf andere Körperbereiche ausbreiten. Babys im ersten Lebensjahr reagieren oft darauf, neue Nahrungsmittel als erste ergänzende Nahrung in ihre Ernährung aufzunehmen.

Infektionskrankheiten können auch dazu führen, dass sich ein Ausschlag für Kinder an den Handflächen und Füßen entwickelt. Streptokokken- oder Staphylokokkenflora führt häufig zum Auftreten von Hautausschlägen.

Diese Mikroorganismen vermehren sich aktiv auf der Haut und verursachen einen bestimmten Hautausschlag.

Der Verlauf einer Infektionskrankheit ist in der Regel schwerwiegend und wird von einem schweren Intoxikationssyndrom begleitet, das zu hohem Fieber und Fieber führt. Nur ein Kinderarzt oder Pädiatrischer Dermatologe kann eine infektiöse Hautpathologie nach einer längeren klinischen Untersuchung eines kranken Kindes feststellen.

Verstöße gegen die Hygienevorschriften können auch dazu führen, dass auf der Haut des Kindes verschiedene Hautausschläge auftreten. Ein solcher Ausschlag kann sowohl auf den Handflächen als auch auf den Fußsohlen auftreten. Häufig tritt dieser Zustand bei den kleinsten Kindern auf, die noch immer schlechte persönliche Hygiene haben.

Das Fehlen der Angewohnheit, sich nach einem Spaziergang auf der Straße und dem Besuch öffentlicher Plätze sowie nach dem Toilettenbesuch die Hände zu waschen, ist häufig die Hauptursache für die Entstehung verschiedener Hautausschläge auf der Haut eines Kindes.

Die banalen Stiche von Mücken oder anderen Mücken und Mücken können dazu führen, dass trockene Elemente auf der Haut erscheinen. Insekten werfen eine große Menge an Substanzen unter die Haut, die biologisch aktiv wirken. Sie verursachen dem Kind eine lokale allergische Reaktion und Entzündung, die sich durch das Auftreten charakteristischer Hautausschläge äußert. In einigen Fällen manifestieren sich solche Bisse durch das Auftreten eines subkutanen Hautausschlags, der stark juckt und dem Baby starke Beschwerden bereitet.

Eine durch Coxsackie-Viren verursachte Virusinfektion trägt auch dazu bei, dass ein Kind verschiedene Hautausschläge auf der Haut hat.

Laut Statistik liegt der Höhepunkt der Inzidenz dieser Erkrankung im Vorschulalter. Kleinkinder können auch krank werden.

Diese Pathologie wird von einer infizierten Person auf eine gesunde übertragen. Jedes Jahr gibt es einige Ausbrüche dieser Virusinfektion bei Kleinkindern, die Bildungseinrichtungen besuchen.

Das Auftreten von Hautveränderungen wird von hohem Fieber begleitet. In den meisten Fällen können die Werte 39 bis 40 Grad erreichen. Vor dem Hintergrund eines solchen Fiebers verschlechtert sich das allgemeine Wohlbefinden des Kindes. Das Kind empfindet eine ausgeprägte Schwäche und wird auch nach den üblichen Handlungen sehr schnell müde. Ein schweres Intoxikationssyndrom wird durch das Auftreten von Hautveränderungen begleitet.

Bei der Coxsackie-Virusinfektion treten Hautmanifestationen nicht nur an den Armen und Beinen des Babys auf. Sie können auch um den Mund oder in den Schleimhäuten der Lippen lokalisiert sein. Es ist zu beachten, dass sich diese Infektion auch durch Tröpfchen aus der Luft ausbreiten kann. Dies führt zu einer relativ hohen Häufigkeit in überfüllten Kindergruppen.

Das Messen der Infektion ist auch eine häufige Ursache für Hautausschläge. Das kranke Kind fühlt sich sehr schlecht: Sein Appetit ist fast vollständig verschwunden, die allgemeine Schwäche nimmt zu und es treten Kopfschmerzen auf. Die Körpertemperatur steigt normalerweise auf 39 Grad. Hautausschläge sind in fast allen Teilen des Körpers lokalisiert.

Hautausschlag in Form von Pickeln oder Blasen, roten Flecken an den Handflächen und Füßen eines Kindes, Foto mit Erklärungen

Hautausschlag! Es scheint, von dem nur sie nicht erscheint! Jeder Fall erfordert jedoch Aufmerksamkeit, denn ohne rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, können Sie eine schwere Krankheit übersehen.

Es ist besonders unangenehm, wenn es sich auf den Handflächen und Füßen des Kindes befindet. Er kann beim Gehen Unwohlsein verspüren und ansteckende Krankheiten, die Ausschläge verursachen, können auf gesunde Kinder übertragen werden. Warum erscheint es? Wie kann man herausfinden, ob es gefährlich ist oder nicht?

Hautausschlag in seiner ganzen Vielfalt

Akne und Rötungen auf der Haut sind immer unangenehm, besonders an den Händen. Sie machen anderen Angst vor einer Infektion, die Eltern anderer Kinder verbieten ihnen, mit einem kranken Kind zu spielen. Natürlich kann der Grund für das Auftreten völlig harmlos sein, aber niemand möchte etwas riskieren.

Sorten von Hautausschlag große Vielfalt:

  • Bei einigen Viruserkrankungen treten wässrige Vesikel auf, deren Öffnung als Eintrittspforte für die Infektion dienen kann.
  • Der Verschluss der Talgdrüsen sieht aus wie weiße oder schwarze Flecken auf der Haut;
  • Entzündungsprozesse in den Talgdrüsen führen zur Bildung von subkutanen Papeln;
  • eitrige Blasen schmerzhaft, stören stark das Kind;
  • trockene Akne kann verkrustet sein;
  • Flecken mit Schuppen und Blasen jucken oft;
  • Roter Hautausschlag wird sowohl durch harmlose Ursachen als auch durch eine Reihe von Infektionskrankheiten verursacht.

Was kann einen Ausschlag an den Handflächen und Fußsohlen von Kindern verursachen?

Es gibt mehrere Gründe für das Auftreten eines Hautausschlags eines Kindes an den Handflächen und Füßen. Am harmlosesten ist die stachelige Hitze, die durch Überhitzung entsteht. Es kann von selbst verschwinden, aber kleine rote Akne kann leicht mit einem Hautausschlag anderer Herkunft verwechselt werden. Was auch immer der Ausschlag auf den Handflächen des Kindes ist, wir müssen es dem Arzt zeigen (wir empfehlen zu lesen: Hautausschlag nach der Temperatur des Kindes: Ursachen, Behandlungsmethoden).

Verspätung bei der Bitte um medizinische Versorgung sollte nicht sein. Manche Krankheiten manifestieren sich für kurze Zeit in Ausschlag, und wenn die Pickel vorbeiziehen, wird es schwieriger zu diagnostizieren. Andere Arten von Hautausschlag können sich entwickeln und die Haut weiter verschlechtern.

Eine Entzündung der Arme und Beine hindert das Kind daran, normal zu spielen, und das Schulkind wird am Lernen gehindert. Um das Kind vor Beschwerden zu bewahren, ist es erforderlich, den Erreger rechtzeitig zu identifizieren und mit der Behandlung zu beginnen.

Virusinfektion

Eine virale Infektion, die in den Körper eindringt, verursacht verschiedene Reaktionen, einschließlich der Haut. Ein durch Viren verursachter Hautausschlag wird als Exanthem bezeichnet (weitere Einzelheiten im Artikel: Symptome und Behandlung von Exanthemen bei Kindern). Arten von Ausschlag können variieren und hängen vom Erreger ab:

  1. Krankheiten wie Masern, Röteln, infektiöse Mononukleose und Enterovirusinfektionen verursachen die Bildung von roten Flecken, die aus kleinen Papeln bestehen.
  2. Das Herpesvirus, der Erreger von Windpocken und Gürtelrose, und das Coxsackie-Virus führen zur Bildung von Vesikelbläschen, die sich voneinander trennen oder in einem geröteten Hautbereich gruppiert sind (siehe auch: Was kann den Windpockenausschlag bei Kindern verschmieren, außer grünem Material, einschließlich farblos?). Sieht aus wie dieses Foto wie dieser Ausschlag.
  3. Typhus und plötzlicher Hautausschlag erscheinen als rosa oder rote Bereiche auf der Haut, deren Ränder entweder klar oder verschwommen sein können.
  4. Ein scharlachroter Hautausschlag, der plötzlich und unabhängig auftritt, verschwindet spurlos, Patienten mit Scharlach, Hepatitis B und C. Adenovirus- oder Enterovirus-Infektionen verursachen die gleiche Hautreaktion.

Um die Diagnose eines Flecks auf der Haut festzustellen, ist es unmöglich, einen Arzt zu konsultieren. Daran sollte man nicht ziehen, da Pickel bei vielen Krankheiten wie Scharlach nur wenige Stunden durchhalten können und der Arzt nicht zu den Erklärungen der Eltern navigieren kann.

Pilzinfektion

Pilze sind auf der Haut einer Person vorhanden. Sie beginnen sich jedoch mit einer Abnahme der Immunität zu manifestieren. Die Ursache der Pilzerkrankung kann auch Stress, unzureichende und unausgewogene Ernährung, längerer Einsatz von Antibiotika sein. Der Pilz kann sich vor dem Hintergrund von hormonellem Ungleichgewicht und Darmstörungen entwickeln.

Pilzerkrankungen gehen mit einem allergischen Hautausschlag einher, der aus Pusteln besteht. Die Pustel ist ein runder Pickel mit Eiter darin. Später bilden Pusteln Krusten.

Hautausschlag kann zu Brennen und Juckreiz führen. Die Lokalisierung kann unterschiedlich sein, betrifft jedoch meistens die Füße und Handflächen.

Die Behandlung des Pilzes ist lang und schwierig. Die Krankheit ist chronisch wiederkehrend in der Natur. Es ist jedoch notwendig, es dauerhaft zu behandeln, da sich der Pilz im ganzen Körper ausbreiten kann, was zu Schädigungen der Kopfhaut und Alopezie führt. Besonders schwere Erkrankungen treten bei Patienten mit Diabetes, Asthma und Gefäßerkrankungen auf. Um Komplikationen und Sekundärinfektionen mit anderen Erregern zu vermeiden, ist es notwendig, einen Dermatologen zu kontaktieren und alle seine Termine durchzuführen.

Insekten und Parasiten

Ein Beispiel für die Ursache solcher Ausschläge kann als Würmer dienen. Sie befinden sich im Körper, meistens im Darmlumen, aber die Reaktion des Körpers darauf führt oft zu Hautausschlag. Ein Ausschlag, der durch Würmer verursacht wird, kann von einem anderen Typ sein:

  • kleine rote Pickel, wie bei Urtikaria;
  • betroffene Ekzembereiche;
  • Aale oder Furunkel;
  • Neoplasmen auf der Haut wie Papillome und Papeln.

Der resultierende Ausschlag juckt, ihr Aussehen hängt von der Art der Parasiten ab, die sich im Körper angesiedelt haben. Die Behandlung von juckenden Flecken wird nur in Kombination mit einer Anthelminthintherapie erzielt.

Es gibt einen Ausschlag auf den Handflächen und bei Infektionen mit Krätze (siehe Foto). Juckende Milbe, die die Krankheit verursacht, setzt sich in der oberen Hautschicht ab. Die Infektion erfolgt durch Kontakt mit einer kranken Person oder einem Subjekt, das sie berührt hat. Pickel, die durch Krätze hervorgerufen werden, jucken sehr, geben einem Kind keine Ruhe, Juckreiz ist nachts schlimmer (mehr im Artikel: Krätze bei einem Kind: Symptome mit Fotos und Behandlungsmethoden).

Beim geringsten Verdacht auf Krätze muss ein Arzt konsultiert werden, da er sich im ganzen Körper ausbreiten kann und sehr ansteckend ist. Der Patient muss isoliert sein und getrennte Handtücher und Bettwäsche bereitstellen.

Insektenstiche verursachen normalerweise Rötung, Schwellung oder Blasenbildung an der Hautstelle. Sie können von starkem Juckreiz oder sogar akuten Schmerzen begleitet sein. Ein Ausschlag, der wie eine Urtikaria aussieht, tritt auf, wenn das Kind allergisch gegen Insektengift ist. Die Art von Hautausschlag kann mehrere Bisse von Flöhen, Läusen oder Ameisen haben.

Allergische Reaktion

Allergie tritt bei einem Kind für viele Lebensmittel, Haushaltschemikalien, Staub, Insektenstiche, Blütenpflanzen auf. Total und nicht zählen. Die gleichzeitig auftretenden Hautausschläge sind verschieden:

  • rosafarbene oder rote Flecken, die sich in Helligkeit, Intensität, Form unterscheiden;
  • Kanten können eine klare Kontur haben oder verschwommen sein;
  • Ausschläge können sich zu trockenen Krusten entwickeln, begleitet von Peeling;
  • Wunden können zusätzlich zu Reizungen von Schwellungen begleitet sein;
  • Die häufigste Hautläsion bei Allergien ähnelt der Brennnessel, aber Knötchen, Blasen und Blasen sind möglich;
  • lokalisierte Hautausschläge im Gesicht oder Bauch, kann jedoch an Armen, Beinen und Rücken auftreten.

Bei Kontakt mit dem Allergen werden Hautausschläge an den Hautstellen beobachtet, die mit ihm in Kontakt gekommen sind, sogar an den Füßen und Fersen. Häufige Allergene können überall einen Ausschlag verursachen.

Hautkrankheiten anderer Art

Flache Papeln, die zu ausgedehnten festen Stellen mit Silberskalen verschmelzen, treten auf der Haut mit Psoriasis auf. Die Bildung von Papeln ist von starkem Juckreiz begleitet. Die Krankheit ist von Natur aus autoimmun, für andere ist sie nicht gefährlich. Es ist jedoch unmöglich, sich davon zu erholen, Sie können nur die Entwicklung der Krankheit und Rückfälle stoppen.

Ekzem an den Händen ist auch nicht ansteckend. Es wird angenommen, dass es allergisch ist, der genaue Ursprung der Erkrankung jedoch unbekannt ist. Gefährdete Kinder treten in der Familie auf. Kleine Akne erscheint auf der Haut, ihre Entstehung wird von Rötung, Schwellung und starkem Juckreiz begleitet.

Die Medizin kennt eine beträchtliche Anzahl von Krankheiten, deren Manifestation ein Ausschlag ist. Hautausschläge signalisieren oft Erkrankungen der inneren Organe:

  1. Eine Schädigung des Gastrointestinaltrakts kann zu einem Pyoderma gangrenosum führen, bei dem sich an den Beinen Flecken befinden, die wie Insektenstiche aussehen. Bei Unbehandlungen verwandeln sich die Flecken später in Geschwüre mit violetten Rändern.
  2. Erkrankungen der Leber im Anfangsstadium berichten von charakteristischen Hautausschlägen. Im Blut steigt der Gehalt an Gallensäure an, was zu einer allgemeinen Vergiftung führt. Bei Blockaden der Gallenwege bildet sich an den Handflächen und Fußsohlen Ausschlag. Äußerlich ähneln die Flecken Brandflecken. Der Ausschlag kann mit Besenreisern kombiniert werden, es juckt vor allem nachts stark.
  3. Nervöses Ekzem kann an den Händen auftreten. Es weist auf Funktionsstörungen im Nervensystem hin. Die Ursachen für Hautausschläge können eine nervöse Anspannung sein, Stress. Der Ausschlag ist äußerlich der Urtikaria ähnlich, juckt stark (wir empfehlen zu lesen: Wie die Urtikaria bei Kindern aussieht und das Foto des Anfangsstadiums).
  4. Bei Erkrankungen des Bluts oder der Blutgefäße führt die Beschädigung der Kapillarwände zu kleinen Flecken hellroter Petechien. Es hilft, ihren Ursprung zu erkennen, da der Ausschlag beim Drücken die Farbe nicht ändert. Der Ausschlag bedeckt den ganzen Körper. Bei Kindern, insbesondere bei Neugeborenen, sind Ausschläge aufgrund des Verlgof-Syndroms möglich - der Überlappung von Kapillaren und kleinen Arterien mit Blutgerinnseln. Petechien treten schmerzlos an der Injektionsstelle auf. Ein Ausschlag kann Hämoblastose signalisieren oder eine Folge von Diabetes sein. Bei Diabetes spricht sie über eine Veränderung des Blutzuckerspiegels und erscheint an allen Körperstellen, einschließlich der Füße.

Wann muss ich einen Arzt aufsuchen?

Das Auftreten von Hautveränderungen, die nicht durch bekannte äußere Ursachen verursacht werden, signalisiert immer eine Erkrankung. Oft treten neben Akne oder Hautunreinheiten andere Symptome auf, die auf eine bestimmte Krankheit hindeuten. Behandeln Sie den Ausschlag nur, wenn Sie wissen, woher er stammt. In anderen Fällen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie Grüns gegen Juckreiz verwenden, ändert sich die Farbe der Flecken. Salben können das Bild verzerren. Damit die Behandlung erfolgreich verläuft, müssen Sie dem Arzt helfen, die richtige Diagnose zu stellen. Es ist nicht notwendig, den Besuch eines Spezialisten zu verschieben, da die Manifestationen der Erkrankung vergehen können, aber die Krankheit selbst bleibt erhalten und es ist schwieriger, sie zu diagnostizieren.

Wenn ein Hautausschlag auftritt, verweisen Sie je nach den Begleitumständen auf verschiedene Ärzte:

  • nach Einnahme von Medikamenten, Kontakt mit Haushaltschemikalien, Einführung eines neuen Produkts oder Vorhandensein starker Gerüche - für einen Allergologen;
  • mit einer Kombination von Hauterscheinungen mit hohem Fieber und schlechter Gesundheit - zu Infektionskrankheiten;
  • bei erhöhten Manifestationen, Blasenbildung, Brennen, Kribbeln, Blutungen, bei einem Dermatologen;
  • Die Ausbreitung der Rötung nach einem Zeckenstich, auch wenn seit dem Biss eine beträchtliche Zeit vergangen ist, ist ein Grund, sofort den Infektionskrankheiten-Spezialisten aufzusuchen (wir empfehlen zu lesen: Wie Mückenstiche bei Kindern aussehen: Wege zur Linderung von Juckreiz und Schwellungen).

Eine frühzeitige Bitte um medizinische Hilfe wird auch bei einer gefährlichen Erkrankung schnell greifen. Es ist nicht notwendig, die Gesundheit des Kindes zu riskieren, indem zu Hause Hautpathologien eingesetzt werden.

Weitere Informationen Über Die Arten Von Allergien