Haupt Tiere

Erwachsener Hautausschlag am Gesäß

Ein Ausschlag am Gesäß bei Erwachsenen oder rote Flecken zwischen ihnen können Unwohlsein verursachen. Hautausschläge mit roter und manchmal schuppiger Haut können zu leichtem oder starkem Juckreiz führen. Der Ausschlag kann tief sein und zu analem Juckreiz führen.

In den meisten Fällen wird dies bei Erwachsenen durch eine Pilz- oder bakterielle Infektion verursacht. In einigen Fällen können jedoch rote Flecken am Gesäß die Folge einer Erkrankung sein, wie Ekzem, Psoriasis oder Follikulitis.

Die Behandlung eines Ausschlags am Gesäß kann manchmal ein Problem sein. Der Bereich der Haut zwischen dem Gesäß und um den After ist normalerweise dunkel und feucht. Dies ist eine ideale Umgebung für Mikroben. Es gibt jedoch viele natürliche Heilmittel, die Juckreiz, Irritationen und Beschwerden lindern können. Teebaumöl ist beispielsweise ein hervorragender natürlicher Bestandteil für die Zerstörung verschiedener infektiöser Bakterien. Darüber hinaus helfen Aloe Vera, Apfelessig, Haferflocken und Backpulver wirksam bei der juckenden roten Haut und beugen Irritationen im Gesäß vor.

In diesem Artikel werden die verschiedenen Ursachen für einen Ausschlag zwischen den Gesäßbacken bei Erwachsenen und die Ursache für juckende rote Haut beschrieben. Sie lernen auch einige natürliche Behandlungen, um Anfälle schnell loszuwerden.

Symptome

Ein Hautausschlag am Gesäß tritt auf, wenn bestimmte Bedingungen eine Änderung der Textur und Farbe bewirken. Dies kann zu roten Flecken mit Beulen oder Akne führen, die sehr jucken können.

Der Begriff "Hautausschlag" kann sich auf viele Arten von Hautkrankheiten beziehen. Neben Juckreiz kann ein Ausschlag von Blasen und Geschwüren begleitet werden. Sie können Reizungen im Bereich des Gesäßes und im Bereich des Gesäßes verursachen.

In der Spalte ist auch ein Hautausschlag üblich. Nasse Bedingungen sowie das Risiko einer Infektion durch den After können einen schrecklichen Juckreiz verursachen. Manchmal kann rote juckende Haut in der Nähe Ihres Anus erscheinen und sich auf das Gesäß ausbreiten.

Ursachen für einen Ausschlag am Gesäß

Schauen wir uns die verschiedenen Ursachen für einen Ausschlag an Ihrem Gesäß an. Dies hilft Ihnen, die Behandlungsmethoden zu lernen, um den Ausschlag zu beseitigen.

Ekzem

Eine sehr juckende rote Haut kann ein Symptom eines Ekzems sein. Ekzem ist eine entzündliche Erkrankung, die durch verschiedene Auslöser verursacht wird.

Ekzem tritt häufig auf dem Gesäß, den Ellbogeninnenseiten, hinter den Knien und auf Ihrem Gesicht auf.

Sie sollten die Ekzempunkte am Gesäß nicht zerkratzen, da dies zu einer sekundären bakteriellen Infektion führen kann. Die meisten der am Ende des Artikels genannten Hausmittel gegen Seitenausschlag eignen sich hervorragend für die Behandlung.

Kontaktdermatitis

Kontaktdermatitis ist eine andere Form von Ekzemen, die die Haut am Gesäß und im Bereich zwischen ihnen beeinflussen kann. Kontaktdermatitis in diesem Körperteil wird in der Regel durch Reizstoffe von Kleidung oder Reinigungsmitteln verursacht.

Kontaktdermatitis betrifft häufig das Gesäß und den Genitalbereich und kann Juckreiz am Oberschenkel verursachen. Wenn eine Kontaktdermatitis einen Hautausschlag verursacht, juckt Ihre Haut und ist schmerzhaft bei Hautausschlägen.

Psoriasis

Psoriasis ist eine weitere entzündliche Erkrankung, die juckende, schuppige Haut am Gesäß und Gesäß verursachen kann. Die von Psoriasis betroffene Haut ist in der Regel sehr juckend und rot und kann schuppig sein oder auch nicht.

Psoriasis kann sowohl den Analbereich als auch das Gesäß betreffen. Die anale Psoriasis verursacht starken Juckreiz um den After und kann auch beim Stuhlgang bluten. Psoriasis in der Gesäßfalte erscheint als Flecken juckender roter Haut.

Einige Menschen haben festgestellt, dass die Nahrungsergänzung mit Omega-3-Präparaten oder Vitamin D-Präparaten dazu beitrug, die Symptome von Psoriasis und anderen entzündlichen Reaktionen auf die Haut zu reduzieren.

Pilzinfektion

Dunkle feuchte Bedingungen zwischen den Gesäßpartien bedeuten, dass dieser Bereich für Pilzinfektionen anfällig ist. Pilzinfektionen der Haut werden durch Hefen verursacht, die auf der oberen Hautschicht leben und häufig in den Hautfalten auftreten. Pilzinfektionen können rote Hautläsionen verursachen und jucken und schuppig werden.

Der Ausschlag wirkt sich normalerweise auf das Gesäß aus und kann sich auf die Leisten- und Oberschenkelregion ausbreiten. Um Pilzinfektionen in diesen Körperteilen zu vermeiden, wird empfohlen, den Bereich zwischen den Pobacken so sauber und trocken wie möglich zu halten.

Bakterielle Infektion

Eine andere Art von Infektion, die dazu führen kann, dass der After mit roten Flecken entzündeter Haut am Gesäß juckt, ist eine bakterielle Infektion. Die Haut am Gesäß kann jucken und rot werden, wenn Staphylokokken-Bakterien die Haut infizieren.

Starke Kratzer können zu Infektionen führen, die die Haut schädigen können. Je mehr Sie kämmen, desto juckender.

Eine andere Art bakterieller Infektion, die juckende rote Beulen am Gesäß verursachen kann, ist Cellulite. Es verursacht rote, schmerzhafte, geschwollene Haut in den betroffenen Bereichen. Cellulite kann ungewöhnliche Stellen wie das Gesäß betreffen.

Follikulitis / Akne

Bereiche mit roten wunden Beulen im Gesäß können durch entzündete Haarfollikel verursacht werden. Der medizinische Begriff für entzündete Follikel ist Follikulitis. Infizierte Follikel werden geschwollen, rot und können sich mit Eiter füllen, um pustelartig zu werden.

Die Follikulitis kann jeden Körperteil betreffen, einschließlich Gesäß, Brust, Rücken, Arme und Beine. Follikulitis, die das Gesäß befällt, ist recht häufig und meistens bakteriell. Akne und ihre Varianten sind auch Arten der Follikulitis.

Die Follikulitis des Gesäßes kann akut sein, was zu roten, schmerzhaften Papeln und Pusteln oder chronisch führt, was häufig signifikante Symptome verursacht, jedoch sehr hartnäckig sein kann.

Virusinfektion

Ein Kribbeln am Gesäß und ein Kribbeln können ein Symptom für eine Gürtelrose sein. Gürtelrose ist eine durch das Varicella-Zoster-Virus verursachte Viruserkrankung, die einen fleckigen roten Hautausschlag in dem betroffenen Bereich verursacht. Diese Flecken jucken die Haut und keimen nach einigen Tagen.

Schindeln verursachen normalerweise einen fleckigen Ausschlag im oberen Teil des Rumpfes und machen Ihre Haut empfindlich bei Berührung. Es kann auch den Genitalbereich betreffen.

Manuka und Kleehonig sind wirksam bei der Behandlung von Gürtelrose sowie diesen ätherischen Ölen, die eine starke antivirale Wirkung haben.

Intertrigo

Ein Ausschlag zwischen den Gesäßhälften kann durch Windelausschlag verursacht werden. Dies geschieht, wenn Ihr Gesäß beim Gehen, Laufen oder Trainieren aneinander reibt. Das Ergebnis kann gereizte Haut sein, die rissig, rot und feucht wird. Weitere Reizungen können sehr leicht auftreten, wenn Unterwäsche oder Schweiß den Zustand weiter verschlimmern.

Wärmeausschlag

Die Ansammlung von kleiner Akne, die einen Ausschlag auf dem Gesäß bildet, kann ein Wärmeausschlag sein. Ein irritierender Ausschlag tritt auf, wenn winzige, schweißnervende Kanäle verstopfen und juckende Unebenheiten bilden.

Wärmeausschläge können rote oder rosa Flecken auf der Haut sein. Wenn der Ausschlag schwerwiegend wird, kann die betroffene Haut sehr gereizt werden und zu großen, erhabenen roten Beulen werden. Bei manchen Menschen tritt auch ein starker Juckreiz mit einem Hautausschlag auf. Obwohl es sich auf jeden Körperteil auswirken kann, sind die gemeinsamen Bereiche, die von Wärmeausbrüchen betroffen sind, Gesäß, Leisten- und Ellbogenfalten.

Insektenstiche

Ein Ausschlag am Gesäß, der nicht durch eine Krankheit verursacht wird, kann durch Bettwanzen verursacht werden. Wanzenstiche können schmerzhafte, juckende rote Haut hinterlassen und können überall in Ihrem Körper auftreten.

Wenn Sie sie zerkratzen, können Sie die gebrochene Haut zerbrechen und eine sekundäre Infektion im Bissbereich verursachen.

Scab

Eine weitere Ursache für Hautausschlag mit starkem Juckreiz um das Gesäß und den After ist Krätze. Krätze ist ein infektiöser Juckreiz, der durch kleine Milben verursacht wird, die sich unter die Haut graben und eine Entzündungsreaktion in der Haut verursachen können.

Krätze findet man häufig im Bereich des Gesäßes und der Genitalien, obwohl auch Hände, Handgelenke und Bauch betroffen sein können. Diese Milben können insbesondere in der Nacht zu starkem Juckreiz führen, und Sie können winzige Flecken feststellen, die einen juckenden Ausschlag bilden.

Weitere Informationen zum Entfernen dieser lästigen Zecken finden Sie in meinem Artikel zum natürlichen Entfernen von Krätze.

Ringförmiges Granulom

Ein rötlicher, rötlicher Ausschlag am Gesäß kann eine Krankheit sein, die als ringförmiges Granulom bezeichnet wird. Dies ist eine entzündliche Reaktion auf die Haut, die Ärzte wissen nicht, warum dies geschieht.

Diese Ausschläge können jeden Bereich des Körpers betreffen, einschließlich der Leistengegend, der Achselhöhlen oder der Hände. Ausschläge am Gesäß verschwinden in der Regel ohne besondere Behandlung von selbst.

Urtikaria

Urtikaria sind erhabene Stellen juckender Haut, die das Gesäß oder andere Körperbereiche beeinträchtigen können. Urtikaria - eine allergische Reaktion auf ein Allergen. Aber Faktoren wie Stress, Bewegung, Sonnenlicht und extreme Temperaturen können zu Hautausschlag führen.

Sie können einige natürliche Antihistaminika oder andere natürliche Heilmittel ausprobieren, um Nesselsucht loszuwerden, um Ihre juckenden Hautflecken auf Ihrem Gesäß zu beruhigen.

Behandlung von Hautausschlag bei den Gesäßhilfsmitteln

Abhängig von der Ursache Ihres Ausschlags gibt es viele natürliche und wirksame Hausmittel, die Irritationen lindern können. Hier sind einige der besten natürlichen Heilmittel für die Behandlung eines Hautausschlags auf dem Rücken.

Kokosnussöl und Teebaumöl

Aufgrund ihrer starken antimikrobiellen Wirkung ist die Kombination aus nativem Kokosnussöl und Teebaumöl ein hervorragendes natürliches Heilmittel für Anfälle. Kokosöl zusammen mit Teebaumöl hilft, Juckreiz und Entzündungen bei bakteriellen, pilzlichen und viralen Hautinfektionen zu reduzieren.

Zum Beispiel berichtete das Journal of Clinical Microbiology Reviews, dass Teebaumöl Wirkstoffe enthält, die das Wachstum von Pilzen hemmen und Bakterienstämmen vorbeugen können, die mehr Infektionen auf der Haut verursachen. Außerdem hat die Kokosnussöl-Forschung gezeigt, dass sie Staphylococcus-Bakterienstämme abtöten kann, die häufig mit Dermatitis assoziiert sind und bei der Behandlung von Ekzemen helfen können.

Zusätzlich zu seinen antibakteriellen Eigenschaften hilft der Gehalt an Fettsäuren in Kokosnussöl die Haut zu befeuchten und bildet eine Schutzbarriere gegen weitere Infektionen.

Um Teebaumöl und Kokosnussöl als Hausmittel zur Beseitigung von Geschwüren zu verwenden, sollten Sie Folgendes tun:

  • Mischen Sie 2-3 Tropfen Teebaumöl mit einem Esslöffel Kokosnussöl.
  • Tragen Sie die Mischung 2-3 mal täglich auf die Hautpartie auf das Gesäß auf, das von einem Hautausschlag betroffen ist.
  • Verwenden Sie jeden Tag, bis die Symptome vollständig verschwunden sind.

Haferkompresse

Haferflocken sind eine natürliche beruhigende Zutat, die helfen können, den juckenden Ausschlag zwischen den Pobacken zu beseitigen. Haferflocken enthalten entzündungshemmende Eigenschaften, die den Juckreiz lindern, Rötungen reduzieren und geschädigte Haut heilen.

Die Studie zur medizinischen Verwendung von Haferflocken zur Behandlung von Hautkrankheiten hat gezeigt, dass es sich bei Dermatitis und anderen entzündlichen Hautproblemen um eine wirksame Behandlung handelt. Im Journal of Drugs in der Dermatologie wurde beispielsweise berichtet, dass Hafermehl die Haut von Keimen und Infektionen reinigt und entzündungshemmend wirkt.

Sie können Haferflocken in das Bad geben, um die Reizung durch große Eruptionen am Gesäß zu reduzieren, oder Sie können eine Heilpaste herstellen. Das sollten Sie tun:

  • Füllen Sie das Bad mit warmem Wasser und fügen Sie 2 Tassen Milch Haferflocken hinzu.
  • Mischen Sie Haferflocken gut mit Wasser, um Heilstoffe freizusetzen.
  • Bis zu 20 Minuten im Bad einweichen. In diesem Fall können Sie eine Handvoll Haferflocken mit Wasser mischen und die Mischung sanft in den Gesäßausschlag reiben.
  • Mit warmem Wasser spülen und trocken wischen.
  • Baden Sie in Haferflocken 2-3 Mal pro Woche, um den Juckreiz um das Gesäß und den Analbereich zu lindern.
  • Sie können auch ein Bad für Haferflocken verwenden, um Juckreiz im gesamten Körper zu vermeiden.

Aloe Vera

Aloe Vera ist ein bekanntes Hausmittel zur Reduzierung von Juckreiz und zur Heilung geschädigter Haut. Aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften kann Aloe Vera besonders dazu beitragen, den Ausschlag zwischen den Gesäßbacken zu lindern.

Eine Untersuchung des Heilungspotenzials von Aloe Vera auf Hautausschläge hat gezeigt, dass es dabei helfen kann, geschädigte Haut wiederherzustellen und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Inflammopharmacology Magazine berichtete, dass Aloe-Blatt-Extrakte bei der Behandlung von atopischer Dermatitis helfen können. In der Tat stellten die Forscher fest, dass Aloe Vera ebenso wirksam ist wie Antihistaminika und topische Kortikosteroide zur Behandlung entzündlicher Hauterkrankungen.

Es ist sehr einfach, Aloe Vera als Hausmittel für einen Ausschlag auf dem Gesäß oder den Gesäßspalten zu verwenden. Das sollten Sie tun:

  • Verwenden Sie reines Aloe Vera-Gel mit den höchstmöglichen Zutaten.
  • Tragen Sie Aloe Vera Gel auf den Ausschlag am Gesäß auf.
  • Sanft einmassieren, damit sie von der Haut aufgenommen wird.
  • Wenden Sie 2-3 mal täglich auf einen juckenden paroxysmalen Ausschlag, um den Juckreiz zu lindern und Ihre Haut schneller heilen zu lassen.

Der mit Wasser verdünnte rohe Apfelessig ist ideal, um juckende Hautausschläge am Gesäß zu beseitigen. Der Grund, warum Essig effektiv Juckreiz lindert, ist auf den Gehalt an Essigsäure zurückzuführen. Darüber hinaus ist Apfelessig ein natürliches Antiseptikum, das helfen kann, die Keime zu zerstören, die Hautinfektionen verursachen.

Die Untersuchung der medizinischen Wirkung von Apfelessig hat gezeigt, dass es bei der Behandlung vieler Hautbeschwerden wirksam ist. Annals of Dermatology berichtet beispielsweise, dass Essigsäure helfen kann, auch schwere Fälle von Dermatitis zu behandeln.

Verwenden Sie Apfelessig als günstiges und wirksames Hausmittel zur Behandlung von Juckreiz und Rötungen am Gesäß. Nachfolgend die folgenden Schritte:

  • Verdünnen Sie unbehandelten rohen Apfelessig mit gleichen Teilen Wasser (verwenden Sie keinen Essig auf Ihrer Haut, da dies die Haut zusätzlich reizen kann).
  • Tragen Sie mit einem in das Produkt eingeweichten Wattebausch einen juckenden Ausschlag auf das Gesäß auf und lassen Sie es in einem Spalt trocknen.
  • Verwenden Sie ein Mittel 2-3 mal am Tag, um eine Pilz- oder bakterielle Infektion des Gesäßes zu beseitigen.
  • Apfelwein-Heilmittel wirkt auch gut gegen Juckreiz von Bettwanzen, Krätze oder Wärmeausschlägen.

Backpulver

Eine andere kostengünstige und einfache Möglichkeit, ein juckendes Problem zu beseitigen, ist die Verwendung von Backpulver. Sie können Backpulver verwenden, um das Austrocknen starker Hautausschläge zu verhindern, die in die Flüssigkeit eindringen oder zu starkem Juckreiz führen. Neben dem natürlichen entzündungshemmenden Wirkstoff tötet Backpulver die Bakterien, die die Infektion verursachen, auf sanfte Weise ab.

Menschen mit Dermatitis können im Sodawasser schwimmen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, juckende Hautausschläge an großen Körperstellen oder an schwer zugänglichen Stellen zu behandeln.

Darüber hinaus wurde im Journal of Dermatological Treatments über eine Studie berichtet, aus der hervorgeht, dass Backsoda die Symptome von Psoriasis, juckender, roter Haut lindern kann.

Alles, was Sie tun müssen, um Backpulver zu verwenden, um Irritationen durch einen juckenden roten Ausschlag am Gesäß zu lindern, wird das Soda in ein warmes Wasserbad gegeben. Hier sind die Anweisungen:

  • Nehmen Sie ein Bad mit warmem Wasser und fügen Sie etwa eine halbe Tasse Backpulver hinzu.
  • Entspannen Sie sich für 20 Minuten in einem Bad und lindern Sie juckende Haut im Bereich zwischen den Pobacken.
  • Wasche dich unter der Dusche und trockne trocken.
  • Tragen Sie etwas Aloe Vera oder Kokosnussöl auf die betroffene Hautpartie am Hintern und zwischen den Gesäßpartien auf.
  • Baden Sie 1-2 mal pro Woche in Backpulver, um Dermatitis oder Psoriasis zu verhindern.

Hamamelis

Sie können schnell einen juckenden Ausschlag im Riss am Hintern beruhigen und den Juckreiz durch Anwendung von Hamamelis stoppen. Es enthält Tannine, die ein natürliches Adstringens bilden und Irritationen und Beschwerden von roter juckender Haut schnell beseitigen. Hamamelis enthält auch antiseptische Verbindungen, um Hautinfektionen zu verhindern, die den Juckreiz verschlimmern.

Eine Studie deutscher Wissenschaftler hat gezeigt, dass sie aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften bei Ekzemen und anderen entzündlichen Hautzuständen hilft. Antimikrobielle Eigenschaften behandelten auch Infektionen der Haut und trugen zur Beschleunigung der Heilung bei.

  • Tränken Sie einen Wattebausch oder eine Perle in reiner Hamamelis.
  • Vorsichtig auf den betroffenen Bereich der Haut zwischen dem Gesäß und um den After auftragen, um Juckreiz zu reduzieren.
  • Verwenden Sie 2-3 Mal am Tag, um Anfälle schneller zu heilen, und setzen Sie sie so lange fort, bis alle Symptome des Ausschlags für immer verschwunden sind.

Wann zum Arzt gehen?

Die meisten Fälle von rotem juckenden Ausschlag am Gesäß bei Erwachsenen können mit natürlichen Hausmitteln wirksam behandelt werden. In einigen Fällen sollten Sie jedoch einen Arzt aufsuchen.

  • Der Ausschlag entwickelt sich plötzlich und breitet sich aus.
  • Sie haben Blasen im betroffenen Bereich des Gesäßes festgestellt.
  • Der Ausschlag wird von Schmerzen und Unbehagen begleitet.
  • Es gibt Anzeichen einer Infektion, wie Eiter durch einen Ausschlag, Hitze im Bereich des betroffenen Bereichs oder Fieber.
  • Es gibt einen roten Streifen, der von einem Hautausschlag herrührt, der ein Zeichen von Sepsis sein kann.

Hautausschlag auf den Priester eines Erwachsenen - mögliche Ursachen und Behandlung

Hautausschläge am Gesäß verursachen erhebliche Beschwerden, und schmerzhafte Empfindungen können die Aufrechterhaltung der üblichen Lebensweise beeinträchtigen.

Frauen treffen häufiger auf diese Art von Hautausschlag als Männer. Dies liegt daran, dass in der schönen Hälfte der Menschheit die Haut viel empfindlicher und zarter ist.

In diesem Körperbereich bei Frauen ist die subkutane Fettschicht besser entwickelt, sie enthält mehr Talgdrüsen.

Arten von Glutealausschlägen

Arten von Glutealausschlägen:

  1. Papeln (Knoten). Dichte, rote Knötchen, die leicht über die Haut ragen. Sie gelten als entzündliche Pickel (nach Einstufung). Begleitet von schmerzhaften Empfindungen, Juckreiz. Ein solcher Ausschlag bereitet seinem Träger viel Unbehagen.
  2. Gewöhnliche Flecken (Pigment). Diese Art von Ausschlag wirkt sich auf die Oberflächenschichten der Epidermis aus. Es gibt verschiedene Nuancen: von Weiß bis Dunkelbraun. Gluteal Ausschläge haben oft rote und burgunderrote Farben.
  3. Skalen Sie sind sekundäre Elemente der Haut, Juckreiz und Abplatzungen. Wird gebildet, indem Zellen aufeinander geschichtet werden. Tritt bei Pilzkrankheiten, Psoriasis auf.
  4. Pusteln (Geschwüre). Hohlräume gefüllt mit eitrigem Inhalt. Pusteln können sowohl oberflächliche als auch tiefe Hautschichten betreffen.
  5. Bläschen (wässrige Blasen). Manifestiert in Form von kleinen Formationen (Blasen) mit rauer Struktur, die über die Epidermis hinausragen. Sie sammeln interstitielle Flüssigkeit aufgrund der Reibung der betroffenen Haut an der Kleidung an. Es kann auch das Ergebnis viraler und bakterieller Infektionen sein.
  6. Akne Solche Hautausschläge treten aufgrund einer Blockade der Talgdrüsen auf. Gebildete Siegel auf der Haut sind entzündlicher Natur. Wenn Sie sie etwas zusammendrücken, wird der dunkle Inhalt hervorgehoben.

Die Hauptursachen für den Ausschlag (Foto und Beschreibung)

Es gibt viele Faktoren für das Auftreten von Irritationen beim Priester:

  • Allergie:
  • Stress;
  • Schwangerschaftszeit;
  • eine Diät voller schädlicher Lebensmittel;
  • hormonelle Veränderungen;
  • Lebererkrankung;
  • Diabetes mellitus.

Darüber hinaus gibt es sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern infektiöse und nicht infektiöse Ursachen für das Auftreten des Hautausschlags.

Infektiöse Manifestationen

Meistens sieht sich eine Person mit diesen Arten von Hautkrankheiten konfrontiert:

  1. Herpes Durch einen Virus verursacht, ist es extrem ansteckend. Die Krankheit ist ein mehrfacher Ausschlag von eitrigen Geschwüren. Es gibt verschiedene Arten von Krankheitserregern.
  2. Candidiasis Der zweite Name für Pathologie ist Soor. Tritt infolge der Fortpflanzung von Pilzen der Gattung Candida auf.
  3. Dermatophytose. Pilzerkrankungen treten am Gesäß in Form von Scootul (Krusten) mit schmutziger gelber oder grauer Tönung auf. Inguinale Dermatophytose ist am Gesäß bei Männern am häufigsten.
  4. Krätze Infektiöse Parasitenerkrankung durch Juckreiz (Krätzemilbe).

Fotos von infektiösem Hautausschlag:

Nicht ansteckender Hautausschlag

Ausschläge nicht-infektiöser Ätiologie können bei jeder Person auftreten, unabhängig von Alter oder Geschlecht.

Dazu gehören:

  1. Psoriasis Erscheint als Folge einer eingeschränkten Funktionalität des Immunsystems. Krankheitsherde können Unwohlsein und Schmerzen verursachen.
  2. Dermatitis Eine solche Manifestation ist die häufigste. Kann als Folge von Allergien aufgrund von äußeren Einflüssen auftreten. Zum Beispiel Insektenstiche, Chemikalien (beim Waschen, Kosmetika oder Drogen), Pollen oder die Blätter einiger Pflanzen, einschließlich giftiger.
  3. Urtikaria Diese Pathologie ist durch zwei Entwicklungsstadien gekennzeichnet. Zu Beginn tritt Juckreiz in einem bestimmten Bereich des Körpers auf, dann bilden sich Blasen. Die Ursache der Urtikaria liegt im Rückruf der Haut bei allergischem Schock jeglicher Art.
  4. Akne und Geschwüre. Der Erreger solcher Hautläsionen ist Staphylococcus aureus. Wenn sie ignoriert wird, kann sich Akne in Furunkel verwandeln (bekannt als Furunkel).

Nicht infektiöser Hautausschlag:

Erste Hilfe und Behandlung

Die folgenden Aktionen sollten sofort nach dem plötzlichen Auftreten von roten Flecken ausgeführt werden.

Um Juckreiz und Rötung zu vermeiden, sind Volksheilmittel perfekt: Lotionen aus Abkochungen von Schöllkraut, Kamille, Ringelblume, Salbei, Schnur, Eichenrinde. Der therapeutische Effekt tritt viel schneller auf, wenn die Beckenstelle mit einem Abkochen von Heilpflanzen die Läsion für etwa zwanzig Minuten verringert. Die Lösung ergibt sich aus der folgenden Berechnung: 5-7 Liter gekochtes Wasser pro Brühe. Danach den Körper anfeuchten, die medizinische Flüssigkeit nicht spülen.

Medikation

Als Erste Hilfe können Sie Medikamente einnehmen. Um Juckreiz und Entzündungen zu vermeiden, ist es erforderlich, die betroffene Körperregion mehrmals täglich mit antiseptischen Mitteln zu reinigen. Salicylalkohol, Wasserstoffperoxid oder Chlorhexidin können helfen.

Die Therapie sollte nur von einem Arzt verschrieben werden, nachdem die Ursache für den Glutealausschlag qualifiziert ist.

Salicyl-Zink-Salbe hilft, Irritationen zu beseitigen. Bei kleinem Hautausschlag, Geschwüren, Pickeln auf dem Priester, die von Juckreiz begleitet werden, sollten sie morgens und abends mit Medikamenten behandelt werden.

Auch für diese Salbe Baziron geeignet, die antibakteriell wirkt. Das Medikament zieht gut in die Haut ein, ohne es zu stark zu trocknen.

Blasen und Pickel sollten mit den folgenden medizinischen Salben und Cremes mit sauberen, sanften Bewegungen abgewischt werden:

  1. Skikoren Undurchsichtiges Gel. Gut geeignet zur Behandlung von Akne.
  2. Bepanten, Zikretall, Desitin, Tsindol. Salben haben entzündungshemmende, antiseptische Eigenschaften, sie helfen dabei, Entzündungen, Juckreiz der betroffenen Haut sowie heilende und trockene Wunden zu beseitigen.
  3. Miramistin Dieses Medikament ist als Salbe und Lösung (Spray) erhältlich. Es wirkt wundheilend, antiseptisch und immunstimulierend. Kämpft erfolgreich gegen die einfachsten Mikroorganismen (Pilze, Bakterien).
  4. Lassar Einfügen hilft zu beseitigen:
    • verschiedene Hautkrankheiten;
    • Dekubitus;
    • Pusteln;
    • Hautausschlag durch übermäßiges Schwitzen;
    • Geschwüre mit ausgeprägtem Weinen
    • Pyodermie (eitrige Läsion der Haut).
  5. Fukortsin Das Arzneimittel hat antimykotische und antiseptische Eigenschaften. Es ist notwendig, eine Spitze zu verwenden (jede Wunde, Pickel oder Geschwür anzusetzen).
  6. Zenerit Die Salbe hilft bei der Beseitigung von Akne aufgrund von Fehlfunktionen der Talgdrüsen.
  7. Teer Seife.

Es gibt eine andere Methode zur Behandlung roter Flecken am Gesäß, die Darsonvalization genannt wird. Es ist eine sehr effektive physiotherapeutische Methode, die Hautläsionen mit Blasen oder pustulösen Geschwüren perfekt beseitigt. Das Wesentliche der Behandlungsmethode ist der Einfluss eines Hochspannungsimpulsstroms mit einer kleinen Leistungsamplitude auf den betroffenen Bereich.

Es wird strengstens empfohlen, sich nicht selbst zu behandeln und insbesondere die betroffenen Bereiche zu quetschen, zu schälen, zu durchbohren und zu kämmen, um eine Infektion zu vermeiden.

Volksmedizin

Behandlungsmethoden für Volksheilmittel:

  1. Haferflocken-Bad Geben Sie ein Bad mit heißem Wasser ein, gießen Sie zwei Gläser Haferflocken hinein und mischen Sie es. Lassen Sie sich zwanzig Minuten Zeit, um darauf zu bestehen, und danach können Sie Wasserbehandlungen vornehmen. Wenden Sie diese Methode dreimal wöchentlich an, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Geschwollene Haferflocken können auf die wunde Stelle aufgetragen werden, um die Wirkung zu verbessern.
  2. Apfelessig Unverdünnter Essig wird zur Behandlung von Reizungen und Juckreiz am Boden verwendet. Für die Anwendung auf Pusteln und Wunden muss der Essig mit Wasser (1: 1) verdünnt und dreimal täglich geschmiert werden.
  3. Teebaumöl und Kokosnuss. Diese Produkte haben eine ausgezeichnete antimikrobielle Wirkung, unterdrücken Entzündungen und Juckreiz bei verschiedenen Hautkrankheiten (Bakterien, Pilze, Viren). Mischen Sie drei Tropfen Teebaumöl mit Kunst. l Kokosnussöl. Behandeln Sie die Wunden mindestens dreimal täglich (bis die Symptome verschwinden).
  4. Aloe Vera. Aloe hilft gegen Juckreiz, Hautirritationen. Es hat eine heilende Wirkung. Zum Auftragen die Stiele der Heilpflanze fein reiben. Reiben Sie die infizierten Bereiche des Gesäßes nur ein, wenn keine starken Schmerzen auftreten. Kann mit Sanddornöl verwendet werden.

Videovorschriften für Aknebehandlung:

Prävention

In einigen Fällen ist ein Hautausschlag viel leichter zu verhindern als zu heilen.

Um Hautausschläge zu vermeiden, sollten Präventivmaßnahmen beachtet werden:

  1. Die Haut nicht übermäßig trocknen. Nach dem Waschen müssen Sie feuchtigkeitsspendende Kosmetika (Lotion, Sahne oder Milch) auf den Körper auftragen.
  2. Verwenden Sie Peelings, Peelings, um die Haut von abgestorbenen Zellen zu reinigen. Es wird jedoch ausdrücklich nicht empfohlen, ein solches Verfahren in Gegenwart von eitrigem Inhalt oder entzündlichen Prozessen anzuwenden.
  3. Vermeiden Sie längeren Kontakt des bloßen Gesäßes mit weichen Ledermöbeln. Dies kann durch vermehrtes Schwitzen zur Reproduktion der pathogenen Flora führen.
  4. Verwenden Sie für den Alltag Baumwolle, Leinenunterwäsche (oder andere natürliche Stoffe). Einmal täglich wechseln, nicht weniger.
  5. Bei einer Tendenz zu verstärktem Schwitzen sollten Sie systematisch Babypuder verwenden.

Es ist auch notwendig, das Immunsystem zu stärken, da sich aufgrund von Versagen seiner Arbeit verschiedene Krankheiten entwickeln. Vitamin- und Mineralstoffkomplexe sollten konsumiert werden, der Körper sollte gehärtet und entgossen werden.

Schädliche Gewohnheiten wirken sich nachteilig auf den menschlichen Körper aus. Daher müssen Sie mit dem Rauchen aufhören, Alkohol trinken, sich an einer gesunden Ernährung halten und Stresssituationen minimieren.

Ausschlag am Gesäß - es gibt keine unangenehmen Themen

Selten wird sich ein Leser zu einem so individuellen und scheinbar unanständigen Thema wie Ausschlag am Gesäß offen äußern. Wenn wir in die Zukunft schauen, machen wir sofort einen Vorbehalt, dass alle Themen in Bezug auf Gesundheit den Status "erlaubt" haben.

Zweifellos ist es für eine inhaltliche Diskussion der Gründe, die zu diesem unangenehmen Phänomen an einem so pikanten Ort geführt haben, notwendig, den visuellen Unterschied zwischen dem einen oder anderen Hautausschlag zu klären.

Arten von Glutealausschlägen

Äußere Zeichen ermöglichen es Ihnen, den Hautausschlag auf der Haut recht genau zu organisieren und zu beschreiben:

  1. Veränderte Farbe (Pigmentierung) einzelner (Insel-) Hautbereiche, also - Flecken. Sie unterscheiden sich in Farbtönen, oft rot, aber in der Regel von demselben Relief, das sich auf derselben Ebene befindet.
  2. Hautausschlag oder Papeln, bestehend aus einer Streuung von höhlenfreien Formationen auf der Haut, die an Hirse erinnern. Bei Berührung ist dieser Ausschlag elastisch, als sei er rau, und ragt in der Regel über die Körperoberfläche hervor, wodurch die Läsion geschwollen wird. Verschiedene Papeln: entzündlich, nicht entzündlich, polygonal, oval, rund.
  3. Bulla und Vesikel. Aus Gründen der Vollständigkeit der Beschreibung werden diese medizinischen Begriffe häufig durch verständlichere Wortblasen ersetzt. Sie ragen über die Haut und variieren in der Größe.
  4. Pusteln Um zu verstehen - dies sind die gleichen Blasen auf der Hautoberfläche, die jedoch mit abgestorbenen Hautzellen und Eiter gefüllt sind.
  5. Der Ausschlag im Zusammenhang mit der Blockade der Talgdrüsen. Haben Sie einen bekannten Namen - Akne. Hierbei handelt es sich meist um eine kompaktierte Entzündung der Haut. Beim Drücken mit den Fingern wird der dunkel aussehende Inhalt hervorgehoben, der im Aussehen unangenehm ist.
  6. Skalenbildung. Dies ist häufig eine Manifestation sekundärer Anzeichen der zugrunde liegenden Erkrankung und nicht unbedingt der Haut. Es kann nach dem Absterben bestimmter Hautbereiche erscheinen.

Ursachen des Phänomens

Nach der Beschreibung der äußeren Merkmale ist es logisch, die Ursachen des Hautausschlags am Gesäß zu betrachten:

  1. Dermatitis Die Ursache für das Auftreten auf der Haut kann sowohl allergische Reizstoffe als auch physikalische, biologische oder chemische Auswirkungen sein.
  2. Herpes des Gesäßes und der Genitalien: Diese Viruserkrankung kann bei Erwachsenen einen extrem schmerzhaften Hautausschlag in Form von Vesikeln verursachen.
  3. Akne Die Ursachen für das Auftreten auf dem Gesäß können unterschiedlich sein: von Stress, Unterernährung, hormonellem Ungleichgewicht bis hin zu Leberproblemen, die mit Alkoholsucht zusammenhängen.
  4. Ein Ausschlag am Gesäß bei Frauen kann während der Schwangerschaft auftreten.
  5. Psoriasis Es äußert sich auf der Haut in Form von Hautausschlag, Schuppen oder Erosion.
  6. Syphilis Diese extrem schwere Geschlechtskrankheit macht sich in allen Organen und im gesamten Körper bemerkbar, einschließlich des Gesäßes. Papeln, die in der jugendlichen Zone aufgetaucht sind, können auf das Vorliegen dieser Krankheit hinweisen.
  7. Diabetes kann einen roten eitrigen Ausschlag am Gesäß verursachen.

Infektiöse Manifestationen

Ein Ausschlag am Gesäß, verursacht durch verschiedene Infektionskrankheiten:

  • Dermatophytose. Dies ist eine Pilzerkrankung der Haut, die auf dem Priester in Form von Scootul auftreten kann - solche Krusten von gelblicher oder grau-schmutziger Farbe.
  • Herpes Virusinfektionskrankheit mit charakteristischen Sehzeichen (siehe Foto).
  • Krätze Infektiöse Hautveränderungen durch Krätze.
  • Candidiasis Diese Krankheit, die einen anderen Namen hat - Soor tritt häufig bei Kindern auf. Ursache für das Auftreten sind Pilze der Gattung Candida.

Nicht ansteckender Hautausschlag

Sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern kann es zu einem Hautausschlag kommen, der nicht ansteckend ist, unabhängig von Geschlecht und Alter.

Dies beinhaltet:

    Dermatitis

Dermatitis am Gesäß

Erste Hilfe

Diese Hilfe wird daher als erste bezeichnet, da die Notwendigkeit sofort entsteht - mit dem plötzlichen Auftreten eines Ausschlags.

Wie immer helfen Omas Rezepte gegen Juckreiz, Entzündungen oder Irritationen. Verwenden Sie Lotionen von Abkochungen von Kamille, Sukzession, Schöllkraut, Eichenrinde, Ringelblume, Salbei. Der Effekt wird schneller auftreten, wenn Sie die „kausale“ Stelle im Becken mit dieser Brühe 20 Minuten lang vollständig absenken. Machen Sie die Lösung mit der Geschwindigkeit von: ein Glas Brühe für 5-7 Liter warmes gekochtes Wasser. Danach einfach den Körper abtupfen, ohne die Lösung zu waschen.

Ohne Zweifel sollte es sich in erster Linie um Erste-Hilfe-Medizin handeln. Um Entzündungen und Juckreiz mehrmals am Tag zu lindern, reiben Sie die betroffenen Körperbereiche mit Antiseptika ein. Dazu passen: Wasserstoffperoxid, Chlorhexidin oder Salicylalkohol.

Was nicht zu tun

Zwei Prinzipien zur Beantwortung der Frage: Was darf bei der Behandlung von Hautausschlag nicht erlaubt sein:

  1. In erster Linie. Selbstmedikation nicht.
  2. Die zweite, die sich aus dem ersten ergibt - führe keine Experimente mit deiner Gesundheit durch, folge Intuition oder Gerüchten, sagen sie, wurde mir gesagt, und plötzlich wird es mir helfen.

Notwendige Behandlung

Jede Behandlung, die zu Hause durchgeführt wird, sollte „nach dem Komma“ nach dem kategorialen Satz erfolgen: nach einer Arztbesetzung, da nur nach einer qualifizierten Ermittlung der Ursache die Mittel zur Rehabilitation und Genesung gegeben werden.

Das einfachste und effektivste Medikament ist Salicyl-Zink-Salbe. Es ist erwähnenswert, dass es auf die Behandlung von unkomplizierter, frischer Akne angewendet werden sollte.

Wenn Sie einen Ausschlag, kleine Geschwüre, Akne und Juckreiz auf Ihrem Gesäß haben, schmieren Sie sie morgens und abends mit diesem Mittel ein.

In Ermangelung einer solchen Salbe eignet sich Baziron, die antibakteriell wirkt und effektiv in die Haut aufgenommen wird, ohne sie zu trocknen. Jod ist auch geeignet, aber missbrauchen Sie es nicht, denn nicht alle Wunden werden es wahrnehmen.

Wischen Sie mit sanften Bewegungen Akne und Blasen mit den empfohlenen therapeutischen Cremes und Salben ab:

  1. Miramistin Es gibt zwei Formen: Sprühlösung und Salbe. Dieses Arzneimittel hat antiseptische, immunstimulierende und wundheilende Wirkungen. Es ist äußerst effektiv bei der Bekämpfung von Protozoen wie Pilzen und verschiedenen Bakterien.
  2. Fukortsin Antiseptische und antimykotische Wirkungen. Mit Applikationspunkt auf jede Wunde, Pickel oder Wunde.
  3. Skikoren Dieses undurchsichtige Gel behandelt erfolgreich Akne (Akne).
  4. Pasta Lassara. Dekubitus, verschiedene Hautkrankheiten, Geschwüre mit ausgeprägtem Wehprozess, Pusteln, Pyodermie (eitrige Hautläsionen), übermäßiges Schwitzen und Ausschlag - all diese Wunden werfen die weiße Flagge vor diesem Arzneimittel aus.
  5. Zenerit Diese Salbe wird von jungen Leuten geliebt, da sie perfekt bei Akne im Gesicht hilft und die Fehlfunktion der Talgdrüsen beseitigt. Aber auch sie kann mit dem Ausschlag am Gesäß fertig werden - Ärzte empfehlen es oft.
  6. Desitin, Bepanten, Tsindol, Tsikretal. Diese Salben mit antiseptischen und entzündungshemmenden Wirkungen lindern erfolgreich den Juckreiz und die Entzündung der Haut. Trocknen und heilen Sie die Wunden am Gesäß und reduzieren Sie das Leiden des Patienten.
  7. Teer Seife. Ein einfaches, aber sehr wirksames Kosmetikum, von dem viele gehört haben, aber nicht jeder weiß, wie man es richtig verwendet. Lesen Sie vor dem Gebrauch unbedingt die Anweisungen.

Ein anderes Beispiel für eine gängige Behandlung ist die Darsonvalization. Dies ist eine ziemlich effektive physiotherapeutische Methode.

Er setzt sich erfolgreich mit Akne, Blasen und pustulösen Geschwüren auseinander, die die Haut am Gesäß betreffen.

Das Wesentliche der Methode: Die Auswirkung auf die betroffene Haut mit einem Hochspannungsimpulsstrom mit geringer Leistungsamplitude.

Volksheilmittel

Volksheilmittel oder wie sie sonst genannt werden - "Großmutters Medizin", helfen in vielen Fällen. Die Hauptsache ist, den Grund zu kennen und sie nicht nach dem Prinzip anzuwenden - schauen wir mal, welcher passt. Fehler können mit Komplikationen verbunden sein, von denen die Allergien am unschuldigsten sind.

Hier sind einige sehr nützliche Rezepte:

Teebaum- und Kokosöl. Diese „ölige“ Kombination zeigt eine unglaubliche antimikrobielle Aktivität, die Juckreiz und Entzündungen bei verschiedenen Pilz-, Virus- und bakteriellen Hauterkrankungen und nicht nur am Gesäß lindert.

  • Mischen Sie einen Esslöffel Kokosnussöl mit 2-3 Tropfen Teebaumöl;
  • dreimal täglich auf die Wunde auftragen, bis die Symptome vollständig verschwunden sind.

Haferflocken-Bad Hafer ist eine beruhigende Zutat in dieser Lotion.

  • Wählen Sie heißes Wasser im Bad, gießen Sie dort 2 Tassen Haferflocken;
  • mischen Sie den Inhalt, lassen Sie ihn 20 Minuten brühen und nehmen Sie Wasserprozeduren;
  • 3 mal pro Woche schwimmen bringt den gewünschten Effekt.

Aloe Vera (Aloe vorhanden). Dies bedeutet in der traditionellen Medizin bekannt. Es wird verwendet, um Hautausschlag, Juckreiz und Hautirritationen zu lindern und Wunden zu heilen.

  • reiben Sie Aloe-Stiele auf eine feine Reibe;
  • mischen Sie mit Sanddornöl (Sie können ohne es);
  • Beschädigte Haut einreiben oder reiben, wenn keine starken Schmerzen auftreten, in Blasen und Wunden.

Apfelessig Es wurde gezeigt, dass roher Essig bei der Behandlung von Juckreiz und Irritationen am Gesäß wirksam ist.

  • Essig mit Wasser im Verhältnis 1: 1 verdünnen;
  • dreimal täglich diese Pusteln und Wunden dieser Lösung schmieren.

Eine Auswahl von Videorezepten zur Behandlung von Herpes:

  1. Stehen Sie bei sitzender Tätigkeit mindestens einmal pro Stunde auf, gehen Sie und kneten Sie das Gesäß. Diese einfachen Übungen verbessern die Durchblutung und vermeiden Hautausschläge und verschiedene Entzündungen am Gesäß.
  2. Mädchen und Frauen betrachten Ihre Garderobe kritisch: Was für Sie wichtiger ist - synthetische Schönheit oder Baumwollgesundheit. Ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse, versuchen Sie jedoch, die Zeit für das Tragen von Leinen aus verschiedenen Polymeren zu minimieren. Würziger Ratschlag in der Aussage: Nun, Sie wissen genau, wann Sie praktische Unterwäsche brauchen...!

Zeit zum Arzt zu gehen

Die medizinische Praxis zeigt, dass die meisten Arten von Hautausschlag zu Hause behandelt werden können, ohne auf Hilfe von außen zurückgreifen zu müssen. Aber wie sollte man den Moment nicht verpassen, wenn man nicht ohne den Rat eines Arztes auskommt?

Wann Sie sofort Kontakt aufnehmen sollten - diese Tipps helfen Ihnen:

  1. Der Ausschlag trat plötzlich auf, ohne offensichtliche Reizstoffe und neigte zu einer Lawinenausbreitung, begleitet von Fieber und hohem Fieber.
  2. Blasen erschienen auf der entzündeten Haut des Gesäßes.
  3. Auf dem Hintergrund des Ausschlags erschien Juckreiz und schmerzender Schmerz.
  4. Alle Anzeichen einer Infektion traten auf: Eiter sickerte aus Hautausschlägen und Blasen, hohes Fieber und Fieber.
  5. Auf dem Ausschlag erschien ein roter Streifen, der auf die Entwicklung einer Sepsis - Blutvergiftung - hindeuten kann.

Aus verschiedenen Gründen ist jede Person auf dem Gesäß in regelmäßigen Abständen Hautausschlag. Diese kleinen Formationen sind oft unbesorgt und lassen sich leicht alleine behandeln.

Wenn Ihnen jedoch der Ursprung des Ausschlags unbekannt ist, breitet er sich schnell aus, dann ist dies ein Signal des "Schleppnetzes" für den ganzen Körper - suchen Sie sofort einen Arzt auf. Amüsiere dich nicht mit Hoffnung, sie sagen, sie werden sich entschließen. Schmerzhafte Ausschläge, Blasen und Pickel können der Beginn einer schweren Krankheit sein.

Hautausschlag am Gesäß

Ein Ausschlag am Gesäß kann verschiedene Ursachen haben. Am häufigsten treten verschiedene Blasen, Geschwüre, Flecken oder Akne im Bereich zwischen den Gesäßbacken auf, können aber auch den gesamten Bereich abdecken und sich bis zum unteren Rücken oder den Beinen bewegen. Die wichtigsten möglichen Ursachen sind:

  • Herpes
  • Enge Kleidung anziehen
  • Reiben Sie beispielsweise die Haut beim Radfahren oder beim Laufen
  • Infektionen
  • Allergische Reaktionen
  • Hautkrankheiten wie Ekzem, Psoriasis

Gründe

Ein Ausschlag am Gesäß kann als Folge vieler Krankheiten auftreten, einschließlich Herpes, Gürtelrose, Pilzinfektionen und anderen. Hier sind die Hauptgründe:

Herpes

Das Herpes-simplex-Virus Typ 2, auch Genitalherpes genannt, betrifft neben den Genitalien häufig die Haut am unteren Rücken und das Gesäß. Herpes Typ 1 erscheint normalerweise als Hautausschlag im Gesicht. Er wird auch als „Erkältung“ bezeichnet, er kann jedoch auch manchmal am Gesäß auftreten.

Unabhängig von der Art erscheint die Infektion normalerweise als kleine Blasen oder Ausschläge um die Nase, den Mund, den unteren Rücken, die Genitalien und das Gesäß. Dann platzten sie und erhielten die Form von Geschwüren.

Die Krankheit ist stark ansteckend und breitet sich durch körperlichen Kontakt mit dem betroffenen Hautbereich aus. Die Behandlung kann nur die Symptome lindern:

  • Einnahme von Ibuprofen, das hilft, Fieber und Muskelschmerzen zu lindern, die durch ein Virus verursacht werden.
  • Tragen Sie lockere Kleidung, um Hautirritationen zu vermeiden.
  • Tragen Sie eine warme Kompresse auf und verwenden Sie Eis, um die Schwellung zu lindern.

Reibung

Reiben ist eine häufige Ursache für einen Ausschlag am Gesäß. Dies ist eine übliche Sache für Menschen, die sehr aktiv sind, einschließlich Sportler. Das Problem kann mit minderwertiger Kleidung zusammenhängen, die die Haut in der Leiste, in der Taille und im Gesäß reibt.

Erhöhte Luftfeuchtigkeit an dieser Stelle kann zum Auftreten von Hautausschlägen beitragen. Daher tritt ein Ausschlag an warmen Orten auf, an denen die Haut stark reibt.

Hautreaktion

Hautreaktionen auf bestimmte äußere Faktoren können einen Hautausschlag verursachen. Zum Beispiel als Folge von Sonnenbrand und anderen Temperatureinflüssen.

Infektionen

Virus-, Bakterien- oder Pilzinfektionen sind ebenfalls häufige Ursachen. Meistens sind es Windpocken, Impetigo, Gürtelrose, aber es kann auch andere geben.

Herpetiforme Dermatitis

Dies ist eine chronische Autoimmunerkrankung, die mit einer Glutenunverträglichkeit verbunden ist. Ein juckender, brennender und langanhaltender Ausschlag in Form von Blasen, Blasen und Flecken kann überall im Körper einschließlich des Gesäßes auftreten. Bei der Behandlung spielt eine glutenfreie Diät eine wichtige Rolle, oder es müssen Tabletten genommen werden, um eine solche Reaktion des Immunsystems zu verhindern.

Allergische Reaktionen

Allergische Reaktionen wie Dermatitis können einen Hautausschlag verursachen. Dies ist durch Kontakt mit chemischen oder toxischen Substanzen möglich.

Arzneimittel

Einige Arzneimittel können einen leichten Hautausschlag am Gesäß verursachen. Unter ihnen sind Arzneimittel, die Nalidixinsäure in der Zusammensetzung haben.

Hautausschlag zwischen Gesäß

Im Schritt zwischen den Pobacken tritt häufiger ein Hautausschlag auf als an den anderen Stellen. Hauptgründe sind:

  • Infektionen wie Impetigo (verursacht durch Bakterien), Herpes, Windpocken, Gürtelrose
  • Zahlreiche Hautkrankheiten wie Dermatitis, Epidermolyse-Bullosis
  • Einige Medikamente
  • Allergien
  • Intensives Reiben der Haut
  • Reizung

Blasen zwischen den Gesäßbacken können schmerzhaft und / oder juckend sein, je nachdem, was sie verursacht hat.

Wie lange dauert dieser Ausschlag? Das hängt von der Ursache ab. Während man sich innerhalb weniger Tage von alleine entfernen kann, können durch eine Infektion verursachte Blasen mehrere Wochen oder sogar Monate verbleiben.

Langfristige Behandlung kann erforderlich sein, um chronische Hautausschläge loszuwerden.

Hautausschlag auf der Gesäßoberfläche

Hinterteile sind anfällig für Hautinfektionen, die ziemlich schwer zu erkennen sind. Die Infektion der Haarfollikel, die auch als Follikulitis bezeichnet wird, ist die häufigste. In den meisten Fällen kann es alleine geheilt werden. Es kann sich auch ausbreiten und Furunkel verursachen, die dann mit Antibiotika behandelt werden müssen.

Ein Ausschlag am Gesäß tritt am häufigsten bei bettlägerigen Menschen auf. Es kann zu einem schweren Stadium kommen, wenn sich Geschwüre bilden und ein großer Hautbereich betroffen ist. Eine Reihe von Gründen, die zu einem Hautausschlag auf der Gesäßoberfläche führen können:

  • Exantheme - Hautmanifestation der Reaktion auf das Virus
  • Herpes genitalis
  • Impetigo
  • Allergische Reaktionen
  • Ekzem
  • Schindeln
  • Infektionen

Prävention

Es gibt mehrere einfache Möglichkeiten, um einen Ausschlag in diesem Bereich zu verhindern. Hier ist was zu tun ist:

  • Tragen Sie bequeme schweißabsorbierende Kleidung.
  • Tragen Sie Sonnencreme auf, um Ihre Haut vor Sonnenbrand zu schützen.
  • Vermeiden Sie Reizstoffe und Allergene, die Ekzeme verursachen können, wie Schaumbad, Sprays und Seifen mit einer aggressiven Zusammensetzung.
  • Vermeiden Sie körperlichen Kontakt mit Herpes-Infizierten in aktiver Form.

Behandlung

Hautausschläge am Gesäß können unabhängig behandelt werden. Die Grundregel - berühren Sie sie nicht. Blasen und Akne können in den meisten Fällen nicht ausgepresst werden. Dies kann die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Infektion erhöhen. Die Behandlung von Blasen am Gesäß ist wie folgt:

Schutzverband

Blasen dienen in der Regel als Schutz für gesunde Haut, sie müssen nicht geöffnet werden. Dies kann das Infektionsrisiko erhöhen. Bedecken Sie diesen Teil der Haut stattdessen mit einem Verband, bis die Blasen von selbst verschwinden. Unter dem Strich löst sich die Flüssigkeit in ihnen auf und die betroffene Haut kehrt in ihren früheren Zustand zurück.

Große oder schmerzhafte Blasen können durchstochen werden, um Flüssigkeit freizusetzen. Anschließend können Sie eine antibakterielle Creme auftragen, um das Infektionsrisiko zu verhindern.

OTC-Produkte

Verwenden Sie Antibiotika, um den Ausschlag zu behandeln. Salben oder Tabletten, die diese enthalten, können zur Behandlung von Impetigo (Infektion mit Bakterien) verschrieben werden. Antibiotika werden empfohlen, um eine infizierte Blase zu heilen. Wenn es groß oder schmerzhaft ist, kann der Arzt entscheiden, es unter sterilen Bedingungen zu öffnen.

Sie können Neosporin, Bepanten Plus oder andere besser erhältliche Antibiotika-Heilsalbe verwenden, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Corticosteroide und Immunsuppressiva

Verschiedene Ausprägungen des Hautausschlags infolge von Autoimmunreaktionen, die insbesondere durch herpetiforme Dermatitis hervorgerufen werden, können durch Injektion von Corticosteroiden oder Immunsuppressiva geheilt werden.

Lose Unterwäsche

Die meisten Ausbrüche gehen je nach Ursache von selbst los. Sie müssen lockere Unterwäsche tragen. Dies reduziert Hautirritationen und -reiben, die häufige Ursachen für Hautausschläge im Genitalbereich und Gesäß sind.

Hausmittel

Neben der medizinischen Behandlung können Sie mit einfachen Verfahren und Volksmitteln einen Ausschlag am Gesäß zu Hause heilen.

Warme Kompresse

Versuchen Sie, eine warme Kompresse auf die betroffene Haut aufzutragen. Es wird helfen, Entzündungen zu reduzieren, Schmerzen zu lindern und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Befolgen Sie die folgenden Anweisungen:

  1. Befeuchten Sie ein sauberes Tuch oder Wattestäbchen mit warmem Wasser.
  2. Drücken Sie vorsichtig auf die Blase.
  3. Behalte deinen Finger für eine Weile
  4. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals.

Aloe Vera

Aloe Vera Gel ist ein natürliches Beruhigungsmittel, das Hautentzündungen, einschließlich Hautausschlag, behandelt. Verwenden Sie das unten beschriebene Verfahren:

  1. Schneiden Sie frische Aloe
  2. Entfernen Sie den Gelbrei aus den Blättern
  3. Wenden Sie es auf den betroffenen Bereich an.
  4. Lassen Sie es trocknen und spülen Sie es anschließend mit warmem Wasser ab.
  5. Wiederholen Sie diesen Vorgang 2-3 Mal am Tag.

Knoblauch

Diese Pflanze hat antibakterielle und antimykotische Eigenschaften.

  1. Drücken Sie Knoblauch, um eine Paste zu bilden.
  2. Wenden Sie die Paste auf die Wunden an und beeinflussen Sie den Bereich um sie herum.
  3. Spülen Sie nach 20 Minuten mit warmem Wasser.
  4. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, wiederholen Sie diesen Vorgang für ein paar Wochen 2-3 Mal am Tag.

Backpulver

Soda ist ein weiteres nützliches natürliches Heilmittel, um Blasen zu beseitigen, da es antimikrobielle und trocknende Eigenschaften besitzt.

  1. Fügen Sie einen Teelöffel Natron zum Wasser hinzu
  2. Machen Sie eine dicke Paste
  3. Tragen Sie die Paste auf die Wunden am Gesäß auf
  4. 10-15 Minuten halten;
  5. Mit warmem Wasser abwaschen.
  6. Wiederholen Sie diesen Vorgang für mehrere Tage

Öl ihn

Es gilt als natürliches Heilmittel für viele Hautprobleme. Das Öl hat antimykotische und antiseptische Eigenschaften, die Ihnen helfen, Hautblasen schnell zu heilen.

  1. Tauchen Sie ein Wattestäbchen in Öl.
  2. Wenden Sie es auf den betroffenen Bereich an.
  3. Halten Sie für ca. 5 bis 10 Minuten
  4. Das Öl waschen
  5. Wiederholen Sie diesen Vorgang für einige Tage

Kurkuma-Pulver

Das Pulver hat antiseptische, entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften. Das Einfügen in die Blase beschleunigt den Heilungsprozess.

  1. Spülen Sie den betroffenen Bereich mit warmem Wasser.
  2. Verdünne einen Teelöffel Kurkumapulver in einem Glas Wasser.
  3. Machen Sie eine Paste
  4. Wenden Sie es auf den betroffenen Bereich an.
  5. Mit einem Verband oder Pflaster mindestens eine halbe Stunde halten.
  6. Wiederholen Sie diesen Vorgang drei Mal am Tag für ein paar Tage.

Kokosöl

Kokosöl hat entzündungshemmende Eigenschaften. Es kann Krankheitserreger töten, die Hautkrankheiten verursachen.

  1. Waschen Sie den betroffenen Bereich mit Kochsalzlösung
  2. Feuchten Sie ein Wattestäbchen in Öl an
  3. Tragen Sie es vorsichtig auf die betroffene Haut auf.
  4. Tun Sie dies mehrmals täglich für ein paar Tage.

Alle oben genannten Hausmittel erweisen sich oft als sehr wirksam, können jedoch die traditionelle Behandlung nicht immer ersetzen. Möglicherweise müssen Sie einen Arzt aufsuchen, um die Ursache des Hautausschlags am Gesäß festzustellen. Der Arzt kann andere Behandlungsmöglichkeiten vorschreiben, die mit Volksmitteln kombiniert werden können.

Weitere Informationen Über Die Arten Von Allergien