Haupt Analysen

Wie Psoriasis zu heilen

Um die Psoriasis zu Hause zu heilen, müssen Sie eine Reihe systemischer Maßnahmen ergreifen, um die Krankheit zu beseitigen. Dies wird die Psoriasis schnell und dauerhaft heilen, und in den schwersten Fällen - für eine lange Zeit, um die Remissionszeit zu kontrollieren.

Wie kann man Psoriasis zu Hause heilen?

Zu Hause ist es notwendig, alle möglichen lokalen Therapiemethoden für Psoriasis anzuwenden, die erfolgreich angewendet werden können, ohne auf eine medizinische Einrichtung zurückgreifen zu müssen. Nicht alle Patienten schaffen es, die Psoriasis zu Hause zu heilen, aber wenn die Empfehlungen des Arztes beachtet werden, besteht die Möglichkeit, die Gesundheit der Patienten signifikant zu verbessern und dies schnell genug zu tun.

Um die Psoriasis schnell zu heilen, müssen Sie verschiedene Medikamente einsetzen. Die Medikamente werden als Tabletten zur oralen Verabreichung sowie als topische Zubereitungen angeboten. Es ist möglich, Salben für Psoriasis zur systematischen Behandlung von Stellen mit Psoriasis-Läsionen anzuwenden.

Bei der Behandlung der Psoriasis zu Hause sollte man nicht vergessen, dass die Patienten Stress vermeiden und ihre Haut vor der Sonne schützen sollten. Gleichzeitig genügt es, an der frischen Luft zu gehen. Sie können die Psoriasis im Anfangsstadium schnell heilen, wenn Sie rechtzeitig einen Arzt aufsuchen und mit der Einnahme von Psoriasis-Medikamenten beginnen.

Psoriasis dauerhaft heilen

Psoriasis für immer zu heilen, ist das Hauptziel von Ärzten, die mit der Krankheit kämpfen. Es ist jedoch nicht so einfach, mit Autoimmunerkrankungen umzugehen, daher kann das Erzielen einer langfristigen Remission als bedeutende Erfolge betrachtet werden.

Für die Behandlung von Psoriasis verwendeten früher Glukokortikoide, aber neuere Studien haben den Schaden solcher Medikamente für den Körper gezeigt. Bei einem progressiven Psoriasis-Anfall ist die Verwendung dieser Medikamentengruppe jedoch notwendig. Die Behandlung der Psoriasis basiert auf der Anwendung einer verlängerten Wirkung von Glucocorticoid. Solche Medikamente intramuskulär eingeführt. Sie können dies zu Hause alleine erledigen oder Sie können in der Klinik einen Hausarzt rufen. Die Therapieverläufe sind aufgrund des länger wirkenden Wirkstoffs kurz.

Überlegen Sie, wie Sie Psoriasis schnell und effektiv zu Hause heilen können:

  1. Die bekanntesten Mittel sind die Pillen und Injektionen Methotrexat bei Psoriasis - sie werden seit über vierzig Jahren in der Therapie eingesetzt. Methotrexat wirkt direkt auf zellulärer Ebene. Das Medikament ist für die Behandlung von erheblichen Schäden indiziert, wenn Psoriasis-Plaques mehr als zwanzig Prozent der Hautoberfläche bedecken. Das Tool bewältigt solche Formen der Krankheit, wie Psoriasis-Arthritis, pustulöse Psoriasis, Erythrodermie. Methotrexat kann Nagelpsoriasis an den Händen heilen, wenn die Krankheit nicht nur die Haut, sondern auch die Nagelplatte betrifft.
  2. Cyclosporin ist ein Immunsuppressivum, das auch zur Behandlung von Psoriasis eingesetzt wird. Das Medikament wird von den weltweit führenden Herstellern von pharmazeutischen Produkten hergestellt. Aufgrund der Unterdrückung der Immunität mittels Cyclosporin ist der Gesundheitszustand der Patienten bei schweren Formen der Psoriasis wesentlich besser. Das Medikament ist in Kapseln erhältlich und Injektionen gegen Psoriasis können mit der Injektionsform von Cyclosporin erfolgen. Das Tool arbeitet gut gegen torpide Psoriasis und kämpft mit Psoriasis-Erythrodermie.
  3. Atsitretin - die neueste Wirkstoffentwicklung. Es wird in der Praxis erst vor kurzem angewendet, hat aber bereits positive Rückmeldungen von Patienten und Ärzten erhalten. Psoriasis ein für alle Mal mit Hilfe von Atsitretin zu heilen, wird nicht wie bei anderen Medikamenten wirken, aber das Mittel unterdrückt die Proliferation der Epidermis signifikant, trägt zur rechtzeitigen Keratinisierung der Haut bei und wirkt auch immunmodulatorisch.

Wie man Psoriasis am Körper heilt

Als Mittel zur lokalen Behandlung des Körpers müssen Salben verwendet werden, die sowohl hormonell als auch nicht hormonell sein können. Psoriasis an der Brust ist besser mit nicht hormonellen Mitteln zu behandeln. Es ist jedoch möglich, Palmar und Psoriasis mit Hormonpräparaten zu heilen. Sie können auch Psoriasis an den Ellenbogen und anderen vergröberten Körperteilen heilen, die von Psoriasis betroffen sind. Zur Behandlung komplexer Formen wird die PUVA-Therapie bei Psoriasis eingesetzt, die Psoralene unter Einwirkung von ultravioletter Strahlung aktiviert.

Die Mittel helfen bei der Heilung von Psoriasis und ihren Symptomen - Juckreiz, Brennen -, aber sie können nicht über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Effektive Medikamente basieren auf:

  • Hydrocortison - Sopolkort, Hyoxyson;
  • Mometason - Uniderm, Elok;
  • Betamethason - Rederm, Triderm, Dayvobet;

Die Psoriasis auf dem Gesicht zu heilen wird helfen, Geldmittel auf der Basis von Zinkpyrithion - Psorilom, Zinocap, Skin Cap und auf der Basis von Teer - Pikladol zu verwenden. Diese Medikamente haben eine gute Peeling-Wirkung, verbessern den Zustand der Haut und fördern die Heilung von Mikrorissen. Wenn Sie es nicht geschafft haben, die Psoriasis an Ihren Händen für immer zu heilen, und der Patient entwickelte Nagel-Psoriasis, die sich von den Händen ausbreitet, müssen Sie lokale Mittel zur Bearbeitung der Nagelplatten auswählen. Der spezielle Lack Clobetasol hilft, Nägel von Psoriasis zu heilen.

Es wird empfohlen, andere Drogengruppen zu verwenden:

  • Hydratisierungsmittel;
  • Vitamin D3;
  • keratolytische Mittel;
  • Interferon;
  • Antihistaminika;
  • antibakterielle Medikamente.

Zubereitungen dieser Gruppen helfen nicht nur, die Wirkung von Glukokortikoiden zu verbessern, sondern schützen auch den Körper vor den negativen Auswirkungen von Wirkstoffen.

Was und wie Psoriasis am Kopf zu heilen

In den meisten Fällen ist es möglich, die Psoriasis am Kopf einer milden Form zu heilen oder während der systemischen Therapie einen Remissionszustand zu erreichen. Das Hauptprinzip der Therapie zur Heilung der Psoriasis für immer ist die Unterdrückung des Entzündungsprozesses und der Autoimmunreaktion, die die Epidermiszellen abstößt. Verwenden Sie dazu eine lokale Therapie, bei der Sie die Psoriasis vollständig heilen können, wenn sie sich nicht zu schweren Formen entwickelt hat, die eine systemische Behandlung des Körpers erfordern.

Keratoplastika werden zur lokalen Therapie empfohlen:

  • Salicylsalbe;
  • Drogen mit Teer;
  • Ichthyol-Salbe;
  • Naphthalansalbe;
  • Solcoseryl.

Bei schwerer Krankheit wird die Psoriasis der Kopfhaut mit Glucocorticoid-Medikamenten behandelt - Belosalik, Flutsinar, Xamiol, Prednisolon-Salbe. Psoriasis am Kopf kann mit den Shampoos Friderm, Psorilom, Skin Cap, Squafan, Curtiol für immer mit der leichten Stufe geheilt werden.

Die Behandlung der Psoriasis zu Hause hängt von vielen Faktoren ab - dem Schweregrad der Erkrankung, dem Erfolg der verordneten Therapie und den Komplikationen, die die Psoriasis begleiten. Für eine schnelle Behandlung müssen Sie alle Empfehlungen des Arztes und rechtzeitig einhalten, um die Verschlimmerung der Krankheit zu stoppen.

Wie man Psoriasis auf dem Kopf loswird

Mögliche Ursachen für Psoriasis im Kopf

Viele Patienten mit dieser Diagnose fragen sich, ob Psoriasis für immer auf dem Kopf geheilt werden kann. Die Krankheit ist eine Änderung des genetischen Codes, der für die Teilung der Hautzellen verantwortlich ist und sich aus provokativen Faktoren ergibt. Dementsprechend gibt es in der Medizin noch keine bekannten Methoden zur vollständigen Beseitigung der Krankheit, aber mit Hilfe einer komplexen Therapie kann ein vollständiges Verschwinden der Symptome erreicht werden.

Es ist bekannt, dass Psoriasis häufig die Kopfhaut befällt und die ersten Anzeichen oft mit Schuppen verwechselt werden können. Daher sollten Sie Ihren Arzt für eine rechtzeitige Diagnose konsultieren. Das Vorhandensein von Haaren auf dem Boden der Läsion erschwert den Verlauf der Erkrankung und ihre Behandlung. Tatsache ist, dass der Großteil der Hautschuppen aufgrund von Haaren an der Oberfläche verbleibt, was zu Entzündungen der betroffenen Bereiche führen kann.

Psoriasis der Kopfhaut kann nur durch Verringerung der Auswirkungen solcher Faktoren geheilt werden:

  • Genetische Veranlagung;
  • Stress;
  • Allergische Reaktionen;
  • Umweltverschmutzung;
  • Versagen des Tages;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • Ungesundes Essen;
  • Häufige Hautverletzungen;
  • Die Auswirkungen niedriger Temperaturen auf die Kopfhaut.

Symptome einer Psoriasis im Kopf

Bevor herausgefunden wird, wie und mit welchen Methoden die Psoriasis am Kopf geheilt wird, müssen Form und Ausmaß der Entwicklung der Erkrankung richtig diagnostiziert werden. Die Krankheit ist nicht ansteckend, aber ihre chronische Natur beseitigt sie nicht vollständig. Durch den Einsatz einer wirksamen Therapie ist es jedoch möglich, eine stabile Remission ohne das Auftreten äußerer Anzeichen der Krankheit zu erreichen.

Sie können Psoriasis durch das Vorhandensein solcher Anzeichen feststellen:

  • Erhöhtes Abschälen der Haut in einzelnen Läsionen.
  • Irritation und Juckreiz an den betroffenen Stellen.
  • Rissige Haut und mögliche Blutungen.
  • Hautrauheit, das Aussehen eines roten Hautausschlags, der mit Hautplaques bedeckt ist.
  • Das Auftreten von Graustufen, die allmählich eine wachsende Fläche abdecken.
  • Die Ausbreitung des Ausschlags auf der Kopfhaut über den haarigen Teil hinaus.

Wie Psoriasis am Kopf zu heilen

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sollten Sie einen Dermatologen konsultieren, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Zur Diagnose wird in der Regel eine externe ärztliche Untersuchung durchgeführt. Manchmal kann jedoch eine Hautbiopsie sowie Labortests erforderlich sein. Nach den Ergebnissen einer solchen Umfrage ist es möglich, die Form und den Grad der Erkrankung zu bestimmen und dann die qualitativste Behandlung vorzuschreiben.

Die Psoriasis der Kopfhaut kann sowohl mit Medikamenten als auch mit Volksheilmitteln geheilt werden, deren Bewertungen Sie von Ihrem Arzt erhalten sollten. Die Selbstbehandlung ist mit einer Verschlechterung des Krankheitsverlaufs und einer Zunahme der Häufigkeit von Rückfällen der Krankheit verbunden. Unter den integrierten Therapiemethoden sollte der Einsatz von Medikamenten, Physiotherapie und Diät hervorgehoben werden.

Medikamente gegen Psoriasis des Kopfes:

  • Hormonelle Medikamente, die die erhöhte Aktivität von Hautzellen blockieren können.
  • Sedativa zur Verringerung von Entzündungen und Irritationen in den Läsionen.
  • Restaurative Vitaminkomplexe zur Stärkung der Immunität.
  • Topische Salben und Cremes zur topischen Anwendung mit feuchtigkeitsspendender und desinfizierender Wirkung.

Als alternatives Verfahren können auch Laserverfahren, Phototherapie und ultraviolette Strahlung vorgeschrieben werden. Während des Wiederauftretens der Krankheit für die beste Wirkung durch lokale Einwirkung und UV-Strahlen wird empfohlen, das Haar so kurz wie möglich zu schneiden. Sie sollten auch auf die Verwendung von Kosmetika und Shampoos verzichten und nur Mittel auf natürlicher Basis zum Waschen der Haare verwenden und die Verwendung von Haartrocknern, Lockenstab und anderen thermischen Effekten auf die Kopfhaut vermeiden.

Die häufigste Form dieser Erkrankung ist Psoriasis am Kopf, wie auf dem Foto zu sehen ist, was selten heilbar ist. Das Auftreten wird als erstes Anzeichen der Krankheit angesehen.

Ursachen und Symptome der Psoriasis Psoriasis ist eine ernste Hauterkrankung wiederkehrender Natur, die sich in Form eines roten Hautausschlags mit verstärktem Peeling manifestiert.

Psoriasis auf dem Kopf. Die ersten Anzeichen erscheinen als roter Hautausschlag mit kleinem Durchmesser und deutlich sichtbaren Rändern, die zunehmen und auf der Oberfläche von hellen Plaques erscheinen.

Wie behandelt man Psoriasis der Kopfhaut?

Psoriasis ist eine chronische Hauterkrankung des nicht infektiösen Typs, die zur Gruppe der schuppigen Herpes gehört und häufig auf dem Kopf lokalisiert ist. Kann schwerwiegende Verletzungen des physischen und psychischen Zustands einer Person provozieren. Die Hauptgefahr der Psoriasis besteht in der möglichen Entwicklung psoriatischer Formen von Arthritis und Hepatitis. Wenn Sie wissen, wie Psoriasis am Kopf behandelt wird, können Sie solche schwerwiegenden Folgen vermeiden.

Dies ist das Auftreten von Hautausschlag auf der Kopfhaut.

Gründe

WICHTIG ZU WISSEN! Ein Mittel, das Ihre Haut reinigt und die Psoriasis für immer lindert. Ärzte im Geheimen begannen, seine Patienten zu beraten! Lesen Sie mehr >>>

Psoriasis ist eine nicht ansteckende Krankheit, bei der die Faktoren, bei deren Auftreten dies auftritt, berücksichtigt wird:

  1. Häufige mechanische Wirkung auf die Haut des Kopfes in Form von Reibung, Reibung, intensivem Kämmen.
  2. Die Verwendung von Kosmetika zur Haarpflege, die die Haut reizen.
  3. Allergische Reaktionen gekennzeichnet durch ein konstantes Aussehen.
  4. Trockenes Haar und Kopfhaut, die sich in Form von Schuppen manifestiert, die Ursache für die Entwicklung der seborrhoischen Psoriasis sind.
  5. Häufiger Stress und Depressionen.
  6. Das Vorhandensein von nichtinfektiösen Krankheiten.
  7. Eine abrupte Änderung des Lebensstils, die sich in der Ablehnung von schlechten Gewohnheiten oder nach strengen Diäten sowie den Wetterbedingungen beim Umzug in eine andere Klimazone manifestiert.
  8. Erbliche Veranlagung
  9. Hormonelle Störungen.
  10. Falsches und unzeitiges Essen.
  11. Missbrauch von schlechten Gewohnheiten.

Symptome

Das Krankheitsbild der Krankheit hängt von der Art der Psoriasis ab:

1. Plakette

Die häufigste Form der Erkrankung wird bei fast 90% der Patienten mit Psoriasis diagnostiziert. Charakterisiert durch folgende Eigenschaften:

  • Die entzündeten Hautpartien des Kopfes sind rot gefärbt und mit grauer Haut überzogen, die sich durch Trockenheit und Schuppen auszeichnet. An der Stelle der Läsion wird ein lokaler Temperaturanstieg festgestellt;
  • Die graue Hautschicht kann leicht entfernt werden und die rote Haut darunter wird schnell verletzt und blutet.

Solche Bereiche der betroffenen Haut werden als Psoriasis-Plaques bezeichnet. Sie neigen dazu, sich zu vergrößern, mit anderen Plaques zu verschmelzen und bilden so ganze Cluster.

2. Teardrop

Manifestiert in Form von Hautläsionen, ähnlich wie Tropfen, bei denen es Trockenheit, Rötung und Schwellung gibt. Die Hauptursache für gut geformte Psoriasis ist eine Streptokokkeninfektion.

3. pustulös

Die schwerste Form der Psoriasis, gekennzeichnet durch das Auftreten von Blasen oder Blasen auf der Haut des Kopfes, gefüllt mit einer klaren Flüssigkeit, Pusteln. Die Haut um diese Läsionen erhält Rötung und Schwellung. In der pustulösen Form der Psoriasis besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Verschlimmerung, wenn die klare Flüssigkeit in den Quaddeln eitrigen Inhalt nachgibt.

Psoriasis auf dem Kopf einer der drei Arten kann geheilt werden: Foto davor und danach.

Stufen

Die Entwicklung der Psoriasis der Kopfhaut ist durch die Inszenierung gekennzeichnet:

  1. Progressiv Das Anfangsstadium wird durch das Auftreten einer großen Anzahl kleiner Formationen hervorgerufen, die dazu neigen, schnell zu wachsen und sich zu vereinigen.
  2. Stationär Zu diesem Zeitpunkt ist das Wachstum von Plaques, die mit Schuppen bedeckt werden, beendet.
  3. Regressiv Es kommt zu einer Resorption von Plaques, einer Abnahme der Schuppung der Kopfhaut, und die Formation wird blass.

Behandlung

Therapeutische Maßnahmen zur Beseitigung der Psoriasis sind durch Komplexität gekennzeichnet, die sowohl äußere als auch interne Auswirkungen auf die Krankheit hat. Die Hauptmittel gegen Psoriasis am Kopf sind:

1. Medikation


Bei mittelschweren oder schweren Formen der Krankheit wird die Psoriasis mit Medikamenten behandelt:

  • Reamberin. Dargestellt in Form einer Lösung, die zum Abtropfen bestimmt ist. Aufgrund der antihypoxischen und wiederherstellenden Wirkung ist die Hauptwirkung auf die Entfernung von Vergiftungszeichen gerichtet. Die Hauptkomponente des Arzneimittels ist Bernsteinsäure, bekannt für seine antioxidativen Eigenschaften sowie die Fähigkeit, die Zellen mit Sauerstoff zu sättigen.
  • Methotrexat. Das Arzneimittel wird nur verwendet, wenn die schweren Formen der Krankheit geheilt werden müssen. Die Aktion zielt darauf ab, den Prozess der Zellteilung zu verlangsamen. Der Empfang erfolgt intravenös oder mündlich. Aufgrund der großen Anzahl von Nebenwirkungen wird das Medikament nur nach ärztlicher Beratung verwendet.
  • Diprospan Gehört zu einer Gruppe von Hormonarzneimitteln. Aufgrund vieler Kontraindikationen ist es für schwere Formen der Psoriasis vorgeschrieben.

2. Physiotherapie

Die Physiotherapie ist bei der Behandlung der Haarpsoriasis gut etabliert. Bis heute haben sich die bewährten und hochwirksamen physiotherapeutischen Methoden bewährt:

a) Phototherapie

Es ist eine Methode zur Unterdrückung der Symptome der Psoriasis durch ultraviolette Strahlen. Am positivsten hat sich die PUVA-Therapie erwiesen, die auf eine Bestrahlung mit ultravioletter Strahlung schließen lässt. Die Bestrahlung erfolgt nach der Einnahme eines Photosensibilisators, eines Arzneimittels, das die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöht. Nach der Einnahme kann UV-Licht in die tieferen Hautschichten eindringen, wodurch die Krankheit wirksam behandelt werden kann.

b) Kryotherapie

Das Verfahren ist durch kurzzeitige Kälteeinwirkung auf die betroffenen Hautbereiche des Kopfes gekennzeichnet. Die Essenz des Verfahrens ist wie folgt:

  • Der Patient befindet sich in einem speziellen Gerät, das wie eine Kamera aussieht, und wird Kryosauna genannt.
  • Ein kaltes Gas mit einer Temperatur von -130 Grad wird in die Kammer eingeleitet. Dadurch erfolgt eine sofortige Abkühlung der Haut sowie die Stimulierung natürlicher Schutzvorgänge;
  • Der Patient ist einige Minuten in dieser Position.

Die Wirkung der Kryotherapie wird nach einem vollen Kurs von 30 Sitzungen erreicht. Jeden Tag können bis zu 4 Eingriffe durchgeführt werden, die dazu beitragen, Juckreiz und Schmerzen sowie Entzündungsprozesse zu beseitigen.

c) Lasertherapie

In diesem Fall wird der Laser verwendet. Der Vorteil liegt in der therapeutischen Wirkung auf die betroffene Haut, ohne die gesunden Bereiche zu beeinflussen. Die Prozeduren sind schmerzlos und harmlos: Dies zeigt sich in Abwesenheit von Narben und anschließender Pigmentierung nach der Behandlung.

3. Cremes und Salben

Um Psoriasis durch lokale Vorbereitungen zu beseitigen, ist es ratsam, Folgendes zu verwenden:

a) Cremes

Folgende Verbindungen haben sich gut bewährt:

  • Pikladol. Eine hohe Wirksamkeit der Creme wird nur mit einer komplexen Behandlung der Krankheit erreicht. Es hat eine helle entzündungshemmende, weichmachende Wirkung. Fördert die schnelle Regeneration der Haut. Das Werkzeug wird bis zum Regressionsstadium der Krankheit verwendet.
  • Zinocap Der Hauptbestandteil Pyrithion Zink wirkt antibakteriell und löst den Tod von Bakterien aus.
  • Psoryl Unterscheidet sich in einer reichhaltigen Pflanzenzusammensetzung mit einem reichhaltigen Gehalt an Vitaminen, aufgrund dessen die Desinfektion der Haut des Kopfes erfolgt. Es hat auch eine wundheilende und antimykotische Wirkung.

b) Salben


Experten empfehlen zu verwenden:

  • Naftaderm Die Salbe ist dafür bekannt, juckende Empfindungen am Kopf wirksam zu unterdrücken. Es ist durch regenerierende, analgetische, antiseptische und entzündungshemmende Wirkungen gekennzeichnet. Hauptbestandteil ist das Naftalan-Öl, das dem Medikament einen ausgeprägten Ölgeruch verleiht. Die Applikationsmethode reduziert sich auf ein einfaches Auftragen der Salbe auf die Haut unter dem Haar, ohne zu reiben. Der Behandlungskurs beträgt 5 Wochen.
  • Salicylsalbe. Die Basis des Arzneimittels ist die gleichnamige Säure, die sich durch das Fehlen provozierender Nebenreaktionen auszeichnet.
  • Dayvoneks Die Salbe hat eine viskose Konsistenz einer transparenten Farbe. Die Hauptsubstanz ist Calcipotriol, ein synthetisches Analogon von Vitamin D.

4. Lotionen

Selbst "vernachlässigte" Psoriasis kann zu Hause geheilt werden. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu schmieren.


Auch verschiedene Lotionen wirken gegen Psoriasis:

  • Belosalik Es gehört zu der Gruppe der Hormonarzneimittel, zu denen Betamethason und Salicylsäure gehören. In Kombination miteinander haben diese Substanzen eine entzündungshemmende, antihistaminische und antiseptische Wirkung, begleitet von der Entfernung von juckenden Empfindungen. Das einfache Auftragen der Lotion ist auf das Vorhandensein einer speziellen Düse zum Besprühen der betroffenen Bereiche des Kopfes zurückzuführen.
  • Diprosalik. Es hat eine ähnliche Zusammensetzung. Auf Kosten des Spritzgerätes wird mit leichtem Reiben aufgetragen. Wirksam zur Linderung von Symptomen und Entzündungsprozessen.
  • Calamine Das Medikament hat eine natürliche Zusammensetzung, die Zink und Calamin enthält. Das Ergebnis ist ein entzündungshemmender und kühlender Effekt.

5. Shampoos


Shampoos bei der Behandlung von Psoriasis am Kopf im Haar werden in mehrere Kategorien unterteilt:

a)

Die Kompositionen enthalten notwendigerweise Teer von Birken, Weiden und Nadelbäumen in Form von Kiefern und Wacholder. Diese Komponenten tragen dazu bei:

  • Entfernung übermäßiger Talgmanifestationen;
  • Hautreinigung von toten Zellen;
  • Salben ölige Konsistenz;
  • lindern Entzündungen und Juckreiz;
  • das Wachstum von Pilzmikroorganismen unterdrücken.

Die effektivsten Shampoos: "Friderm Tar", "Psoril", "Algopiks". Sie wirken beruhigend und bewältigen die juckenden Empfindungen der Haut.

b) Antimykotikum

Ein starker antimykotischer Effekt wird erzielt, indem die Juckreizempfindungen zu Beginn der Anwendung von Shampoos verstärkt werden. Der Wirkstoff der betrachteten Gruppe ist Ketoconazol.
Die effektivste Shampoo-Antipilzgruppe wird als "Nizoral" bezeichnet:

  • saniert Pilzläsionen;
  • beruhigt die Haut;
  • heilt die betroffenen bereiche.

Das Shampoo eignet sich zur Bekämpfung von Pilzschäden am Kopf.

c) medizinisch

Die medizinische Kategorie der Shampoos zeichnet sich durch Folgendes aus:

  • Salicylsäure;
  • Harnstoff;
  • Ichthyol;
  • Zink und andere.

Sie haben eine ausgeprägte antibakterielle und feuchtigkeitsspendende Wirkung. Heilshampoos werden in einem großen Sortiment präsentiert. Am beliebtesten ist "Skin Cap", geeignet für eine andere Art von Pilzhautläsionen. "Skin Cap" wird auch als Aerosol verkauft. Es wird äußerlich durch Sprühen im Abstand von 15 cm auf das Haar aufgetragen.

6. Volksheilmittel

Um die Manifestationen der Psoriasis zu beseitigen, verwenden Sie häufig Rezepte der traditionellen Medizin. Achten Sie auf das günstigste für den Heimgebrauch:

a) Öle:

  • Wesentlich. Oft werden ätherische Essenzen verwendet: Ylang-Ylang, Oregano, Myrrhe, Sandelholz, Geranium. Sanddornöl ist nicht weniger wirksam bei der Behandlung einer Krankheit. Es wirkt beruhigend, desinfiziert und regeneriert die Haut.
  • Leinsamen Leinsamenöl hilft, Entzündungen zu lindern, Schwellungen zu lindern und die betroffenen Bereiche des Kopfes schnell zu heilen.

Masken für den Kopf werden aus den genannten Ölen hergestellt:

Rezept Nr. 1:
  • Klettenöl in der Menge eines Löffels wird mit 5 Tropfen Ylang-Ylang und Kamille gemischt;
  • die Mischung wird erhitzt und in die Haut des Kopfes gerieben;
  • Die Maske wird 40 Minuten belassen und anschließend mit Shampoo abgewaschen.

Ein positives Ergebnis zeigt sich in einer beschleunigten Hautheilung, Verbesserung der Haarstruktur und Verhinderung von Haarausfall.

Rezept Nr. 2:
  • Traubenkernöl in der Menge eines Teelöffels gemischt mit einem Esslöffel Grapefruitpulpe;
  • 10 Tropfen Zitronenessenz werden hinzugefügt;
  • Die Ölmischung wird in die betroffenen Bereiche eingerieben und eine halbe Stunde stehen gelassen.
  • Nach Ablauf der erforderlichen Zeit wird die Maske abgewaschen.

b) Waschmittelseife


Die besondere Beliebtheit dieser Seife beruht auf den folgenden Eigenschaften:

  • Verbesserung der Durchblutung;
  • Zerstörung pathogener Bakterien;
  • Desinfektion der betroffenen Bereiche;
  • Entfernung schmerzhafter und juckender Empfindungen.

Waschmittelseife kann entwässernd wirken. Dies sollte bei Patienten mit erhöhter trockener Kopfhaut berücksichtigt werden. Sie sollten auch darauf vorbereitet sein, dass die Seife einen ziemlich stechenden Geruch hat.

c) Zwiebeln

Rezept zur Behandlung von Psoriasis: Zwiebeln werden zerdrückt, in Gaze verpackt und einige Minuten auf die betroffene Haut gelegt. Nach dem ganzen Kopf müssen Sie ihn mit kaltem Wasser abwaschen und Salbe auf den Ort der Lokalisierung der Plaques auftragen.

7. Diät

Eine der Hauptursachen für Psoriasis sind allergische Reaktionen. Während des Behandlungszeitraums ist es wichtig, eine bestimmte diätetische Ernährung einzuhalten:

  • Ausschluss von Alkoholprodukten aus der Ernährung;
  • das Vorhandensein einer fraktionierten Diät, die das Essen in kleinen Portionen einschließt und die Pause bei drei Stunden hält;
  • Minimierung der Salzaufnahme;
  • Ablehnung von geräuchertem Fleisch und Pickles;
  • eine Ausnahme von einer Diät mit künstlichen Zusatzstoffen in Form von Farbstoffen und Konservierungsmitteln;
  • häufiger Konsum von frischem Gemüse und Obstprodukten;
  • täglicher Verbrauch fermentierter Milchprodukte.

Psoriasis der Kopfhaut vor und nach der Behandlung

Prävention

Um das Auftreten von Psoriasis der Kopfhaut zu verhindern, ist es hilfreich:

  1. Überhitzung und Sonnenbrand vermeiden.
  2. Zeit, um Krankheiten zu diagnostizieren und zu behandeln.
  3. Seien Sie vorsichtig beim Waschen und Kämmen der Haare.
  4. Waschen Sie den Kopf regelmäßig mit heilenden Shampoos.
  5. Halten Sie sich an eine gesunde und nahrhafte Ernährung.
  6. Schützen Sie sich vor negativen Emotionen und vermeiden Sie Stresszustände.
  7. Wählen Sie kosmetische Produkte für die Kopf- und Haarpflege entsprechend ihrem Typ aus.

Trotz der Tatsache, dass die Psoriasis der Kopfhaut eine schwere Erkrankung ist, kann ihre Behandlung schnell und schmerzlos sein. Die Hauptsache ist, sich an die Empfehlungen der Ärzte zu halten, Ihre Gesundheit sorgfältig zu überwachen und pathologische Manifestationen zu verhindern.

Psoriasis-Behandlung am Kopf

Psoriasis ist eine nichtinfektiöse dermatologische Pathologie, die nicht durch Haushaltsmittel übertragen wird. Denn diese Krankheit ist durch chronischen Verlauf und häufige Rückfälle gekennzeichnet. Die häufigste Form der Erkrankung ist die Psoriasis der Kopfhaut. Die Krankheit ist für sich genommen keine bedeutende Gefahr für die Gesundheit und keine Gefahr für das menschliche Leben. Es trägt jedoch zum Auftreten von Komplexen und psychischen Problemen aufgrund des unästhetischen Auftretens von Psoriasis-Krusten und -Plaques sowie aufgrund des Juckreizs bei, der den Patienten stört. Psoriasis ist eine Form von schuppigen Flechten, die normalerweise am Kopf auftritt. Tatsächlich handelt es sich nicht um eine eigenständige Krankheit, sondern um ein systemisches Versagen des Körpers.

Ursachen der Pathologie

Die genauen Gründe, warum eine Person im Kopf und in anderen Körperteilen Psoriasis entwickelt, sind bisher nicht bekannt. In regelmäßigen Abständen werden neue Hypothesen aufgestellt, und alte werden widerlegt. Die Basis der Erkrankung ist eine beschleunigte Zellteilung, die als Reaktion auf Störungen in Stoffwechselprozessen auftritt. Es gibt provozierende Faktoren, die potentielle Ursachen für dieses Problem sein können.

Den meisten Ärzten zufolge sind die folgenden wahrscheinlich:

  • Schwächung der Immunität.
  • Häufige Stresssituationen.
  • Tabakrauchen
  • Missbrauch alkoholischer Getränke.
  • Unausgewogene Ernährung.
  • Mechanische Verletzung im Bereich des Haarwuchses.
  • Veränderungen im Hormonspiegel.
  • Die Anwesenheit von chronischen Infektionen im Körper.
  • Langzeitbehandlung mit Hormonpräparaten.
  • Krankheiten des Verdauungssystems.
  • Professionelle Überlastung.
  • Erbliche Veranlagung zur Psoriasis.
  • Reaktionen auf kosmetische Haarpflegeprodukte.
  • Übermäßige trockene Kopfhaut.
  • Störungen im endokrinen System.
  • Autoimmunprozesse im Patienten.
  • Leben in kalten Klimazonen oder längerer Kälte, plötzlichen Temperaturschwankungen.
  • Unterbrechung der Bildung und Reifung von Hautzellen.

Wenn die Psoriasis genetisch vererbt wird, werden ihre ersten Manifestationen nach 25 Jahren beobachtet. Bei Vorliegen anderer Risikofaktoren tritt die Erkrankung meist erst nach dem 35. Lebensjahr auf. Die Hauptgefahr für die Pathologie ist das Risiko von Komplikationen und die Entwicklung von Psoriasis-Arthritis. Wenn die Krankheit chronisch ist, kann die Verschlimmerung den Missbrauch alkoholischer Getränke verursachen.

Klinisches Bild

Die Symptome der Kopfschuppenflechte hängen direkt von ihrem Stadium ab. Eine Person kann zunächst nicht erkennen, dass sie krank ist, aber Juckreiz und Hautirritationen beginnen allmählich, sie zu quälen.

Die Entwicklung der Krankheit erfolgt in Stufen:

  • Haut schälen, Juckreiz.
  • Erhöhte Irritation und Juckreiz.
  • Beim Kämmen der Haare ist die Haut geschädigt, es treten kleine Wunden auf.
  • Die Haut am Kopf verdickt sich und wird grob, es treten charakteristische Psoriasis-Plaques auf.
  • Läsionen können in den Ohren, im Nacken, hinter dem Haaransatz auf der Stirn auftreten.
  • Schuppen, weiße Flocken erscheinen.
  • Vollständige Abdeckung der Kopfhaut mit Plaques und Graustufen.
  • Die Haut unter den Plaques kann leicht beschädigt werden und blutet, selbst wenn Sie sie nur zerkratzen.

Bei Psoriasis fallen die Haare normalerweise nicht aus, da die Follikel nicht geschädigt werden.

Die Krankheitsstadien sind nach Schweregrad und Phasenlage der Symptome unterteilt:

  1. Der erste Ausschlag erscheint im Anfangsstadium.
  2. Die Ausbreitung des Ausschlags und neuer Entzündungsherde ist ein fortschreitendes Stadium.
  3. Im stationären Zustand wird keine Zustandsänderung beobachtet.
  4. Die Symptome lassen allmählich nach und es bilden sich hellrosa Flecken an den Stellen der Entzündungselemente. Dieses Bild wird in der regressiven Phase beobachtet.

Jede mechanische Einwirkung führt zur Ausbreitung von Hautausschlägen. Die meisten Patienten zeigen im Laufe der Zeit Anzeichen einer Erkrankung in anderen Körperteilen, und nur bei einem Viertel von ihnen besteht eine auf diesen Bereich beschränkte Psoriasis der Kopfhaut.

Psoriasis ist eine chronische Erkrankung, bei der die Exazerbationsstadien ständig durch Remissionen ersetzt werden. Aber auch mit dem Entzug der Symptome ist es völlig unmöglich, den Ausschlag zu beseitigen. Der Schweregrad der klinischen Manifestationen der betrachteten dermatologischen Pathologie hängt von den individuellen Merkmalen des Organismus und vom Zustand des menschlichen Immunsystems ab. Jemand Psoriasis verursacht nur moralische Unannehmlichkeiten und ist ein geringfügiger Schönheitsfehler. Es gibt jedoch Patienten, bei denen diese Krankheit ein Hindernis für die normale Arbeit und das persönliche Leben darstellt.

Diagnose

Es ist notwendig, die Psoriasis am Kopf zu behandeln, aber zuerst, wenn die ersten Symptome auftreten, sollten Sie sicherstellen, dass es sich wirklich um Psoriasis handelt und nicht um Ringwurm, Seborrhoe oder eine andere dermatologische Erkrankung.

Diagnosemethoden:

  1. Geschichte nimmt.
  2. Sichtprüfung
  3. Studie von Skalen vom Kopf unter dem Mikroskop.
  4. Biopsie und histologische Untersuchung des Biomaterials aus dem Kopf.
  5. Psoriasis-Triade (Stearin-Spots, terminaler Film, Auspitz-Symptom).
  6. Allgemeine Blutuntersuchung
  7. Bewertung der Sedimentationsrate der Erythrozyten.
  8. Rheumafaktor.

Wird Psoriasis am Kopf behandelt?

Ärzte haben die Charakteristika der betrachteten Erkrankung seit geraumer Zeit untersucht, verschiedene Studien werden durchgeführt und Behandlungspläne entwickelt. In der Regel zielen alle Methoden darauf ab, die Symptome zu stoppen, die Pathologie jedoch nicht zu beseitigen. Um sich vollständig zu erholen, müssen Sie die genaue Ursache für die Entstehung der Psoriasis kennen, die jedoch der Wissenschaft noch unbekannt ist.

Moderne therapeutische Techniken ermöglichen es jedoch einer Person, wenn sie nicht für immer von psoriatischen Plaques befreit wird, dann eine stabile Remission zu erreichen, so dass sie ein erfülltes und komfortables Leben führen kann. Um dies zu erreichen, ist es nur unter der Voraussetzung eines integrierten Behandlungsansatzes möglich. Vertrauen Sie nicht auf Werbung und Ratschläge von Angehörigen. Sie müssen einen Arzt konsultieren und die vorgeschriebenen Therapien durchführen, um alle Termine und Empfehlungen einzuhalten.

Psoriasis am Kopf behandeln

Es ist sehr schwierig, die Psoriasis vollständig vom Kopf zu entfernen, um sich nicht mehr daran zu erinnern. Wenn Sie jedoch einige Regeln befolgen, können Sie sicherstellen, dass die Krankheit die Person lange Zeit nicht stört.

Bei der Entwicklung eines Behandlungsschemas berücksichtigen Ärzte verschiedene Faktoren:

  • Wie häufig ist der Entzündungsprozess.
  • Alter, Geschlecht des Patienten.
  • Stadium Psoriasis.
  • Mögliche Ursachen der Krankheit.
  • Begleiterkrankungen.

Die Heilung der Psoriasis auf dem Kopf ist unter Beachtung umfassender Maßnahmen möglich:

  • Verwendung von Mitteln zur lokalen Behandlung.
  • Die Verwendung von systemischen Medikamenten.
  • Sanatorium Behandlung.
  • Physiotherapie-Aktivitäten
  • Medizinische ernährung.

Bei leichter Erkrankung werden verschiedene Cremes und Salben, spezielle Heilshampoos aus Birkenteer usw. verschrieben. Diese Mittel werden dazu beitragen, die Erkrankung zu lindern, wenn der Ausschlag nicht zur Ausbreitung neigt.

Medikamentöse Behandlung

Arzneimittel gegen Psoriasis werden in lokale und systemische unterteilt. Je nach Stadium des Patienten werden keratoplastische oder hormonelle Salben verschrieben. Bei schwerer Psoriasis ist die Anwendung systemischer Medikamente angezeigt. Für jeden Patienten wird eine spezielle Behandlung entsprechend den individuellen Merkmalen des Organismus vorgeschrieben.

Lokale Vorbereitungen

Die Liste der nicht-hormonellen Mittel, die bei Patienten mit Psoriasis verschmiert werden müssen:

  1. Salicylsalbe ist gut bei Psoriasis, sowohl am Kopf als auch in anderen Körperbereichen. Das Medikament lindert Entzündungen und wirkt antiseptisch, peelt und regeneriert die Epidermis.
  2. Ichthyolsalbe lindert Irritationen und stoppt den Entzündungsprozess, beseitigt unangenehme Empfindungen.
  3. Präparate auf Panthenolbasis erweichen, nähren und befeuchten gereizte Haut bei Psoriasis (Bepanten).
  4. Retinoidsalben verlangsamen die Reifung von Hautschuppen (Retinic-Salbe, Tazorak usw.)
  5. In einigen Fällen werden Antipilzmittel verschrieben, beispielsweise Nizoral, Terbinafin, Lamisil.
  6. Salben, die Vitamin D3 enthalten, wirken entzündungshemmend und verbessern die lokale Immunität (Psorkutan, Dayvoneks).
  7. Das Medikament Solcoseryl hat eine regenerierende Wirkung auf die Haut.
  8. Naftalan-Salbe ist ein hervorragendes Antiseptikum, das schmerzhafte und juckende Empfindungen lindert und Entzündungen lindert.
  9. Salbe Kartalin auf der Basis von Lysozym, Honig, Salicylsäure, Fett und anderen Substanzen führt bei regelmäßiger Anwendung zu einer stabilen Remission gemäß den Anweisungen.
  10. Salben aus Birkenteer (Psorax, Tsigoderm) wirken wundheilend und keratolytisch.
  11. Antihistaminsalben, z. B. Fenistil oder Psilo Balsam, werden verwendet, um Juckreiz zu beseitigen und den Entzündungsprozess zu stoppen.
  12. Zinkap und andere Salben auf Zinkbasis.

Um die stärkeren Manifestationen der Psoriasis am Kopf zu beseitigen, können Sie Hormonsalben verwenden:

  • Soderm.
  • Celestoderm
  • Sinalar
  • Belosalik
  • Vipsogal
  • Flucinar
  • Hydrocortison.
  • Prednisolon.

Es ist sehr wichtig, Hormonsalben unter Aufsicht eines Arztes zu verwenden, da sie eine Vielzahl von Nebenwirkungen haben, insbesondere wenn Sie die Gebrauchsanweisung nicht befolgen. Die häufigste Komplikation ist der Entzug und die Entwicklung der Krankheit mit neuer Kraft.

Shampoos empfohlen, um Ihre Haare mit Psoriasis zu waschen:

  • Friderm Teer
  • Hautkappe.
  • Tana Tarry
  • Friderm Zink
  • Curtiol
  • Tegrin.
  • Squafan
  • Aloe Vera.

Systemische Medikamente

Die Behandlung schwerer Formen der Psoriasis am Kopf, deren Manifestationen auf dem entsprechenden Foto zu sehen sind, wird von lokalen und systemischen Medikamenten im Komplex durchgeführt.

Normalerweise werden Mittel aus der folgenden Liste zugewiesen:

  • Hormonelle Injektionen oder Pillen für schnelle Auswirkungen auf Stoffwechselvorgänge, beseitigen Entzündungen.
  • Empfang von immunstimulierenden Medikamenten (Methyluracil, Dekaris, Splenin).
  • Hemodez
  • Antidepressiva und Psychopharmaka werden zur Behandlung von Depressionen, sozialer Phobie und Schlaflosigkeit eingesetzt. Ihr Empfang ist nur unter Aufsicht eines Arztes möglich, da unter deren Einfluss Komplikationen auftreten können.
  • Antihistamin-Therapie.
  • Einnahme von Vitaminen der Gruppen A, B und C.
  • Diclofenac, Naproxen und andere nichtsteroidale Antirheumatika.
  • Sorbentien - Enterosgel, Polysorb, Sorbeks.
  • Antibiotika sind angezeigt, wenn Sie einen infektiösen Prozess anhängen.

Physiotherapie

Psoriasis-Plaques, die sich auf der Kopfhaut bilden, können auch mit Hilfe der Physiotherapie entfernt werden.

Die folgenden Verfahren sind betroffen:

  • UV-Exposition
  • Lasertherapie
  • Plasmapherese.
  • Kryotherapie
  • Hirudotherapie
  • Hämosorption
  • Phototherapie
  • Erbiev-Laser.

Folk-Methoden

Eine Behandlung der Psoriasis mit Volksmitteln ist möglich, jedoch nur als Ergänzung zur Haupttherapie. Üblicherweise verwendete Infusionen und Tinkturen, frische Säfte, Dekokte und Extrakte aus Heilpflanzen, Gemüse und anderen Naturprodukten.

Die effektivsten von ihnen sind:

  • Zerstoßene Zwiebeln zur Anwendung auf der Kopfhaut.
  • Alkoholtinktur aus Schöllkraut.
  • Aus leicht erhitzten Oliven- und Erdnussölen im Wasserbad komprimieren.
  • Aloe-Saft
  • Salbe von Fett, Vaseline, Honig und Hühnereiern.
  • Klettenöl
  • Infusion von schwarzen Holunder.
  • Verschiedene Masken basierend auf Birkenteer.
  • Ätherische Öle

Rechtzeitige Behandlungsmaßnahmen und die sorgfältige Befolgung medizinischer Empfehlungen tragen dazu bei, das Fortschreiten der Psoriasis und die Ausbreitung des Entzündungsprozesses zu verhindern sowie eine Remission der Krankheit zu erreichen.

Wie man Psoriasis vom Kopf entfernt

Patienten können die Psoriasis der Kopfhaut nicht dauerhaft beseitigen. Dermatologische Erkrankungen werden durch Stress, falsche Kosmetik, allergische Reaktionen, Diäten und schlechte Gewohnheiten verschlimmert. Um die mit Schuppen bedeckten entzündeten Beulen aus dem toten Epithel zu entfernen, helfen Sie Volksmedizin, Diät und hormonellen Medikamenten mit beruhigenden Eigenschaften.

Angetrieben durch Papeln

Psoriasis wird nicht durch Tröpfchen aus der Luft oder sexuell übertragen, sie kann jedoch nicht geheilt werden. Moderne Medikamente beseitigen nur die Symptome und verlängern die Remissionsdauer. Medikamente sind jedoch machtlos, wenn eine Person ihre Ernährung nicht überarbeitet, weil Gesundheit und Aussehen von der Qualität der Produkte abhängen.

Ein Patient mit einer dermatologischen Erkrankung ist bei Schokolade, Kaffee, Gebäck und Getränken, die Kakaopulver enthalten, kontraindiziert. Um die Symptome zu verschlimmern, führen Sie geräuchertes Fleisch und Marinaden sowie eine große Menge Salz. Gewürze halten Flüssigkeit im Körper und verlangsamen Stoffwechselprozesse.

Papeln und Juckreiz verschwinden, wenn der Patient Frittiertes, Zucker, tierische Fette und Konserven ablehnt. Entfernt würzige Gerichte und Gewürze, Soda, Eier und Gemüse von roter Farbe von der Speisekarte. Bei Exazerbation der Psoriasis am Kopf Folgendes ausschließen:

  • Quellen für einfache Kohlenhydrate;
  • Fleisch in jeglicher Form;
  • Weiß- und Roggenbrot;
  • rote Beeren und Früchte;
  • Alkohol;
  • Produkte mit Farbstoffen.

Die Komponenten, die Psoriasis verursachen, werden durch gesunde Fische, Leinsamen und Nüsse ersetzt. Sie versorgen den Körper mit B-Vitaminen und Aminosäuren, die die Arbeit des Nervensystems normalisieren, die Haut regenerieren und den Stoffwechsel beschleunigen.

Stoffwechselprozesse werden durch komplexe Kohlenhydratquellen aktiviert. Dazu gehören Getreide, Maismehlbrot und Trockenbrot. Sauermilchgetränke werden in die Ernährung eines Patienten mit Psoriasis eingeführt: Ryazhenka, natürlicher Joghurt ohne Zucker und Zusatzstoffe, Kefir und auch Hüttenkäse. Nützliche Salate aus grünem Gemüse, gekleidet mit Olivenöl sowie Früchten in neutralen Nuancen: Äpfel, Pfirsiche, Birnen, Bananen.

Nahrungsmittel während der Verschlimmerung der Psoriasis werden fraktionell verwendet. Zwischen den Portionen machen Sie eine dreistündige Pause. Achten Sie darauf, sauberes Wasser zu trinken, das dem Körper hilft, Entzündungen, langsamen Stoffwechsel, Toxine und Toxine zu bekämpfen.

Medizinische Methode und Kosmetik

Menschen mit einer dermatologischen Erkrankung sind für normale Shampoos und Balsame nicht geeignet. Waschen Sie die Kopfhaut, die die Papeln und Krusten gebildet hat, mit speziellen entzündungshemmenden Medikamenten:

Geeignete Baby-Shampoos, die keine Allergien auslösen, sowie therapeutisch mit Schwefel, Teer, Ketoconazol, Zink und Salicylsäure. Ergänzungen absorbieren in die Haut und lindern den Juckreiz. Psoriasis-Medikamente reduzieren Entzündungen, befeuchten das Epithel und verlängern die Remission. Um Shampoo-beschleunigte Erholung zu erreichen, muss es ordnungsgemäß verwendet werden:

  • Nasses Haar behandeln, schäumen und 5-6 Minuten einwirken lassen.
  • Wenden Sie ein Mittel für mindestens 2 Monate und besser - 3-4 an.
  • Wasche deine Haare dreimal pro Woche mit Psoriasis-Shampoo.

Wenden Sie das Medikament zweimal an: Die erste Portion spült Schmutz, Talg und abgestorbenes Hautepithel weg, und die zweite Portion sättigt sich mit entzündungshemmenden Komponenten.

Shampoos ergänzen Salben. Das Anfangsstadium der Psoriasis wird mit Produkten behandelt, die Zink, Naphthalin, Teer und Valicilla enthalten. In der Apotheke können Sie günstige Cremes und Pasten kaufen:

Pasten und Salben werden durch Lotionen mit Vitamin D3 oder Dithranol ersetzt. Die erste Gruppe umfasst Dayvoneks und Psorkutan, die zweite Gruppe umfasst Tsignoderm, Psorax und Dyrastik. Lotionen und Salben gegen Psoriasis ergänzen die UV-Therapie. Das Verfahren wird in einem Krankenhaus oder in spezialisierten Zentren durchgeführt. Das Sonnenbaden mit Psoriasis unter natürlichem Sonnenlicht sollte mit Vorsicht erfolgen, um eine Verschlimmerung der Symptome nicht zu provozieren.

Die gestartete dermatologische Erkrankung wird mit Glucocorticosteroid-Salben behandelt. Hormonelle Medikamente entfernen Entzündungen schnell, führen jedoch zu einer Abnahme der Immunität. Oft treten nach Absetzen des Medikaments wieder Papeln auf.

Multivitaminkomplexe mit Fol- und Nikotinsäure helfen bei Psoriasis des Kopfes. Ein Patient kann Pyrogenal oder Picamillon ausprobieren.

Selbst gemachte Kompressen

Peelingflocken mildern Kompressen der improvisierten Komponenten. Befeuchtet und entfernt Entzündungen einer Mischung aus nicht raffinierten Ölen: Olivenöl, Sonnenblumenöl, Mandelöl, Kokosnussöl und Aprikose. Mischen Sie in einer Schüssel 2-3 Komponenten und erwärmen Sie die Maske in einem Wasserbad. Massagebewegungen in die Kopfhaut gerieben, mit einer Plastikkappe umwickelt. Das Ölarzneimittel wird über Nacht belassen und morgens wäscht es die Reste mit einem mit Wasser verdünnten Apfelbiss. Stattdessen werden Glykothimolin und Listerin verwendet. 60 ml des ausgewählten Medikaments nehmen 0,5 Liter warme Flüssigkeit.

Psoriasis-Nährcreme wird aus Rizinusöl hergestellt. Mischen Sie 15 ml der Komponente mit den flüssigen Vitaminen E, A und D. Geben Sie 10–15 Tropfen jedes Additivs in warmes Öl und reiben Sie die Mischung vorsichtig in entzündeten Formationen. Umwickeln Sie den Kopf mit Frischhaltefolie und einem Frotteehandtuch, um die Verdaulichkeit der Nährstoffe zu erhöhen.

Symptome der Psoriasis entfernen Kleeblüten. In eine Tüte dichte Gaze 6-7 str. Gießen. l getrocknete Pflanze. Der Block wird 5 Minuten in kochendes Wasser getaucht und dann leicht zusammengedrückt. Ein warmer Umschlag wird auf den Problembereich angewendet, bis er abkühlt. Kleeblattentee wird oral eingenommen, jedoch ohne Honig oder Zucker.

Senfmasken erhöhen die Durchblutung der Kopfhaut. Sie reduzieren die Reizung, lindern den Juckreiz. Medizinische Paste wird aus Senfpulver hergestellt. Warmes Wasser wird in kleinen Portionen in das trockene Produkt eingebracht, bis eine dicke Masse entsteht, die an Kussel erinnert.

Die Maske wird in einer dünnen Schicht über der Kopfhaut verteilt. Die behandelten Zonen sind mit Frischhaltefolie bedeckt, darüber wird ein Wollschal oder ein Schal gebunden. Senfmedizin hielt bis zu einem starken brennenden Gefühl. Die Pulverreste werden mit Kräuterabkochungen ausgewaschen, die gerötete Haut beruhigen.

Rezepte mit Schöllkraut

Schöllkraut hat antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften. Masken, Dekokte und Lotionen der Pflanze reduzieren die Papeln, mildern die Kruste vom abgestorbenen Epithel und beseitigen schnell die Symptome der Psoriasis.

Die Verbreitung von Plaques stoppt die Infusion trockener Stiele. In einem Mörser werden 50–60 g Zweige mit Blättern und Blütenständen zusammen geknetet. Schöllkraut und 500 ml Alkohol oder hochwertiger Wodka werden in einem Glas oder einer Flasche gemischt. Infusion von Schöllkrautfilter durch die Woche. Zuerst werden 2-3 Tropfen des Arzneimittels auf das Handgelenk oder den Unterarm aufgetragen. Wenn es keinen Ausschlag oder Schwellung gibt, in die Kopfhaut einreiben. Die Tinktur bleibt auf der Haut, bis sie trocken ist, und dann wird das Haar mit Kamille auskocht. Kräutergetränk schützt vor Reizungen und Verbrennungen.

Psoriasis-Salbe wird aus frischem Schöllkraut hergestellt. Die Anlage wird in Gummihandschuhen abgerissen. Grüne Zweige werden mit einem Fleischwolf oder einem Mixer zerkleinert. 30 g saftigen Brei abmessen und mit den anderen Komponenten vermischen:

Eier werden frisch verwendet, das Arzneimittel wird nicht mit Eigelb versetzt. Die Produkte werden mit einem Schneebesen glatt vermischt. Sie können die Masse in einem Wasserbad erwärmen, um die Vaseline weich zu machen. Die Temperatur sollte jedoch 60 Grad nicht überschreiten.

Salbe in saubere Wurzeln einreiben, eine halbe Stunde ziehen lassen. Ein Heilmittel, wie eine Tinktur, wird mit Kamille-Deko gewaschen, wodurch der Schöllkernsaft neutralisiert und Juckreiz beseitigt wird.

Rotwein wird für Patienten empfohlen, die keine Zeit für häufige Kompressen und Masken haben. Alkohol wird mit Saft vermischt, der aus 300 g frischem Schöllkraut ausgepresst wird. In einer warmen Lösung Baumwolle einweichen, die Kompresse mit einer Plastiktüte abdecken und zu Bett gehen. Die Lotion erfolgt abends einmal täglich. Am Morgen werden die Haare mit erwärmter Kamillebouillon gewaschen.

Selbst gemachte Salbe

Die gestartete Psoriasis wird mit 50 g pharmazeutischem Teer und 50 zerkleinerten Tabletten "Askorutina" entfernt. Die erste Komponente trocknet und desinfiziert, die zweite Komponente nährt die Haut mit Vitamin C, das zur Wiederherstellung des Epithels erforderlich ist.

Im Anfangsstadium wird eine dermatologische Erkrankung mit einer blauen Tonmaske behandelt. Die Trockenkomponente wird mit Wasser oder Kräuterauskochen verdünnt. Geeignetes Leinen, Weide, Brennnessel, Klette und Kamille. Fügen Sie in einer dicken Aufschlämmung von Ton und flüssigen Basen 2-3 Prise Meersalz hinzu. Wenn die Kristalle groß sind, werden sie in einem Mörser geknetet. Die Maske wird nicht gerieben und verteilt sich sanft auf die entzündeten Stellen. Lassen Sie den Ton trocknen, und waschen Sie die Reste von medizinischen Shampoos ab.

Psoriasis stoppt die Honigsalbe. 20 ml Kalanchoe-Saft in eine Schüssel geben und mit 5 Tropfen Eukalyptusöl mischen. Mit 1 EL gefüllt. l Honig, rühren bis glatt und in die Kopfhaut gerieben. Nach dem Spülen werden die entzündeten Zonen mit einer Babycreme mit Vitamin E befeuchtet.

Ein schnelles Ergebnis ist Kürbissalbe:

  1. Das Orangenfleisch zusammen mit der Schale wird in dünne Scheiben geschnitten. Auf einer trockenen Pfanne mit Pergamentpapier verteilen.
  2. Kürbis wird bei minimaler Temperatur gebacken, bis der Saft vollständig verdampft ist.
  3. Getrocknete Stücke kneten. Das Pulver wird in einem Stoffbeutel aufbewahrt.
  4. Bereiten Sie jeden Abend eine Mischung aus Selleriesaft, Knoblauch und Zwiebeln zu. Getränke werden zu gleichen Teilen eingenommen.
  5. Das Medikament wird aus frisch gepressten Säften in die Platte gerieben und mit Kürbispulver bestreut.
  6. Gemüsesalbe bleibt über Nacht. Eine Duschhaube und ein warmer Schal werden auf den Kopf gesetzt.

Die ätherischen Öle von Ylang-Ylang, Myrrhe, Oregano, Sandelholz und Geranium beschleunigen die Regeneration. Medizinische Inhaltsstoffe werden zu Masken und Lotionen sowie Abkochungen zum Spülen hinzugefügt. 5 Tropfen ätherisches Öl mit 10–15 ml Sanddorn- oder Leinsamenöl verdünnen, erhitzen und einreiben. 8 Stunden stehen lassen.

Psoriasis tritt zurück, wenn der Patient eine Diät mit Medikamenten für den internen Gebrauch und Folk- oder Apothekenbalsam kombiniert. Natürliche Öle und Kräuterabkühlungen verhindern die Ausbreitung von Plaque und hausgemachte Salbe entfernt die Papeln und schält sich. Nach der Genesung sollte die Person an einer Diät festhalten, Alkohol und Stress vermeiden und auch keinen Fön und Kamm mit scharfen Zähnen verwenden, um die Kopfhaut nicht zu verletzen.

Video: wie man Schuppenflechte auf der Kopfhaut heilen kann

Kopfhaut-Psoriasis: Allgemeine Behandlungsinformationen

Erste Methoden zum Umgang mit Plaque und Juckreiz am Kopf

  • Wasche dein Haar mit Teer Seife. Der Geruch hat einen bestimmten, nicht allzu guten Abwasch, die Hauptsache - nach dem Einseifen, damit die Waage einweichen kann, warten Sie 10 Minuten, dann können Sie sich mit normalem Shampoo waschen. Tragen Sie am Rand des Haares „Kartalin“ oder „Super Psori Cream“ oder Salicylsalbe auf, um ein Ausbreiten zu verhindern.
  • Schmieren Sie Ihren Kopf 3-4 Stunden mit reinem Teer ein, spülen Sie ihn dann komplett ab und verteilen Sie ihn mit "Vitamin E": Er wird in Apotheken in Form von transparenten Kapseln verkauft. Lassen Sie den Teer nicht länger als 1 Stunde auf dem Kopf. Einige Patienten verwenden es nur für diese Zeit, 3 Stunden sind viel, es besteht das Risiko einer schweren Allergie, aber wenn Sie normal reagieren, können Sie es tun.
  • Feste Ölsalbe abschmieren. Die Besonderheit einer Salbe mit Fett: Sie benötigen einen längeren Kontakt mit der Haut. Daher ist es ideal, sie nachts zum Beispiel unter einer Badekappe zu schmieren und bis zum Morgen zu schlafen. Wenn möglich, ist es gut, die Salbe für einen Tag auf dem Kopf zu belassen, dann unter der Dusche und neu zu schmieren.
  • Um Haarausfall vorzubeugen: Unter dem Film "Super Psori-Öl" über die Nacht verteilen.
  • So entfernen Sie den Juckreiz: Nehmen Sie eine leere Flasche mit einem Pulverisierer, gießen Sie Mineralwasser hinein, geben Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl aus Zitronenmelisse, Lavendel oder blauer Kamille hinzu. Die beste Wirkung erzielen Sie mit einer Mischung aus Kamille und Lavendel. Während des Tages mehrmals auf den Kopf sprühen.

Psoriasis-Rezepte für Haarausfall

  • Kaufen Sie Hopfenzapfen in der Apotheke, brauen Sie 5 Esslöffel 1 Liter gekochtes Wasser. Abdecken und ziehen lassen, bis das Wasser warm ist. Durch ein Sieb passieren und den Kopf abspülen.
  • Sie benötigen: 1 Esslöffel Klettenöl (kann durch Olivenöl ersetzt werden), 1 Esslöffel Leinsamen (nicht raffiniert!) Mischen Sie gründlich und rühren Sie einen emaillierten Becher in einem Wasserbad auf eine Temperatur von nicht mehr als 40 Grad. Mit massierenden Bewegungen auf Kopf und Haar auftragen, dann in eine Plastiktüte und oben mit einem warmen Tuch wickeln. Also mindestens 2 Stunden gehen, dann abwaschen. Der im Rezept angegebene Betrag, der gleichzeitig angewendet werden soll. Das Verfahren wird drei Tage lang wiederholt, wobei jedes Mal die Mischung erneut hergestellt wird.
  • Mischen Sie nicht raffinierte Öle: Leinsamen (kann Klette sein), Olivenöl und Rizinusöl zu gleichen Teilen. Auf den Kopf auftragen, die Tasche / Folie darüber wickeln, über Nacht einwirken lassen. Damit der Kopf nicht einfriert, wärmen Sie das Oberteil mit einem Taschentuch. Verwenden Sie diese Maske zweimal pro Woche, um ein Herausfallen zu verhindern.

Rezepte für Psoriasis am Kopf im akuten Stadium

  • Mix: Mayonnaise, Birkenteer, Rizinusöl zu gleichen Anteilen. Mayonnaise ist besser mit nach Hause zu nehmen oder eine, die nur Eier, Olivenöl und natürlichen Apfelessig enthält. Tragen Sie die Mischung auf das nasse Haar auf, warten Sie etwa 20 Minuten, dann können Sie abspülen. Stellen Sie sicher, dass Sie es mit Teershampoo abwaschen (Sie können Horse Power mit Teer und Propolis verwenden, es wird in Tierprodukten verkauft). Danach tragen Sie keine zusätzlichen Masken / Balsame auf. Verfahren können so viele Tage wie nötig für das gewünschte Ergebnis durchgeführt werden.
  • Über Nacht Salicylsalbe auf den Kopf auftragen. Kämmen Sie Ihre Haare am Morgen und spülen Sie sie anschließend mit Keta + Shampoo aus. Abends mit Shampoo "Friderm Teer" waschen.
  • Tragen Sie die Salicylsalbe auf den Kopf der Plaques und anschließend die Lanolinsalbe (Meschersky-Salbe) auf.
  • Tragen Sie Birkenteer 1 Stunde lang direkt auf die Platten auf und spülen Sie ihn mit Teer Seife oder Shampoo aus.
  • Lösen Sie 2 Teelöffel normales Backpulver mit 200 ml warmem Wasser bei 45-50 Grad auf. Verwenden Sie es als Seife oder Shampoo und spülen Sie es mindestens eine Minute später mit einem Kopf ab. Die Haut tut überhaupt nicht weh.
  • Castoröl einmal wöchentlich in die Kopfhaut einreiben. Bleiben Sie so lange wie möglich bei ihm und waschen Sie ihn dann mit Teer-Seife oder Shampoo ab. Sie können dies mit einer Kompresse aus Klettenwurzel kombinieren - dies ist von Haarausfall. Legen Sie ein Glas Klettenwurzel in einen Topf, gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser und erhitzen Sie 30 Minuten in einem Wasserbad. Dann befeuchten Sie Ihren Kopf und binden Sie ein Handtuch darüber. Es ist notwendig, mit einer "Kompresse" so lange wie möglich zu sein, periodisch, wenn es trocken ist, wieder nass.
  • Waschen Sie Ihr Gesicht mit flüssiger Seife und hinzugefügtem Meersalz, wenden Sie parallel eine pflanzliche Diät an.
  • Versuchen Sie Shampoos: TERVAHUUN TUOKSU Finnisch mit Teer, "Friderm-Teer", "T / Gel", "Harmonie der reinen Metalle".
  • Tragen Sie den antiallergischen Balsam "Alleron" auf die Flecken im Gesicht auf und schmieren Sie die Plaques mit der "Calendula" -Salbe für die Nacht ein.
  • Mit Demeteröl abwaschen.

Diät für Psoriasis auf dem Kopf

  • 2/3 der täglich konsumierten Lebensmittel sollten Gemüse, Obst und Gemüse sein, vorzugsweise ohne Chemie.
  • Verwerfen Sie das Fett, gebraten, übermäßig salzig, würzig und geräuchert.
  • Begrenzen oder verwerfen Sie Gewürze, Milchprodukte, Zitrusfrüchte, Erdbeeren. Von der Molkerei sind Kefir und Käse akzeptabel, aber schauen Sie sich die Reaktion an.
  • Beseitigen Sie Alkohol, Süßigkeiten und Schokolade.
  • Minimieren Sie Lebensmittel mit E-Additiven: Konservierungsmittel, Farbstoffe, Aromen.
  • Neben der richtigen Ernährung können Sie Vitamine in Kursen trinken, zum Beispiel wurde vielen Patienten durch die Verwendung von Aevit, MagneB6 und Milgamma gut geholfen. Letztere können einmal pro Jahr bei Injektionen verabreicht werden.

Wie dieser Artikel? Mit Freunden in sozialen Netzwerken teilen:

Bei einem Nachdruck des Materials "Behandlung der Psoriasis am Kopf" ist eine aktive Verbindung zur Quelle erforderlich!

In der modernen Welt ist Psoriasis eines der dringlichsten medizinischen Probleme, die mit menschlichen Krankheiten verbunden sind. Am häufigsten manifestiert sich die Pathologie genau auf der Kopfhaut. Laut medizinischen Untersuchungen treten im Durchschnitt mindestens 40% der Fälle von Psoriasis in diesem Bereich auf.

Die Komplexität der Behandlung der Krankheit ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Die Psoriasis der Kopfhaut zeichnet sich insbesondere durch eine geringe, sogar träge Dynamik und eine hohe Resistenz (Resistenz) gegenüber Medikamenten aus. All dies geschieht vor dem Hintergrund der zunehmenden Inzidenz schwerer, atypischer Formen der Pathologie.

Ursachen der Psoriasis

Die Psoriasis-Kopfpathologie ist meistens das Ergebnis einer erblichen Veranlagung, die sich in verschiedenen systemischen Ausfällen der menschlichen Immunität äußert. Schlechte Umweltbedingungen, Stress, eine ungesunde Lebensweise, das Vorhandensein von Allergien usw. können ein Startfaktor sein, der die Entwicklung der Pathologie stimuliert.

Die Krankheit wird oft von folgenden Symptomen begleitet:

  • Veränderungen im Gefäßsystem;
  • Entzündungsherde im Gewebe;
  • die Ausbreitung unreifer Zellen der oberen Hautschicht - der Epidermis.

Solche Manifestationen treten als Folge der Aktivität von Zytokinen auf - Mediatoren, die für die Übertragung von Nervenimpulsen in unserem Körper verantwortlich sind. Während der Erkrankung unterstützen Entzündungsmediatoren die negativen Prozesse in der Haut, stimulieren das Wachstum von Keratinozyten und verkürzen die Reifungszeit neuer Zellen von 25 auf 5 Tage.

Symptome von Psoriasis

Psoriasis der Kopfhaut führt häufig zu anderen Lokalisationen der Pathologie, was zu Psoriasis-Arthritis führt, wenn nicht nur die Haut, sondern auch die Gelenke betroffen sind. Die Krankheit ist schwer zu behandeln und ihr Verlauf ist dauerhaft mit ständigen Rückfällen. Die Krankheit manifestiert sich auch wie in anderen Bereichen des Körpers - runde Herde (Papeln) von 2 - 2,5 mm.

Sie werden von einem Dreiklang leuchtender Symptome begleitet:

  • Nach dem Abkratzen der Papeln erscheint auf der Oberfläche ein weißlicher Farbton aufgrund der Ablösung der Epithelflocken. Dieses Phänomen wird auch als "stearisches" Fleckenphänomen bezeichnet.
  • die Hautoberfläche wird nach dem Kratzen rot und glänzend;
  • "Blutentau" - kleine Punktblutungen treten an Berührungsstellen auf.

Psoriasis-Plaques können einzeln erscheinen oder zu großen Krusten am Kopf verschmelzen. Gleichzeitig verlangsamt sich das Haarwachstum nicht, da nur die oberen Hautschichten, nicht die Haarfollikel, betroffen sind. Auf der Oberfläche der Psoriasis-Plaques sammelt sich schnell Fett in Form kleiner Tuberkel, die sich bei der geringsten Berührung leicht ablösen.

Wenn Psoriasis am Kopf auftritt, kann eine diffuse Desquamation (Schuppenbildung) ohne Entzündung und klare Grenzen der Krankheit auftreten. In diesem Stadium besteht die Gefahr der Verwechslung der Psoriasis mit anderen Dermatosen und daher eine unwirksame Behandlung. In diesem Fall kann die korrekte Diagnose durch die „Krone“ gestellt werden - der Übergang des Psoriasisprozesses vom haarigen Teil zu den angrenzenden Bereichen des Halses, des Halses, der Stirn, der Ohrläppchen.

In der medizinischen Praxis ist es üblich, drei Schadensgrade in Abhängigkeit von dem Volumen des betroffenen Bereichs und dem Grad der Symptome zu unterscheiden:

  1. Leichtes Stadium ohne schwere Symptome. Die Plaques sind meistens einfach oder nicht vorhanden, eine leichte Rötung und Abblätterung in Form von weißen Schuppen macht sich am Kopf bemerkbar. Entweder gibt es keine Entzündungsreaktion oder sie ist nicht sehr ausgeprägt. Patienten können einen leichten Juckreiz verspüren.
  2. Moderate Stufe, in der der betroffene Bereich nicht 50% erreicht. Die Symptome des milden Stadiums sind stärker ausgeprägt.
  3. Schwere Form der Erkrankung - die Symptome werden auf mehr als der Hälfte der Oberfläche des Kopfes beobachtet und glätten die Haut. Die Elastizität des Überzugs nimmt ab, Rötungen und Schwellungen treten häufig auf, und bei Berührung kommt es zu einem Abschälen von grauem Krusten und Schuppen. Es gibt einen starken, unerträglichen Juckreiz.

Bei der Psoriasis kämmen die Patienten oft den Kopf, wodurch die Schutzfunktion der Haut verringert und die Entzündung stimuliert wird. All dies dient als fruchtbarer Boden für die Vermehrung verschiedener Pilze und Infektionen: Streptokokken, Staphylokokken, Hefepilze. Als Folge davon treten neben psoriatischen Symptomen am Kopf eilige Entzündungsherde mit der Bildung großer Krusten auf.

Psoriasis ist nicht nur wegen des großen Verbreitungsgebietes eine sehr schwere Erkrankung. Für Patienten ist es sehr schwierig, diese Lebensperiode zu überleben: ständiger Juckreiz, negative kosmetische Veränderungen, die Unfähigkeit, die Haare mit externen Medikamenten (Gele, Salben, Emulsionen) zu waschen, unordentliches, abstoßendes Aussehen - all dies beeinflusst den psychischen Zustand der Patienten stark.

Psoriasis beeinflusst die Lebensqualität stark, da die Kopfhaut nicht unter der Kleidung versteckt werden kann. Infolgedessen erleben die Patienten ständig Scham und Unbehagen, können kein normales Leben führen, zur Arbeit gehen oder studieren oder überfüllte Orte besuchen.

In der Regel brechen die Patienten die vom Arzt verordnete Behandlung aus eigenem Willen ab und ignorieren die Verwendung externer Mittel. Infolgedessen verzögert sich der Genesungsprozess, und die Krankheit tritt erneut auf und geht in ein schwerwiegenderes Stadium über.

Ärzte sagen, dass sich die Symptome der Psoriasis auch im menschlichen Verhalten manifestieren: Er wird reizbar, aggressiv, provoziert oft unvernünftige Konflikte, leidet an Schlafstörungen, Depressionen. Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen können sich jedoch verschlechtern.

Psoriasis am Kopf: Behandlungsmethoden

Psoriasis kann nicht ohne einen integrierten Ansatz geheilt werden.

Der Behandlungsplan muss insbesondere aus folgenden Elementen bestehen:

  • psychologische Betreuung des Patienten;
  • die Ernennung von Antidepressiva, Sedativa und Hypnotika;
  • Auswahl einer speziellen Diät;
  • Verabreichung lokaler und allgemeiner Drogen.

Die topische (lokale) Therapie basiert auf der Verwendung von Salben, Emulsionen, medizinischen Lotionen und Shampoos, die bei einer minimalen Anwendungszeit den maximalen Effekt erzielen. Gleichzeitig sollten alle Präparate leicht über den Kopf verteilt werden, keine spezifischen Farben und Gerüche aufweisen und auch nicht zum Kleben oder Trocknen der Haare geeignet sein.

Bis heute gibt es keine universellen Medikamente, die die oben genannten Anforderungen erfüllen. Deshalb verschreiben Ärzte die folgenden Medikamente.

So reinigen Sie die Kopfhaut:

  • Heilshampoo "Friderm-Zink";
  • Diprosalik Waschlotion.

Neben Salicylsäure ist in der Lotion ein Corticosteroid enthalten. Durch die Anwendung löst sich die Verhornungsschicht der Epidermis allmählich auf, die Haut wird gereinigt, wodurch das Eindringen in die Läsionen von Betamethason erleichtert wird. Diese Substanz verringert die Entzündung, stoppt die Synthese von Zytokinen und verringert auch die Permeabilität der Gefäße der Dermis.

Für eine optimale Wirkung sollte die Lotion zweimal täglich in kleinen Mengen auf die betroffene Haut aufgetragen werden. Die Bewerbungsdauer beträgt 10 bis 20 Tage.

Zinkpyrithion-Shampoo bekämpft aktiv Pilze und Bakterien, reduziert Entzündungen und normalisiert die Aktivität bestimmter Enzyme. Es kann täglich angewendet werden, sofern von Ihrem Arzt nichts anderes bestimmt wird.

Betroffene Bereiche beeinflussen:

Die Zusammensetzung dieser Medikamente umfasst ein Corticosteroid, das in mehreren Richtungen gleichzeitig wirkt: Es lindert Schwellungen und Entzündungen und unterdrückt Immunreaktionen. Kalziumportiol reduziert das Wachstum von Keratinozyten und hilft den Zellen dabei, vollständig zu reifen. Außerdem wird "Daivobit" zur Bekämpfung von Plaques eingesetzt.

Sehr oft werden spezielle Medikamente für die Behandlung verschrieben:

  1. Cremes, Salben und Lotionen mit Milchsäure (5%) oder Salicylsäure (2-5%) werden verwendet, um Plaques zu mildern und die obere Hautschicht zu reinigen. Die Bewerbungsdauer beträgt 10 bis 20 Tage.
  2. Flüssige Salbe "Naftaderm" mit einem Naphthalanölgehalt von 10%. Regt die Durchblutung an, macht die Haut weich, stoppt die Entzündung.
  3. "Dayvoneks", "Psorkutan" mit Kalziumpotriolgehalt.
  4. Topi 10 Creme mit 10% Harnstoff und Milchsäure. Es befeuchtet perfekt die Haut für 12 Stunden und wirkt auch keratolytisch.

Wenn Anzeichen einer Rückbildung der Krankheit zugeordnet werden können:

  1. Birke oder Wacholder Teer zur Reinigung sowie Teersalbe Sie erhöhen die Durchblutung, bekämpfen Pilze, lindern Juckreiz und Entzündungen, hemmen das Wachstum unreifer Zellen, desinfizieren geschädigte Stellen und helfen, abgestorbene Hautkrusten zu beseitigen.
  2. Shampoo "Friderm-Teer" basierend auf Kohlenteer. Neben dem therapeutischen Effekt hilft es, einen kosmetischen Effekt zu erzielen, da es therapeutische Cremes, Emulsionen und Salben aus dem Haar gut heilt.
  3. Homöopathisches Mittel "Psoriaten" mit Lanolin, Berberin und Alkaloiden der Padubolischen Mahonie. Beruhigt die Haut, bekämpft Entzündungen und Zellwachstum.

Bei schweren Manifestationen der Psoriasis ist nur eine lokale Therapie unerlässlich.

In diesem Fall verschreiben Ärzte einige Medikamente zur oralen Verabreichung:

  • Immunmodulatoren;
  • Zytostatika;
  • Immunsuppressiva.

Eine gute Wirkung wird durch die Laserbestrahlung von Blut, die Einführung von Entgiftungsmedikamenten durch Tropfenzähler, Plasmaaustausch und Plasmasorption erzielt.

Alle Medikamente müssen aufgrund der individuellen Merkmale des Krankheitsverlaufs ernannt werden. Es ist unmöglich, Psoriasis unabhängig zu behandeln - aufgrund der Komplexität des Kurses kann die Pathologie leicht in ein schwierigeres Stadium übergehen.

Volksheilmittel sind keine Medizin. Sie können nur Symptome reduzieren, die Kopfhaut mildern, Juckreiz und Entzündungen lindern. Psoriasis vollständig entfernen, können sie nicht.

Um den Zustand des Patienten zu verbessern, wird empfohlen:

  1. Mit Beinwell oder Nesselwasser ausspülen (150 g Gras pro Liter kochendes Wasser, mindestens 5 Minuten stehen lassen).
  2. Schmierung von Schadstellen mit Sanddornsalbe in Form einer Maske. Nach dem Auftragen wird der Kopf in eine Folie eingewickelt und eine halbe Stunde stehen gelassen.
  3. Reiben Sie beschädigte Bereiche mit Infusion der Wurzel von Elecampane oder Schöllkrautsaft.
  4. Einnahme von Veilchen- und Schöllkrautabkühlung: 30 g Pflanzen (Blätter, Stängel) sollten in einem Glas kochendem Wasser eingenommen und mindestens 3 Stunden lang stehen gelassen werden. Tagesauskühlungsrate - 200 Gramm.
  5. Reiben in die Kopfhaut der Eiersalbe. Das Rezept zum Kochen ist einfach: Ein rohes Ei (ohne zu brechen!) Muss in eine tiefe Schüssel (0,2 l) gegeben werden und mit Essig übergossen werden. Nach einem Tag hacken Sie die Schalen gründlich, fügen Sie einen Löffel Schweinefett hinzu und mischen Sie sie. Es ist notwendig, mit Salbenplättchen zu schmieren, während es nicht länger als eine halbe Stunde hält. Nach der Anwendung der Eiersalbe sollten Sie den Kopf gründlich waschen und die Salbe mit Zink auftragen.
  6. Anwenden einer Zwiebelmaske. Reiben Sie dazu die Zwiebel auf eine feine Reibe und tragen Sie den entstandenen Brei auf die feuchte Kopfhaut auf. Um eine bessere Wirkung zu erzielen, wickeln Sie sie mit einer Lebensmittelverpackung und einem Handtuch darüber. Sie müssen die Maske nach 20 Minuten ohne Shampoo abwaschen. Am nächsten Tag benetzen sich Haare und Kopf nicht, um den Heileffekt zu erhalten.
Weitere Informationen Über Die Arten Von Allergien