Haupt Bei Kindern

Erkrankungen des Enddarms und des Anus: eine Liste der Erkrankungen des Anus

Leider bleiben Erkrankungen des Anus bei Menschen oft ohne die Aufmerksamkeit eines Spezialisten, da es den Betroffenen einfach peinlich ist, einen Arzt aufzusuchen, in dem Glauben, dass sie die Krankheit selbst bewältigen werden.

Eine solche Täuschung führt in der Regel nur zu einer Zunahme der negativen Symptome und einem weiteren Fortschreiten der Krankheit. Unbehandelt kann jede künftige Darmerkrankung zur Entstehung eines Krebses führen.

Erkrankungen des Anus bei Männern und Frauen

Heute sind Erkrankungen des Anus beim Menschen sehr häufig und können durch eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen hervorgerufen werden. Meist sind die Erkrankungen mit der Darmschleimhaut oder dem Gefäßsystem des Rektums verbunden. Es gibt jedoch auch Hautkrankheiten der Perianalregion.

Anus knacken

Etwa jeder zehnte Fall von Beschwerden und Blutungen aus dem Anus geht mit einer Entzündung des Anus beim Menschen (siehe Foto) einher, die durch das Auftreten einer Analfissur verursacht wird. Normalerweise resultiert ein Riss aus einer mechanischen Verletzung oder einem Ungleichgewicht in der Darmflora.

In der Regel geht diese Pathologie mit akuten Schmerzen während des Stuhlgangs sowie der Freisetzung einer geringen Blutmenge einher. Wenn die Analfissur nicht behandelt wird, kann sie chronisch werden. Es ist ziemlich einfach, einen Riss zu erkennen und zu diagnostizieren, es reicht nur eine externe Untersuchung durch einen Proktologen.

Paraproktitis

Unter den Erkrankungen des Enddarms und des Anus (siehe Bilder) sollte auch Paraproktitis genannt werden. Bei dieser Krankheit handelt es sich um eine eitrige Entzündung der adrektalen Faser, die sich unter der Darmschleimhaut befindet und auch die Analdrüsen in den Afterhöhlen betreffen kann.

Wie bei vielen anderen entzündlichen Erkrankungen des Enddarms und des Afteres äußern sich die Symptome (siehe Foto) häufig in akuten Schmerzen sowie im Blut mit Eiter im Stuhl. Neben einer Beeinträchtigung der Darmperistaltik und der Entwicklung von Verstopfung und Durchfall kann es zu einer Paraproktitis im analen Kanalsiegel kommen.

Wenn Sie ohne Behandlung einen eitralentzündlichen Prozess verlassen, kann sich an der Stelle des beschädigten Gewebes eine Fistel bilden, durch die sich eitrige Entladungen regelmäßig stören. Entzündungen können sich auch in andere Darmgewebe bewegen (siehe Foto von Geschwüren im After) oder sogar die nahen inneren Organe beeinflussen.

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden machen mehr als die Hälfte aller Erkrankungen des Anus aus (siehe Abbildung der Stadien). Eine so hohe Prävalenz geht in der Regel mit der Ausbreitung einer sitzenden Lebensweise, Gefäßerkrankungen und minderwertiger Ernährung einher.

Hämorrhoiden sind eine Entzündung von Hämorrhoiden, die sich in der Submukosa des Rektums befinden. Entzündungen davon treten aufgrund der Störung des Gefäßsystems des Darms und der Entwicklung von Blutgerinnseln infolge der Verschlechterung der Gefäßpermeabilität auf. Die Symptome von Hämorrhoiden sind normalerweise die folgenden:

  • Schmerzen und Unbehagen während des Stuhlgangs;
  • Ausscheidung von Blut und Schleim mit Kot;
  • Schwellung der Zirbeldrüse um den After;
  • unerwartet starke Schmerzen in Ruhe, beim Husten, Niesen und Gehen:
  • Prolaps von geschwollenen Hämorrhoiden außerhalb in den späteren Stadien der Krankheit.

Hämorrhoiden können sich aus den häufigsten Verstopfungen und Darmüberlastungen während der Stuhlgänge entwickeln, was zu Rupturen der Rektalgefäße und Störungen des Blutkreislaufsystems führt. Wenn Hämorrhoiden ablaufen, ist es unmöglich, gefallene Knoten ohne Hilfe aufzubauen, und es ist eine Operation erforderlich.

Proktalgie

Proktalgie ist die mysteriöseste Erkrankung des Enddarms und des Anus, deren Symptome und Behandlung nicht so gut untersucht sind. In der Regel ist es unter diesem Begriff üblich, die plötzlichen periodischen akuten oder schmerzenden Schmerzen im Anus und im Analkanal zu verallgemeinern.

Proktalgie kann eine Folge von Muskelkrämpfen, mechanischen Traumata sein oder sogar auf die Entwicklung von inneren Entzündungen, Zysten, Hernien oder sogar Krebs im Darm hindeuten. In jedem Fall sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, wenn schmerzhafte Empfindungen im After auftreten.

Die gefährlichste unter den auf dem Foto dargestellten Erkrankungen und Erkrankungen des Anus kann zu Recht als Rektumkrebs betrachtet werden. In den frühen Stadien kann die Krankheit vollständig asymptomatisch sein, was den Nachweis kompliziert, bis der bösartige Tumor zu groß wird, um sicher entfernt zu werden.

Es gibt keine spezifischen Symptome für das Erkennen eines Krebstumors auf eigene Faust, sodass Sie Krebs leicht mit anderen Darm- oder Anuserkrankungen verwechseln können.

Geschwüre um den Anus bei Erwachsenen und Kindern sowie anale Blutungen, allgemeine Schwäche, Unbehagen, Eiter im Stuhl und andere Warnzeichen sollten eine Person zwingen, einen Arzt für eine korrekte Diagnose und Behandlung zu konsultieren.

Fazit

Jede Wunde am After, unabhängig von ihrer Größe und Spezifität, kann ernsthafte Gesundheitsprobleme verursachen und ein Symptom für eine gefährliche Krankheit sein. Sie müssen sofort den Proktologen aufsuchen, sobald im Analkanal Beschwerden festgestellt werden.

Sie sollten auch bedenken, dass viele unangenehme Beschwerden im Voraus vermieden werden können, indem Sie Ihren Körper einer Vorbeugung aussetzen. Zu diesem Zweck müssen Sie sich mehr bewegen, weniger sitzend sitzen und sich an eine gesunde und regelmäßige Ernährung halten.

Beruhigende Geschwüre in der Nähe des Anus

Medizinisches Zentrum; "Health Suite"

Moskau, Bolschaja Moltschanowka, 32 bld. 1

E-Mail: [email protected]; Tel.: 8-910-434-17-86;


Anmeldung zur Konsultation: 8-926-294-50-03;
(495) 223-22-22.

Vereinbaren Sie einen Termin +7 (495) 103-46-23, st. Myasnitskaya, 19
Multidisziplinäre Klinik
Chirurgie, Proktologie, Phlebologie, Mammologie, Orthopädie

Konsultationen in privaten Nachrichten und per Telefon werden NICHT durchgeführt.

NEUE NACHRICHT ERSTELLEN.

Sie sind jedoch ein nicht autorisierter Benutzer.

Wenn Sie sich zuvor registriert haben, können Sie sich anmelden (Anmeldeformular oben rechts auf der Website). Wenn Sie zum ersten Mal hier sind, registrieren Sie sich.

Wenn Sie sich registrieren, können Sie die Antworten auf Ihre Beiträge weiterhin verfolgen und den Dialog mit interessanten Nutzern mit anderen Benutzern und Beratern fortsetzen. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen die Registrierung die private Korrespondenz mit Beratern und anderen Benutzern der Website.

Erkrankungen des Anus: Anzeichen, Diagnose und Behandlung von Pathologien

Die Ursachen für Erkrankungen des Anus sind vielfältig. Dies können sein:

  • angeborene Anomalien;
  • Störung des Gastrointestinaltrakts (insbesondere Verstopfung und Durchfall);
  • Infektionen;
  • körperliche Aktivität;
  • nervöser Stress

Symptome

Erkrankungen des Anus sind unterschiedlich, aber sie haben charakteristische Symptome:

  • Schmerzen im After und im Perineum;
  • Blutung aus dem After;
  • Juckreiz, Brennen im After und Perineum;
  • schleimiger und eitriger Ausfluss;
  • Fremdkörpergefühl im After;
  • Durchfall;
  • Inkontinenzkot und Gas;
  • das Vorhandensein von Tumoren.

Beschwerden über die Art des Schmerzes sind unterschiedlich. Es ist intensiv, tritt plötzlich auf oder tritt nach einem Defäkationsakt auf, der mehrere Stunden dauert. Wenn ein Tumor in die Nervenwurzeln gedrückt oder gekeimt wird, strahlt er zum Kreuzbein oder zum Steißbein.

Bei Erkrankungen des Anus ist durch Blutungen das Vorhandensein von Blut im Stuhl gekennzeichnet. Im Gegensatz zu den Pathologien anderer Teile des Gastrointestinaltrakts ist das Blut mit der Niederlage des Anus scharlachrot.

Schleimiger und eitriger Ausfluss weist auf Infektionskrankheiten, Fisteln und Tumoren hin. Sie verursachen Hautreizungen, Juckreiz oder Brennen um den After und im Perineumbereich.

Verstopfung durch Krampf des Schließmuskels verursacht. Wenn die Pathologie des Anus von starken Schmerzen begleitet wird, die nach einer Stuhlentleerung auftreten, dann ist der Grund für das anhaltende Fehlen von Stuhl psychisch - die Angst vor Schmerzen.

Durchfall ist nicht charakteristisch für die Pathologie des Anus. Dies geschieht mit der Niederlage der darüber liegenden Abteilungen, kann jedoch ein provozierender Faktor sein. Durchfall im Perineum und After, Hautreizung, Geschwüre.

Krankheiten des Anus

Die meisten Pathologien fanden anale Fissuren und Juckreiz. Weniger häufig sind gutartige und bösartige Tumore. Angeborene Anomalien sind extrem selten. Der Patient weiß möglicherweise lange Zeit nicht über einige Entwicklungsstörungen, bis die Entzündung beginnt.

Anus knacken

Diese Pathologie ist eine Qual der Rektalwand, die an der Wand des Analkanals andauert und den Hautabschnitt erregt. Es erscheint wegen:

  • Verletzungen des Analkanals mit hartem Kot;
  • starke Belastung (beim Heben, während der Geburt).

Trage zum Auftreten von Rissen bei:

Es gibt akute und chronische Fissuren. Klinisch manifestieren sich diese Erkrankungen durch verschiedene Symptome.

Chronische Fissuren werden durch die Bildung von Fisteln kompliziert und manifestieren sich:

  • eitrige Sekrete;
  • Juckreiz im After

Bei chronischen Fissuren heilt das resultierende Geschwür, aber aufgrund einer Verletzung der Diät, bei Belastung (beim Stuhlgang, beim Heben von Gewichten), öffnet es sich.

Anal Juckreiz

Klinische Symptome reichen von leichten Hautirritationen, die durch normale hygienische Verfahren beseitigt werden, bis hin zu unerträglichen Reizungen, die zu Verbrennungen führen. Bei starkem Juckreiz verlieren Patienten ihren Appetit, verlieren an Gewicht und denken manchmal an Selbstmord.

  • primär (verursacht durch nervöse erfahrungen);
  • sekundär (es ist ein Symptom für andere Pathologien).

Bei primärem Juckreiz hängt die Heilung von der Schwere der nervösen Symptome ab. Sekundär - verschwindet nach Beseitigung der Grunderkrankung.

Anorektaler Krebs

Die Krankheit ist ein Plattenepithelkarzinom. Es kann in den Schließmuskeln des Enddarms, im Fettgewebe, in der Haut des Anus und im Perineum keimen.

Die Prognose der Behandlung hängt vom Stadium der Erkrankung und dem Vorhandensein von Metastasen ab. Je früher sich der Patient an einen Spezialisten wendet, desto höher ist die Heilung.

Atresie des Anus und der Ektopie

Solche angeborenen Anomalien treten bei Jungen häufiger auf. Diagnostizieren Sie sie sofort nach der Geburt des Kindes. In der Atresie gibt es keinen After oder das Enddarm endet blind. Es wird durch das Symptom einer geringen Darmdurchgängigkeit festgestellt:

  • das Fehlen von Mekonium (erste Kalorien des Neugeborenen);
  • unruhiges Verhalten des Babys;
  • Blähungen

Später tritt Erbrechen auf, die Vergiftung nimmt zu. Wenn Sie das Kind nicht rechtzeitig unterstützen, stirbt es an Peritonitis oder Perforation.

Oft Atrien mit Fisteln kombiniert. Infolgedessen kommuniziert das blinde Ende des Darms durch die Fistel mit den Beckenorganen.

Symptome einer solchen angeborenen Anomalie:

  • Austrag von Mekonium, Kot, Gasen durch den Genitalspalt;
  • Harnwegsinfektion;
  • Kontraktion des Schließmuskels etwas hinter dem After;
  • Verstopfung

Ektopie oder Anusverschiebung. Bei der Inspektion festgestellt. Bei Jungen wird der After an die Wurzel des Hodensacks verlagert, bei Mädchen hinter der hinteren Perisumkommissur. Manchmal dringt die Schleimhaut des Analkanals direkt in die Vaginalschleimhaut ein.

Epithelialer Steißbeingang

Die Haarzyste (ektodermale sacrococcygeal sinus) ist ein Blindkanal, der von einem geschichteten Plattenepithel ausgekleidet wird, das sich in der interyagulären Falte mit einem oder mehreren Nadelstichen öffnet.

Das Epithel, der Auskleidungskanal, wird abgeblättert und kann die Öffnung blockieren. Im Laufe des Eifers beginnt ein Abszess. Anzeichen für die Entwicklung des pathologischen Prozesses sind:

  • spürt deutliche Hautstraffung;
  • Wenn ein Abszess reift, wird die Haut darüber dünner;
  • Schmerzen in der Sacro-Coccygealregion;
  • Erhöhung der Körpertemperatur auf 39 ° C

Wenn sich ein Abszess nicht spontan öffnet, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Und manchmal merken Patienten nicht einmal, dass es eine angeborene Anomalie gibt. Die einzige Manifestation ist ein Haarbüschel, das aus dem Kanal ragt. In diesem Fall ist keine Behandlung erforderlich.

Dermo-Adrektalzyste (zystisches Teratom)

Es tritt aufgrund einer Verletzung der Embryogenese auf. Es ist eine Formation, die Elemente des Ektoderms enthält:

  • Haare;
  • keratinisiertes Plattenepithel;
  • das Geheimnis der Talg- und Schweißdrüsen.

Die Krankheit ist gefährlich. Es provoziert nicht nur die Entwicklung eines Abszesses, der sich spontan öffnen kann und im Perineum eine Fistel bildet, in das Lumen des Rektums. Das zystische Teratom wird zu Krebs wiedergeboren (malignisiert).

Kokcygodynie und anorektale Neuralgie

Die Pathologie äußert sich in starken Schmerzen im After, dem Steißbein. Sie strahlen in das Kreuzbein, Gesäß, Oberschenkel, Vagina. Diese Krankheiten zu diagnostizieren ist schwierig. Bei ähnlichen Symptomen verfahren:

  • Analfissur;
  • Paraproktitis;
  • lumbosakrale Radikulitis;
  • Ischias

Die Diagnose wird gestellt, wenn der organische Schmerzursprung ausgeschlossen ist.

Tritt Kokozgodie und anorektale Neuralgie aufgrund von Verletzungen (auch langjähriger), Veränderungen der Knochen der Sacrococcygealregion, Erkrankungen der Wirbelsäule als pathologischer Reflex nach Heilung anderer Erkrankungen (Hämorrhoiden, Analfissur) auf.

Papillitis

Bei dieser Krankheit tritt der Entzündungsprozess in der Analpapille auf. Im Gegensatz zu Polypen sind sie dichter und liegen entlang der Kammlinie. Die Ursache der Erkrankung ist eine Infektion.

Wenn Papillitis-Patienten klagen über:

Manchmal sind die Brustwarzen hypertrophiert und fallen aus dem After.

Mangel an Analpulpe

Diese Pathologie ist durch eine teilweise oder vollständige Verletzung der Zurückhaltung von Inhalten im Darm gekennzeichnet. In der ersten Phase klagt der Patient über die unwillkürliche Freisetzung von Gasen, bei 2 und 3 - die Unfähigkeit, Fäkalmassen zu halten. Faktoren, die zur Entstehung der Krankheit beitragen:

Wenn die Krankheit durch Tumorveränderungen im Sphinkter oder dessen Entzündung verursacht wird, klagen die Patienten auch über Blutungen, Schmerzen im After.

Diagnose

Wenn Sie Schmerzen im After, Juckreiz, scharlachrotes Blut im Stuhl und andere unangenehme Symptome haben, wenden Sie sich an den Proktologen. Führen Sie zur Diagnose von Erkrankungen des Anus

  1. Inspektion Im Bereich des Afters werden Rötungen, Hautreizungen, Geschwüre, Fistel, Tumorprolaps und Hämorrhoiden festgestellt. Um den Analkanal zu untersuchen, wird das Gesäß gezüchtet, während der Analkäfer geschwächt wird und ein Riss sichtbar ist.
  2. Fingerforschung. Es ist notwendig für die Differentialdiagnose von Erkrankungen des Anus von Pathologien des Rektums. Führen Sie keine Patienten mit akuter Analfissur durch.
  3. Fistulographie Wird für die Diagnose der Analfistel und der Durchblutung des Epithels verwendet.
  4. Sphinkterometrie. Wird angewendet, um den Funktionszustand des Schließmuskels zu untersuchen. Bestimmen Sie den Bruchort der Muskeln und die Elastizität des Schließmuskels.

Bei der Diagnose von Erkrankungen des Anus ist es ratsam, eine Untersuchung des gesamten Gastrointestinaltrakts durchzuführen, da die Ursache der Erkrankung Schädigungen anderer Darmbereiche, des Magens, sein kann.

Prävention und Therapie

Die Entwicklung angeborener Anomalien zu verhindern, ist schwierig. Die Gründe für ihr Auftreten sind eine Verletzung der Embryogenese. Sie können erblich bedingt sein und treten manchmal bei Infektionskrankheiten bei schwangeren Frauen auf, die Medikamente einnehmen, trinken und rauchen. Ein gesunder Lebensstil der zukünftigen Mutter ist eine Garantie für die normale Entwicklung des Babys.

Die übrigen Erkrankungen des Anus treten hauptsächlich aufgrund von Stress während des Stuhlganges auf, Schädigung des Analkanals durch feste Stuhlmassen. Zur Prävention ist es notwendig:

  • Folgen Sie der Normalisierung des Stuhls.
  • richtig essen.

Um eine Infektion zu vermeiden, sollte das Auftreten von Juckreiz den Grundregeln der Hygiene folgen. Wenn Reizung durch Durchfall verursacht wird, muss das Perineum nach jeder Defäkationsaktion gewaschen und getrocknet werden.

Für die rechtzeitige Erkennung von Krebs ist eine jährliche ärztliche Untersuchung erforderlich, die auch eine onkologische Untersuchung umfasst.

Die Behandlung hängt von der Krankheit ab. Verwenden Sie sofort eine umfassende konservative Behandlung:

  • Physiotherapie;
  • Gesundheitskost;
  • reinigende Einläufe;
  • Bäder, in denen der Patient sitzt (mit Kamillenabkochung, Lösung von Kaliumpermanganat);
  • Kerzen mit Novocain, Streptozid.

Zur Behandlung von infektiösen, eitrigentzündlichen Erkrankungen werden Antibiotika verschrieben. Wenn der neurologische Ursprung des Schmerzes von einem Neuropathologen verordnet wird.

Eine Operation wird verschrieben, wenn eine konservative Behandlung nicht hilft oder die Krankheit zunächst nicht mit Lotionen und Tabletten behandelt wird:

  • epitheliale Kokcygealpassage;
  • Fistel im After
  • Atresie;
  • zystisches Teratom;
  • Anorektalkrebs.

Die Anzeichen für die Anwendung der radikalen Behandlungsmethode sind starke Blutungen, ein Abszeß, der selbst nicht geöffnet wird und mehr.

Was und wie man Erkrankungen des Anus behandelt, die Notwendigkeit der Konsultation mit anderen Ärzten, bestimmt der Proktologe.

Die Ursachen und Methoden der Behandlung von Akne im After

Die Delikatesse und das Stummschalten von Problemen, die mit Juckreiz, Hautausschlägen und Akne im Bereich des Anus einhergehen, ist in der modernen Gesellschaft sehr verbreitet.

Der Patient, der sich nur mit Hygiene selbst heilen will, blinzelt buchstäblich mit einem kleinen Pickel und macht daraus ein großes Geschwür.

Ursachen der analen Akne

Gründe für die Entstehung verschiedener Aknearten in der Nähe des Anus:

  • die Einführung des Erregers bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem;
  • allergische Reaktionen;
  • Infektion mit Pilzinfektionen, HPV, Geschlechtskrankheiten, Geschlechtskrankheiten;
  • Niederlage des Herpes genitalis HSV 2 durch ungeschützten Sex oder die Verwendung des persönlichen Eigentums eines Kranken;
  • hämorrhoidale Manifestationen;
  • Kämmen mit Enterobiasis;
  • schlechte Hygiene;
  • anhaltende Reizung im After;
  • Erkrankungen der inneren Organe;
  • Dysbakteriose aus verschiedenen Gründen;
  • Stress und nervöse Müdigkeit;
  • gefährliche Arbeitsbedingungen im Zusammenhang mit hoher Temperatur und verschmutzter Umgebung.

Pathologische Prozesse im Anusbereich führen zu Hautentzündungen, die je nach Ursachen der Ursachen in Typen eingeteilt werden.

Herpes genitalis

Herpes im Bereich des Anus und des Rektums tritt als Folge des reichlichen Abflusses serösen Exsudats während der Herpeskolpitis oder vor allem vor dem Hintergrund eines rezidivierenden Herpes-HSV 2 auf.

Rezidive von Herpes genitalis können mehr als 12 Mal im Jahr auftreten, was sich nachteilig auf das Gewebe der Genitalorgane und die Gesundheit des Körpers insgesamt auswirkt.

Patienten mit Läsionen im After und im Rektum beachten:

  • starker Juckreiz und Brennen, rote Flecken am Ort der Verletzung;
  • Pastos und Schmerzen am After;
  • lokale Temperaturerhöhung;
  • Pickel mit Flüssigkeit gefüllt;
  • geringfügige Erosion, begleitet von oberflächlichen Rissen, Blutung zum Zeitpunkt der Defäkation;
  • In schweren Fällen, wenn sich kleine Geschwüre im Bereich des Afters selbst anstecken und vereinigen, tritt eine starke Erosion auf (siehe Foto).
  • Entnahme von Blutsekreten aus dem After;
  • chronisch, schneidend, brennend, schmerzhafte Krämpfe im rektalen Bereich, ohne ein Gefühl der Fülle im After, genannt Tenesmus.

Die Ursachen für das Auftreten von Herpesbläschen in der Nähe des Anus können viele sein, vor allem, um die Entwicklung von Rückfällen zu verhindern, die Immunität zu verbessern, nicht nervös zu sein und auf Veränderungen des Hormonspiegels zu achten. Stellen Sie sicher, dass Sie Tests auf Herpesvirusreaktion bestehen.

Warzen

Analwarzen werden Warzen genannt, die sich auf der Haut um den After und im Dickdarm bilden (HPV - humanes Papillomavirus), während des ungeschützten Geschlechtsverkehrs. Unterscheidet sich von epidermalen Papillomen in Struktur, Farbe und Textur.

Analkondylome haben folgende Eigenschaften:

  • warzige Formation mit unebener, gefalteter und unebener Oberseite auf kurzer, dünner und weicher Basis (siehe Foto);
  • hat eine fleischfarbene, hellrosa, dunkle, schwarze oder rote Farbe, die je nach lokalisiertem Gewebe erworben wird;
  • kann einzeln, zahlreich oder zu einem großen Wachstum zusammengefügt sein;
  • sehr schmerzhaft, juckend und leicht verletzt;
  • am Perineum, um den After und im Darm gelegen;
  • In der Zeit des schnellen Wachstums, der sekundären Infektion und der Hautgeschwüre verspürt der Träger ein unangenehmes Brennen.
  • Defäkation wird schmerzhaft und beim Abwischen auf Papier sind deutlich sichtbare Blutspuren zu erkennen;
  • es ist ein unangenehmer geruch.

Kondylome können schmerzlos sein, aber fast immer traumatisch, was zu Blutungen und Einweichen führt, die Kleidung verschmutzt, Juckreiz und Sekundärinfektion sowie Verbrennungen und Ausfluss aus dem After verursacht.

Wenn eine milde Läsion verwendet wird, wird die medikamentöse Behandlung angewendet, und riesige Warenkolonien werden operativ entfernt.

Wiederholungen des Kondyloms bei Verletzungen des Anus und des Dickdarms sind unvermeidlich. Da das Virus nicht heilbar ist, ist es erforderlich, regelmäßig einen Arzt aufzusuchen, die aufkommenden Warzen unverzüglich zu entfernen und die Immunität zu verbessern. Die Krankheit wird visuell und mit Hilfe von Tests, Kratzen und Rektomanoskopie diagnostiziert.

Fistel und Furunkel

Chronische Paraproktitis ist ein pathologischer Kanal (Fistel), durch den eitrig-blutige Flüssigkeit freigesetzt wird.

Analfisteln werden aus folgenden Gründen gebildet:

  • Vernachlässigung der akuten Paraproktitis;
  • postoperative Komplikationen bei der Behandlung des letzten Stadiums von Hämorrhoiden;
  • postpartale Verletzungen infolge unqualifizierter gynäkologischer Betreuung;
  • Darmkrebs;
  • Infektionskrankheiten des Enddarms.

Ärzte unterscheiden Arten von Analfisteln:

  • Die vollständige Analfistel ist durch die Lage in den Wänden des Rektums mit einem Auslass im After oder Perineum gekennzeichnet.
  • Unvollständige Analfisteln, haben keinen Zugang zur Oberfläche und werden als intern bezeichnet, die Ärzte betrachten sie als ein vorübergehendes Phänomen der Fistelbildung;
  • Transsphinkterfistel, begleitet von der Bildung von Geschwüren und Narben im umgebenden Gewebe;
  • Intrasphincter-Fistel, gekennzeichnet durch Vergänglichkeitsübergang, ausdruckslose Narbenbildung.

Ein Appell an den Arzt tritt vor dem Hintergrund von starken Schmerzen, Blutausfluss, Eiter und Ichor auf. Schmerzhafte Empfindungen sind ständig präsent, sie vergehen nur in Ruhe.

Wenn eine Fistel durch Eiter verstopft ist, kommt es zu einer Vergiftung des Körpers, begleitet von einem Temperaturanstieg. Die Behandlung solcher Perforationen der Haut und der Schleimhäute wird operativ durchgeführt, gefolgt von der Ernennung der medikamentösen Therapie.

Furunkel - dies ist eine riesige, mit Eiter gefüllte Formation, die sich im gesamten Bereich des Anus einschließlich des Schließmuskels manifestiert.

Solche nicht ansteckenden Formationen unterscheiden sich:

  • eingeschränkte Mobilität einer Person aufgrund der Schmerzen von Furunkeln;
  • Die Bildung eines Siedepunkts erfolgt zum Zeitpunkt der Infektion im Bereich des Haarfollikels.

Die mit Eiter gefüllte Ausbildung wird nur im Krankenhaus geöffnet.

Furunkel treten vor dem Hintergrund der geschwächten Immunität auf, nach der Behandlung werden kleine weißliche Narben mit einem Laser entfernt.

Andere Gründe

Andere Ursachen für Entzündungen der Haut (Dermatitis) und der Schleimhäute des Anus sind:

  1. Maligne Tumoren im After. Bei der Diagnosestellung hat der Patient Schmerzen im After, Darmblutungen, analen Juckreiz, offene nicht heilende Geschwüre um den After und Entzündungen der Haut.
  2. Vitiligo, eine Krankheit, bei der sich Melanin nicht mehr in der Haut bildet, das Epithel nimmt eine helle weiße Farbe an.
  3. Candida Hautausschlag hell scharlachrote Farbe ohne Behandlung, die sich in Geschwüre verwandelt.
  4. Chronische Hautkrankheiten: Psoriasis, Seborrhoe, Flechten, Ekzeme.
  5. Parasitäre Krankheiten: Wurmbefall, Krätze.
  6. Chronisch juckende perianale Dermatitis. Entzündung der Haut, sowohl bei Erwachsenen als auch bei Säuglingen mit unterschiedlichen Etymologien.
  7. Syphilis-Chancres.
  8. Polypen, meistens erblich, ähnlich wie Hämorrhoidalknoten.

Alle Ausbrüche, die zu Juckreiz führen und entzündliche Prozesse hervorrufen, sollten dem Therapeuten gezeigt werden, der sich auf die Anamnese des Spezialisten bezieht.

Diagnosemethoden

Die Diagnose von Läsionen und Geschwüren um den After und im Rektum ist aufgrund der Seltenheit der Erkrankung und der Variation der Syndrome spezifisch und schwierig:

  • Befragung eines Patienten durch einen Dermatologen, Venereologen, Gastroentrog und Spezialisten für Infektionskrankheiten, gefolgt von einer Untersuchung;
  • Fibrocolon - endoskopische Forschungsmethode mit starren und flexiblen Gerätetypen;
  • transrektale Sonographie - ein Ultraschall, der mit einem speziellen Hochfrequenzwandler durchgeführt wird, der in den Darm eingeführt wird;
  • Rektographie - Röntgenuntersuchung;
  • Videodefektografie - Befüllen des Darms mit einer Bariumsuspension;
  • serologische Diagnose;
  • Labortests zum Nachweis von Blut und Schleim im Stuhl;
  • Immunofermetny Analyse.

Video zur Diagnose von Herpes:

Behandlung von Geschwüren im Afterbereich

Herpetische Geschwüre in der Nähe des Anus zeichnen sich durch die Bildung einer Vesikelgruppe aus, die mit seröser Flüssigkeit gefüllt ist und an deren Öffnung ein Weinen auftritt.

Klassifiziert nach Standort:

  • Wenn sich die Manifestationen in den Hautfalten in der Nähe des Anus befinden, entfernt vom Sphinkter und sich bei Frauen auf die Vagina zubewegen, definiert der Arzt die Krankheit nach einer äußeren Untersuchung als perianalen Herpes;
  • Ein Endoskop wird zur Bestimmung der Herpes-Proktitis verwendet, da die äußere Untersuchung oft keinen Schaden zeigt und der Patient über starke Schmerzen im After klagt.

Die Behandlung von Geschwüren von Analherpes umfasst eine Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, rasch zu heilen und die Häufigkeit von Rückfällen zu verringern:

  1. Alle 6 Stunden werden antivirale Mittel auf die Läsion aufgetragen: Zovirax, Acyclovir. Vermeiden Sie während der Behandlung das Tragen von enger Unterwäsche und installieren Sie eine kleine dünne Unterlage auf der Unterwäsche.
  2. Eine Blase sollte sorgfältig mit einem Wattestäbchen mit antiviraler Salbe behandelt werden, um eine Verletzung der inneren Gewebe in der Nähe des Gewebes zu vermeiden.
  3. Trinken Sie eine antivirale Therapie: Panavir und 1 Tisch. während der woche.
  4. Es ist verboten, Toilettenpapier zu verwenden. Sie müssen gründlich und vorsichtig mit warmem Wasser abwaschen, wobei eine Selbstinfektion der Genitalien ausgeschlossen ist.
  5. Fügen Sie Vitamin-Mineral-Ergänzungen in die Ernährung ein.
  6. Führen Sie eine Behandlung mit Immunmodulatoren durch.
  7. Verwenden Sie während der Behandlung die Antihistaminika der neuen Generation.
  8. Wenden Sie eine spezielle Diät an.

Anusmanifestationen werden als gutartige Erkrankung mit Entzündung in Form eines Schleimhautdefekts charakterisiert, die sich von einer Wunde durch Gewebsverlust in der Läsion unterscheidet.

Die konservative Behandlung ist komplex und umfasst:

  • Ernährungsumstellung, Aufnahme von harten Fasern in Lebensmitteln;
  • Wasserhaushalt;
  • die Verwendung von Stuhlweichmachern - Glycerinkerzen;
  • die Verwendung von Schmerzmitteln in der Läsion;
  • seitens des Patienten ist es notwendig, die Anzahl der Versuche während des Stuhlgangs zu reduzieren;
  • Weigerung, Abführmittel zu nehmen;
  • beseitigen Sie die Verwendung von Einlässen;
  • Effektiver Einsatz von Fibrinkleber, der einen Film auf der Wundoberfläche bildet, stimuliert den Prozess der Blutgerinnung und der Gewebsheilung.

Bei geringer Wirksamkeit der angewendeten konservativen Behandlung ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt. Zu diesem Zweck wird der Patient ins Krankenhaus eingeliefert und einer Operation unterzogen, bei der das Geschwür ausgeschnitten und genäht wird.

Die Vorbeugung von Geschwüren im After und in dessen Bereich beinhaltet die Beseitigung mechanischer Schäden am Rektum, die Einstellung der Verwendung von enger Unterwäsche und die Verbesserung der Ernährung des Patienten, um Verstopfung und Dysbacteriose zu beseitigen.

Was ist perianale Dermatitis und wie wird sie behandelt?

Die perianale Dermatitis ist eine pathologische Erkrankung der Haut um den After, die sich in der Schwellung von epidermalem Gewebe, Rötung und starkem Juckreiz äußert. In der Tat ist dies eine lokale Entzündung der Haut aufgrund einer allergischen Reaktion, einer Infektion mit bestimmten Arten von Bakterien oder einer Pilzinfektion. Es kann eine Begleiterkrankung bei Erkrankungen wie Hämorrhoiden, Entzündungen der Darmschleimhaut, Analfissuren, Enterobiose sein.

Ursachen der perianalen Dermatitis

Diese Art von Dermatitis betrifft nur die Haut im After. Gefährdet sind erwachsene Männer und Frauen, die Probleme mit Dickdarm und Rektum haben. Deshalb hat die perianale Dermatitis klare Lokalisierungsgrenzen.

Durchschnittlich sind etwa 7% aller dermatologischen Erkrankungen dieses Typs bei einem Patienten mit Candida-Typ mit chronischer Darmdysbiose assoziiert. Für die wirksame Behandlung dieser Hautkrankheit ist es daher erforderlich, nicht nur einen Dermatologen, sondern auch einen Proktologen hinzuzuziehen, der die bakterielle Mikroflora des Verdauungssystems stabilisieren könnte.

Alle Faktoren, die eine Entzündung der Haut um den Anus hervorrufen, werden von Ärzten aufgrund der praktischen Erfahrung bei der Behandlung dieser Hauterkrankung systematisiert. Heute werden folgende häufigsten Ursachen für perianale Dermatitis unterschieden:

  1. Nichteinhaltung der Hygiene der Hautoberfläche im After. Hierbei handelt es sich um seltene Wasserbehandlungen, die über einen längeren Zeitraum schmutzige Unterwäsche tragen. Dies gilt in erster Linie für Personen, die einen unmoralischen Lebensstil führen oder die keine angemessenen hygienischen und hygienischen Lebensbedingungen haben.
  2. Durchfall Lose Hocker, die den ganzen Tag über bestehen, können zu einer Entzündung der Haut in der Nähe des Afteres führen. Oft wird es durch das Vorhandensein pathogener Bakterien im Stuhl ausgelöst, die zur Darmverstimmung beitragen. Wenn sie mit der Haut in Kontakt kommen, kommt es zu Reizungen und Entzündungen, die in 1-2 Tagen nach Beendigung der Diarrhoe verschwinden. Während dieser Zeit müssen Sie besonders auf die Hygiene des Anus achten.
  3. Chemikalien. Bei Personen, die zu allergischen Reaktionen neigen, kann es zu einer Entzündung der Haut aufgrund einer Unverträglichkeit des Waschmittels kommen, das Unterwäsche gewaschen hat. In diesem Fall muss das Pulver gewechselt werden, aber bis die Symptome der perianalen Dermatitis vollständig verschwunden sind, die Wäsche mit Kinder- oder Haushaltsseife waschen.
  4. Colitis ulcerosa. Patienten mit dieser Pathologie des Verdauungssystems leiden meistens an einer Entzündung der Haut um den After. Dies sind kollaterale Manifestationen einer Dysfunktion des Dickdarms. Oft ist der Entzündungsprozess so akut, dass sich kleine Geschwüre um den After bilden. Dieser Zustand der Epidermis ist sehr gefährlich, da ähnliche Prozesse auch auf der Rektumschleimhaut ablaufen können.
  5. Vererbung Dermatologische Erkrankungen werden, wie die meisten anderen Pathologien, genetisch von Vorfahren auf Nachkommen übertragen. Perianale Dermatitis ist keine Ausnahme. Eine erbliche Tendenz ist bei 8% aller Patienten die Ursache der Erkrankung. Die genetische Veranlagung dieser Erkrankung bleibt bei einem Menschen auf Lebenszeit und Dermatitis macht sich regelmäßig in Form von saisonalen Verschlimmerungen bemerkbar. Alles, was ein Patient mit schlechter Vererbung tun kann, ist, mit seinem Arzt ein wirksames System vorbeugender Maßnahmen zu erarbeiten, um den Symptomen der Krankheit entgegenzuwirken.
  6. Hämorrhoiden Die Krankheit ist an sich schon eine lokale Entzündung des Anus. Das umlaufende Epidermisgewebe ist während einer Verschlimmerung der Hämorrhoiden betroffen, wenn die Beckenvenen stark entzündet sind. In diesem Fall ist die Behandlung der perianalen Dermatitis erst möglich, nachdem das Hauptproblem in Form chronischer Hämorrhoiden des Anus beseitigt ist.
  7. Abszessfistel Es ist die Vorstufe der perianalen Dermatitis. Eine Entzündung der Haut entwickelt sich nach längerem Sitzen. Das auf dem Gesäß wachsende Haar bricht während der mechanischen Einwirkung ab. In dieser Hinsicht entzünden sich die Follikel und verursachen Juckreiz, Schwellung und Rötung der Epidermis um den After. Dieses dermatologische Problem tritt am häufigsten bei Autofahrern und Menschen auf, die in geistiger Arbeit tätig sind und täglich mehr als 5 Stunden auf einem Stuhl sitzen.
  8. Bakterielle und pilzinfektion. Einige Arten von Hautpilzen und Krankheitserregern können eine Entzündung der Haut um den After verursachen. Dazu muss eine Person die Infektionsquelle mit einer offenen Hautoberfläche berühren. Am häufigsten tritt eine bakterielle oder pilzliche Invasion an öffentlichen Orten auf. Dies sind Sauna, Schwimmbad, offene Wasserstrände, mit biologischen Abfällen verschmutzte Seen.

Abgesehen von den aufgeführten Ursachen der perianalen Dermatitis kann im Allgemeinen nicht ausgeschlossen werden, dass andere individuelle Faktoren im Leben eines jeden Menschen vorhanden sind, die eine Krankheit auslösen können. Alle diese Aspekte werden vom behandelnden Arzt von einem Dermatologen während der Voruntersuchung des Patienten festgelegt.

Symptome

Die Symptome der Krankheit entwickeln sich immer nach demselben Szenario und haben ein charakteristisches Krankheitsbild. Symptome einer perianalen Dermatitis sind wie folgt:

  1. Ändern Sie die Farbe der Haut um den After von rosa zu helleren Tönen. Die Farbsättigung zeigt direkt die Schwere der Entzündung an.
  2. Tritt geschwollen. Dieses Symptom ist der Schlüssel bei der Diagnose. Es ist der entzündliche Prozess, der zu einer Schwellung der oberen Epidermisschicht führt. Komplizierte Formen der Erkrankung können sich in der Schwellung nicht nur im Bereich des Afteres unterscheiden, sondern auch auf die Rektumschleimhaut übergreifen. In solchen Situationen fühlt sich der Patient schwer zu fassen.
  3. Schmerzen an der Umfangsfläche der Haut. Schmerzhafte Empfindungen treten auf, wenn sich eine Person in Ruhe befindet und wenn sie dem Gesäß ausgesetzt sind. Es wird sehr schwierig, intensiv zu sitzen und sich zu bewegen. Bei einer starken Entzündung wird für solche Patienten eine Bettruhe empfohlen, und die Seelenruhe wird die Exazerbationsphase nicht bestehen.
  4. Um den After treten kleine rote Blasen in Form eines Ausschlags auf. 2-3 Tage nach ihrer Entstehung sind sie mit eitrigem Inhalt gefüllt und bilden an ihrer Stelle Geschwüre. All dies wird von einem starken Juckreiz begleitet. Es wird nicht empfohlen, die Hautoberfläche im After zu schrubben, um keine sekundäre bakterielle Infektion zu verursachen, die selbst bei den saubersten Personen unter den Nagelplatten vorhanden ist.
  5. Eine weißliche Plaque und eine Schicht abgestorbener Hautzellen werden visuell um den After gesehen. Vor diesem Hintergrund entwickelt sich ein intensives Peeling der Hautoberfläche.

Abhängig von der Anwesenheit oder Abwesenheit von Begleiterkrankungen kann eine Person, die eine perianale Dermatitis erlebt hat, zusätzliche Symptome eines dermatologischen Problems feststellen. Für einen erfahrenen Dermatologen ist es nicht schwierig, die Pathologie festzustellen.

Wir empfehlen, einen ähnlichen Artikel über die Symptome zu lesen - Behandlung von Rötungen und Rissen im After.

Behandlung

Die Therapie der anatomischen Dermatitis ist nur wirksam, wenn die Ursache ihres Auftretens während der Untersuchung festgestellt wurde. Dann liegt der Schwerpunkt der Behandlung auf deren Beseitigung. Entwickeln Sie dazu in Bezug auf den Patienten einen individuellen Therapieverlauf unter Berücksichtigung des Stimulusfaktors.

Um Unwohlsein und Juckreiz der Haut um den After zu lindern, wird dem Patienten Folgendes verschrieben:

  • Unterwäsche nur aus natürlichen Stoffen (Baumwolle, Leinen, Seide) tragen;
  • Befeuchtung der Hautoberfläche einer Babycreme (wirksam bei anhaltendem Durchfall, der durch Darminfektionen verursacht wird);
  • Hautbehandlung mit einer 3% igen Lösung von Wasserstoffperoxid (bei der Anwendung des Medikaments muss darauf geachtet werden, dass es nicht auf den Anus und die Schleimhaut fällt);
  • antiseptische Bäder mit Kamille oder Dekokt aus Streichfäden (als Adjuvans in Kombination mit Medikamenten verwendet);
  • die Normalisierung der bakteriellen Mikroflora im Dickdarm und die Beseitigung anderer Erkrankungen der Verdauungsorgane (zu diesem Zweck sind der Proktologe und der Gastroenterologe beteiligt);
  • chirurgische Öffnung von Abszessen (als extreme Methode verwendet, wenn die eitrigen Formationen um den After so groß sind, dass sie eine weitere Ausbreitung der inneren Organe gefährden können).

Abhängig von der Anfälligkeit des Patienten gegenüber diesen oder anderen Therapiemethoden können andere medizinische Techniken verwendet werden. In jedem Fall sollte die Entscheidung ausschließlich von dem behandelnden Arzt getroffen werden. Bei einer bakteriellen oder pilzartigen Infektion der Haut im Bereich des Afteres ist der Einsatz von Antibiotika und Antimykotika nicht ausgeschlossen.

Was ist perianale Dermatitis: Symptome und Behandlung

Irritationen im Bereich des Anus bringen Unbehagen mit sich, aber viele Menschen behandeln den Arzt nicht mit diesem sensiblen Thema. Und umsonst, weil Juckreiz um den After die Ursache für viele schwere Krankheiten sein kann, die eine sofortige Behandlung erfordern. Dies kann eine perianale Dermatitis sein - eine Erkrankung, die durch eine Infektion durch Parasiten oder durch eine Jeep-Krankheit (Hämorrhoiden) ausgelöst wird. Wenden Sie sich daher zuerst an den Therapeuten und dann an den Proktologen oder einen anderen Spezialisten.

Mögliche Symptome eines juckenden Anus

Juckreiz um den After oder im After kann verschiedene Ursachen haben, von denen einige nicht direkt mit der Erkrankung zusammenhängen. Eine genaue Diagnose erfordert die Untersuchung des irritierten Bereichs sowie das Testen.

Welche Symptome können den Juckreiz um den After begleiten?

  • Rötung;
  • Hautausschlag;
  • Hautentzündung;
  • fauler Geruch;
  • Bildung von Geschwüren;
  • Venenverengung und Zapfen;
  • Hautreizung;
  • Schmerz;
  • Blutungen

Eine genaue Beschreibung der Symptome, die mit Analjucken einhergehen, hilft dabei, die Ursache der Erkrankung zu bestimmen. Juckreiz verursacht oft perianale Dermatitis - einen entzündlichen Prozess im After. Die Krankheit kann in jedem Alter auftreten. Die Ursachen der perianalen Dermatitis sind vielfältig. Daher umfasst die Behandlung die Beseitigung von Symptomen und die Beseitigung der Faktoren, die die Krankheit verursacht haben.

Faktoren, die eine perianale Dermatitis auslösen

Ein oder mehrere Faktoren können Juckreiz, Schwellungen und starke Rötungen in der Nähe des After verursachen.

  1. Mangel an Hygiene. Seltene Körperreinigung, fehlende Reinigung des Bereiches zwischen den Gesäßbacken nach der Definition kann zu Reizungen im Bereich des Afteres und starkem Juckreiz führen. Allmählich entzündet sich die Haut, was zu schweren Schädigungen und Gewebsbildung sowie dem Auftreten eitriger Prozesse führt.

Es ist wichtig! Bei Kindern wird die perianale Dermatitis durch einen seltenen Wechsel der Windeln, ein schlechtes Waschen des Bereichs zwischen den Gesäßbacken und das Fehlen von Luftbädern verursacht.

  1. Enge Unterwäsche tragen. Ein zu enges Höschen kann den Bereich zwischen den Pobacken reiben, was zu Hautverletzungen und Brennen oder Jucken führen kann. Es ist besonders gefährlich, Tangaslips und eng anliegende Shorts zu tragen, die den Körper durchbohren. Synthetische Unterwäsche kann bei Erwachsenen auch im perianalen Bereich Beschwerden verursachen.
  2. Hämorrhoiden Das Anfangsstadium der Hämorrhoiden kann durch das Auftreten von Juckreiz, Schwellungen der Venen und Hervortreten der Haut um den After gestört werden. Auch wenn Hämorrhoiden beobachtet werden:
  • Blutungen;
  • Verstopfung;
  • Schmerzen beim Stuhlgang;
  • brennendes Gefühl;
  • falscher Drang nach Defäkation.

Perianale Dermatitis tritt bei Hämorrhoiden während der Bildung von Mikrorissen der Haut auf, die schwitzen können und ein brennendes Gefühl verursachen können.

  1. Gastritis, Dysbiose. Wenn die Darmverdauung verletzt wird, können Speisereste verbleiben, die den Darm und den Anus reizen, weshalb sie zu jucken beginnen. Dies verursacht Rötung, aber kein Ödem. In diesem Fall müssen Sie ein Abführmittel einnehmen, um die Reste unverdauter Nahrung aus dem Körper zu entfernen.
  2. Entzündungen, Fisteln, Zysten, Polypen. Entzündungsprozesse oder Neubildungen im Darm können perianale Dermatitis sowie Schweregefühl und unvollständige Darmentleerung verursachen. Eine Beratung mit einem Proktologen ist erforderlich, insbesondere wenn Juckreiz vor dem Hintergrund chronischer Magen-Darm-Erkrankungen (Operationen) aufgetreten ist.

Beachten Sie! Bei perianaler Dermatitis, die durch gastrointestinale Erkrankungen verursacht wird, ist eine obligatorische Konsultation eines Gastroenterologen erforderlich!

  1. Parasiten. Viele Parasiten, einschließlich Madenwürmer und Würmer, können Juckreiz im Rektum und um den After verursachen. Es können auch Hautmanifestationen, Gewichtsverlust, Erbrechen, Schmerzen auftreten. Wenn sie nicht behandelt werden, können die Parasiten das Rektum verlassen und sich um den After und die Genitalien setzen. In fortgeschrittenen Fällen können Parasiten den gesamten Darm besetzen, was starke Schmerzen im Anus, Perforation der Darmwände und Darmverschluss verursacht. Parasitäre Zysten können in die Atemwege gelangen und die Lunge zerstören.
  2. Störungen des endokrinen Systems. Einige endokrine Störungen können sich als starker Juckreiz am After manifestieren, während andere Anomalien längere Zeit nicht auftreten können. Schwere Fettleibigkeit spricht in der Regel von den endokrinen Ursachen des Juckreizes im After. Bei Diabetes ist auch perianaler Juckreiz möglich.

Es ist wichtig! Wenn die perianale Dermatitis hormonelle Störungen ist, müssen Sie sich an einen Endokrinologen und einen Proktologen wenden!

  1. Krankheiten des Fortpflanzungssystems. Viele sexuell übertragbare Krankheiten und Krankheiten des Urogenitalsystems können von Juckreiz im hinteren Teil des Lochs und der Genitalien begleitet werden. Diese Empfindungen verursachen insbesondere Candidiasis, Prostatitis, sexuell übertragbare Krankheiten, Urethritis und andere. Gleichzeitig kommt es zu einer Rötung der Dammgegend, dem Auftreten von Ausfluss, einem unangenehmen Geruch.

Es ist wichtig! Wenn Sie eine Erkrankung des Fortpflanzungssystems vermuten, müssen Sie sich an Ihren Urologen sowie an einen Venerologen wenden. Frauen sollten einen Frauenarzt aufsuchen.

  1. Allergie In seltenen Fällen kann eine allergische Reaktion nur den Anus betreffen, obwohl sich die Reaktion normalerweise auf den gesamten Körper und besonders auf das Gesicht erstreckt. Allergien können auf Lebensmittel, Kosmetika, Medikamente und Chemikalien sein.
  2. Wachsendes Haar Bei längerem Sitzen oder Enthaarung der Afterregion beginnen die Haare, die Wachstumsrichtung zu ändern. Dies verursacht starke Hautreizungen und Juckreiz.
  3. Pilz- oder bakterielle Krankheiten. In einigen Fällen kann eine Infektion des Anus eine Pilzinfektion sein, aufgrund derer die Haut juckt. Das Auftreten von Blasen, Ausschlag, Ausfluss oder Pusteln, das Auftreten von Plaque.
  4. Jeep-Krankheit Die Krankheit ist durch das Auftreten mehrerer mit Eiter gefüllter Vesikel gekennzeichnet. Blasen bilden sich nach dem Altern von selbst auf, danach bleiben Geschwüre auf der Haut, die lange nicht heilen. Eiter aus den Vesikeln bewirkt eine weitere Ausbreitung der Infektion. Die Krankheit kann das Auftreten von Fisteln hervorrufen, die einer chirurgischen Behandlung bedürfen.

Es ist wichtig! Jeder der Faktoren, die einen Juckreiz des Anus verursacht haben, muss von einem Spezialisten bestätigt werden. Erst nach der Installation der Ursachen können Sie die Behandlung der perianalen Dermatitis bei Erwachsenen beginnen.

Diagnose und Behandlung

Bei der Diagnosestellung und Ermittlung der Ursachen der Erkrankung untersucht der Arzt die geschädigte Stelle und fragt den Patienten nach dem Lebensstil. Danach müssen Sie Tests bestehen: Blut, Kratzen, Kot.

Geschwür des Anus und des Rektums (K62.6)

Version: Verzeichnis der Krankheiten MedElement

allgemeine Informationen

Kurzbeschreibung

Ein Geschwür im After und im Rektum ist eine gutartige Erkrankung, die durch einen tiefen entzündlichen Defekt der Schleimhaut gekennzeichnet ist. Im Gegensatz zur Erosion ist die Erosion ein oberflächlicher Defekt der Schleimhaut oder der Epidermis
a) die Basalmembran des Rektums und / oder des Analkanals. Bei einem Geschwür ist im Gegensatz zu einer Wunde ein Gewebeverlust ("Minus-Gewebe") charakteristisch.


Anmerkung 1

Diese Unterkategorie umfasst die folgenden klinischen Konzepte:
- solitäres (einzelnes) Geschwür des Anus und des Rektums;
- Geschwür im After und im Rektum.

Ausgenommen von dieser Unterüberschrift:
- Fissur und Fistel des Afteres und des Rektums (K60.-);
- Colitis ulcerosa (K51.-);
- Darmgeschwüre bei Morbus Behcet (M35.2);
- Geschwüre des Dickdarms, einschließlich solcher, die durch Colitis anderer Genese hervorgerufen werden (K52.-);
- Geschwüre des Darms und des Anus spezifischen Ursprungs (Syphilis, Tuberkulose usw.).

Anmerkung 2
Viele Autoren beziehen sich auf das Syndrom des Ulcus solitary des Rektums der sogenannten "Solitis cystica profunda" (CCP, Deep Cystic Colitis oder Gamartoma Inverted Polyp), obwohl die Identität beider Begriffe nicht eindeutig ist.
Ein (einzelnes) Geschwür ist ein ungenauer Begriff. Die Krankheit kann mehrere Geschwüre aufweisen.

Medizin- und Gesundheitstourismus auf der Ausstellung KITF-2019 "Tourismus und Reisen"

17. bis 19. April, Almaty, Atakent

Holen Sie sich ein kostenloses Ticket für den Promo-Code KITF2019ME

Medizin- und Gesundheitstourismus auf der Ausstellung KITF-2019 "Tourismus und Reisen"

17. bis 19. April, Almaty, Atakent

Holen Sie sich ein kostenloses Ticket für den Promo-Code!

Ihr Promo-Code: KITF2019ME

Klassifizierung

Ätiologie und Pathogenese

Hauptauslösungsmechanismen:
- erhöhter Druck im Rektum während Stuhlgang (Ischämie);
- Druck von verdichteten Fäkalien auf die Wand des Rektums (direkter traumatischer Aufprall);
- manuelle Kottrennung mit Koprostase Koprostase - Stagnation von Kot im Dickdarm
(direkte traumatische Exposition);
- Verwendung von Ergotaminsuppositorien (Ischämie);
- Exposition (Trauma und Ischämie).

Einzelne Geschwüre haben eine unregelmäßige Form und variieren in der Größe von 2-3 mm bis zu mehreren Zentimetern Durchmesser. Diese Geschwüre sind oberflächlich und können relativ zur Schleimhaut nur einen geringen Abstand durchdringen. Die Basis des Geschwürs ist mit weißen oder grauweißen Blüten bedeckt. Da die Plakette dünn ist, bleibt die Basis des Geschwürs oftmals unverkleidet und für die Betrachtung zugänglich.
Die Kontur des Geschwürs ist normalerweise unregelmäßig. Die Ränder steigen über die Schleimhaut, manchmal sind sie polypös.
Gelegentlich gibt es einzelne Geschwüre vom Typ "vom Piercer".

Das äußere Bild des Geschwürs erfährt seit vielen Jahren nur geringfügige Veränderungen. Frühe Manifestationen machen sich bereits vor dem Auftreten des Geschwürs bemerkbar. Sie bestehen darin, die normale eigene Platte durch Fibroblasten zu ersetzen. Manchmal bewegen sich Bündel glatter Muskeln, die von der Muskelplatte der Schleimhaut kommen, zwischen den Drüsen neben Fibroblasten. Man beobachtet eine strukturelle Deformation und eine reaktive Hyperämie der Röhrendrüsen, die manchmal sogar die Villosa-Konfiguration annehmen. Es besteht die Tendenz, die Population von Becherzellen zu verringern.
Ein Alleinstellungsmerkmal ist die Auslöschung: Auslöschung ist das Verstopfen des Hohlraums eines inneren Organs, Kanals, Bluts oder Lymphgefäßes.
eigene Platte durch Fibroblasten und Muskelfasern. Bei der Ulzeration auf der Oberfläche der Schleimhaut erfolgt die Freisetzung von fibrinösem und polymorphem Exsudat.
Ein Geschwür ist in der Regel oberflächlich und dringt niemals tiefer in die Submukosa ein. Die Basis des Geschwürs besteht aus dichtem Kollagen, das mit einer dünnen Schicht Eiter und Granulationsgewebe bedeckt ist.

Epidemiologie

Alter: meistens jung

Symptom Prävalenz: Extrem selten

Geschlechterverhältnis (m / w): 1

Geschwüre im After und im Rektum sind extrem selten. Die Mehrheit der Autoren wird mit 1-3: 100.000 beschrieben.

Die Krankheit betrifft meistens das junge Alter, aber auch Fälle werden bei Kindern beschrieben. Die meisten Patienten mit rektalem Geschwür sind 50 Jahre alt und jünger, 25% der Patienten sind über 60 Jahre alt.

Es wurden keine geschlechtsspezifischen Unterschiede festgestellt, obwohl einige Autoren auf eine leichte Vorherrschaft von Frauen hinweisen.

Faktoren und Risikogruppen

Klinisches Bild

Klinische diagnostische Kriterien

Symptome, aktuell

Die Klinik der Geschwüre des Anus und des Rektums ist äußerst vielfältig. Dies ist zum Teil der Grund dafür, dass (neben der Seltenheit der Krankheit) nur etwa ein Drittel der Patienten nach der ersten Untersuchung eine korrekte Diagnose hat.

Symptome können (in verschiedenen Variationen) umfassen:

- Schleim im Stuhl (über 45% der Patienten).

Inspektion

Die digitale Rektaluntersuchung kann Rektalempfindlichkeit und Blutungen aufdecken. Außerdem wird manchmal lokale Elastizität oder Härte des Gewebes (Verdichtung) festgestellt. Der Handschuh kann Blutspuren aufweisen. Bei einer hohen Lage des Geschwürs gibt die Fingeruntersuchung nichts aus.
Die manuelle Untersuchung kann eine Reihe von Rektumkrankheiten ausschließen, die auch Blutungen verursachen können (z. B. Hämorrhoiden).

Diagnose

Die klinische Diagnose von Geschwüren im After und im Rektum ist aufgrund der Seltenheit der Erkrankung, der Variabilität und der Nichtspezifität der Symptome schwierig.

1. Der "Goldstandard" der Diagnose ist die Fibrorektosigmoskopie. Es wird empfohlen, nicht auf die Untersuchung des Rektums beschränkt zu sein, da der ulzerative Prozess auch die Rektosigmoid-Verbindung beeinflussen kann. Das Verfahren ist auch für die Differentialdiagnose erforderlich.
In der Regel wird die Methode mit einer Biopsie kombiniert und / oder die Rektalblutung gestoppt. Die histologischen Manifestationen solitärer Geschwüre sind einzigartig, daher kann die Diagnose nur auf der Grundlage der Rektalbiopsiedaten gestellt werden (Pathomorphologie siehe Abschnitt "Ätiologie und Pathogenese").
Offene Geschwüre treten in 57% der Fälle auf; Geschwüre befinden sich an der Vorderwand des Rektums, gewöhnlich in einem Abstand von 7-12 cm von der Zahnlinie.
Nicht-Ulcera-Läsionen (invertierte Hamartoma-Polypen), die nach Meinung einiger Autoren auch zum Syndrom solitärer rektaler Ulzera gehören, werden in 25% der Fälle nachgewiesen.
Anzeichen einer lokalen Entzündung (Hyperämie der Schleimhaut) werden in 18% der Fälle beobachtet.
Versuche, die Klinik und die festgestellten endoskopischen Veränderungen zu vergleichen, haben noch nicht zu eindeutigen Ergebnissen geführt.

2. Ultraschall (transrektale Sonographie). Die verdickte Schleimschicht und die Hypertrophie des inneren Analsphinkters können bestimmt werden.

3. Bei Verdacht auf Sphinkterpathologie werden Rektographie und Videodefekografie eingesetzt. Die Deferographie zeigt oft einen Prolaps der rektalen Schleimhaut oder eine unzureichende Entspannung des M. pubus rectus.

4. Physiologische Studien (anale Manometrie und andere) können auch nach Indikationen durchgeführt werden.

Weitere Informationen Über Die Arten Von Allergien