Haupt Bei Kindern

Alles über Dyshidrose bei Kindern

Die Dyshidrose ist eine nichtinfektiöse Krankheit, bei der auf der Haut im Bereich der Hände und Füße charakteristische Hautausschläge in Form von mit Flüssigkeit gefüllten Blasen auftreten.

Die Krankheit kann sowohl Erwachsene als auch Kinder betreffen. Es ist von starkem Juckreiz begleitet.

Dyshidrose verstopft die Gänge der Talgdrüsen und führt zu Krankheitssymptomen. Am häufigsten manifestiert sich die Krankheit im Frühjahr / Sommer. Die Verschlimmerung der Krankheit im Herbst und Winter ist selten.

Ursachen von

Die Hauptursache für Dyshidrose ist nicht klar. Es gibt einen Komplex von Faktoren, die zu seinem Auftreten beitragen.

Dazu gehören:

  • vermehrtes Schwitzen;
  • Pilzhautläsionen;
  • Stresssituationen;
  • genetische Veranlagung;
  • allergische Reaktionen;
  • Störungen des Immunsystems;
  • endokrine Krankheiten;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts.

Wie alt kannst du krank werden?

Bei Kindern, die anfällig für Diathese und atopische Dermatitis sind, entwickelt sich die Dyshidrose vorwiegend unter 3 Jahren.

In der Zukunft tritt die Krankheit zurück und kann nach 20 Jahren wieder auftreten.

Symptome der Manifestation

Im Gegensatz zu einem dyshidrotischen Ekzem betrifft die Dyshidrose die Oberflächen der Handflächen, der Füße und der gegenüberliegenden Oberflächen der Finger und Zehen.

Die Krankheit äußert sich in folgenden Symptomen:

  • Im betroffenen Bereich ist zunächst ein Gefühl von Hitze und Kribbeln zu spüren, das durch starken Juckreiz und Brennen ersetzt wird.
  • das Kind wird unruhig, schläft nicht gut;
  • Haut in den betroffenen Bereichen verdickt sich;
  • Rötung erscheint;
  • An den betroffenen Stellen erscheinen kleine Blasen, gefüllt mit einer transparenten oder gelblichen Flüssigkeit, deren Größe zwischen einem und mehreren Millimetern liegt.
  • die Krankheit schreitet innerhalb von 10 Tagen fort, und danach öffnen oder trocknen die Blasen;
  • Dies wird von Schwellungen und schmerzhaften Empfindungen begleitet.
  • an den Stellen, an denen die Bläschen geöffnet sind, empfindliche und schmerzhafte rosa Oberfläche, die mit Erosion bedeckt ist;
  • in der zukunft wird die tote oberfläche der haut abgelehnt und es kommt zu einem peeling;
  • Neue Blasen erscheinen nicht (was das Markenzeichen einer echten Dyshidrose ist);
  • Bei trockener Lamellendyshidrose treten die Blasen nicht auf, aber sofort tritt das Stadium der Desquamation auf;
  • Beim Anbringen einer Sekundärinfektion wird der Inhalt der Vesikel trüb, Anzeichen sekundärer Entzündungen treten auf.

Diagnosemethoden

Spezifische Methoden zur Diagnose der Krankheit gibt es nicht.

Der Arzt sammelt Anamnese und untersucht die klinischen Manifestationen der Krankheit. Ein wichtiges Merkmal ist die Häufigkeit und Saisonalität der Krankheit.

Die Tatsache, dass es viele Krankheiten mit ähnlichen Symptomen gibt, muss berücksichtigt werden. Daher führt der Arzt eine Differentialdiagnose durch, um die Dyshidrose vom dyshidrotischen Ekzem zu unterscheiden.

Bei der Diagnosestellung ist es auch wichtig, die Mykose auszuschließen, so dass Tests zum Nachweis von Pilzen vorgeschrieben werden.

Behandlung von Dyshidrose bei Kindern

Die Behandlung von Dyshidrose bei Kindern sollte umfassend sein. Zunächst werden Allergene identifiziert und eliminiert und günstige psychologische Bedingungen geschaffen.

Verwenden Sie die folgenden Medikamente für den internen Gebrauch:

  • Antihistaminika: Suprastil, Fenistil, Diazolin.
  • Sedativa: Baldrian, Sedavit;
  • Sorbentien: Enterosgel, Aktivkohle, Entersor;
  • kalziumhaltige Zubereitungen.

Zur äußerlichen Anwendung verwenden:

  • Trocknung bedeutet: Lösung von Furatsilina oder Kaliumpermanganat, Zinksalbe, Sudokrem;
  • antimikrobielle Mittel, Trocknungs- und Heilmittel: Fukortsin, Methylene Blue, Brilliant Green Solution;
  • Kortikosteroid-Salben: Sinaflan, Flutsinar, Lorinden, Dermoveit. Bei tiefen Hautläsionen Salben verwenden und bei mäßiger Creme. Nachdem der Effekt spürbar geworden ist, sollten Sie das Medikament nicht mehr verwenden. Sie müssen lediglich die Konzentration reduzieren. Dazu wird sie mit Babycreme im Verhältnis eins zu zwei oder vier verdünnt.
  • Wenn Sie sich einer Sekundärinfektion anschließen, verwenden Sie die kombinierten Mittel in Form von: Hyoxyson, Triderma oder antibiotischen Salben: Sintomycin, Tetracyclin.

Um Symptome zu lindern, verwenden Sie Volksheilmittel:

  • die Reihenfolge. 5 g Gras gießen 250 ml Wasser, kochen bei schwacher Hitze 3 Minuten. Nachdem Sie darauf bestanden haben, filtern und verwenden Sie diese zum Waschen der Hände und Kompressen, lindern Entzündungen und Juckreiz;
  • Kamille mit Ringelblume. Kräuter werden im gleichen Verhältnis gemischt und mit 5 g Rohmaterial werden 200 ml Wasser gegossen. 40 Minuten bestehen, dann filtern. Dieses Werkzeug wird verwendet, um beschädigte Oberflächen dreimal täglich zu behandeln.
  • Eichenrinde. Es wird gegen Schwitzen verwendet. Um eine Abkochung von 3 g Eichenrinde zuzubereiten, müssen Sie kochendes Wasser gießen und ein kleines Feuer anzünden. Eine Viertelstunde köcheln lassen. Nach etwas kühler Anstrengung. Verwenden Sie eine Abkochung für Bäder. Das Verfahren wird während der Woche zweimal täglich durchgeführt.

Video: Wie sieht die Krankheit aus?

Was sagt Dr. Komarovsky?

Was sagt Komarovsky über Dyshidrose bei Kindern? In den meisten Fällen erklärt er diesen Zustand als allergische Reaktion. Er erklärt dies durch das unreife Verdauungssystem des Kindes.

Die Umsetzung seiner Empfehlungen führt zu Verbesserungen.

Sehr selten tritt die Krankheit bei mangelhaften Kindern auf, die unterernährt sind. Wenn das Baby gestillt wird, sollte der Fütterung besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Die Regeln, die befolgt werden sollten, um das Kind vor der Manifestation dermatologischer Erkrankungen zu retten:

  • Negative Substanzen dürfen nicht aus dem Darm ins Blut aufgenommen werden. Lebensmittel, die in den Körper gelangen, werden von Enzymen verarbeitet. Oft stimmt ihre Anzahl nicht mit der Menge überein. Infolgedessen verbleibt ein Teil der Nahrung in Darm und Fäulnis und die Zerfallsprodukte werden in das Blut aufgenommen. Sie können teilweise von der Leber neutralisiert werden, da dieses Organ jedoch noch nicht ausgereift ist, sind seine Fähigkeiten eher begrenzt.
  • die absorbierten Schadstoffe gehen durch Schweiß aus und wirken sich negativ auf die Haut aus;
  • In der Umwelt gibt es ein Allergen, das Krankheiten verursachen kann.

Wie kann ich die Krankheit loswerden:

  • müssen regelmäßige Stuhlgänge erreichen. Jede Verstopfung erfordert eine sofortige Reaktion. Das Beste in diesem Fall ist Lactulosesirup. Es sollte je nach Alter genommen werden. Sie müssen mit der Einnahme von 1 ml einmal täglich beginnen und dann allmählich auf das Alter ansteigen. Die Behandlungsdauer beträgt einen Monat, dann sollte die Dosis schrittweise reduziert werden. Das Medikament ist praktisch harmlos und kann lange Zeit genommen werden. Eine stillende Mutter muss auch die Darmentleerung sorgfältig überwachen.
  • Wenn das Kind an Gewicht zunimmt, ist es nicht ratsam, Eubiotika und Enzyme zu verabreichen, um die bereits aktive Verdauung zu verbessern. Kein Arzt kann Mama sagen, dass Sie das Baby weniger füttern müssen, damit das Essen im Darm nicht stagniert, da dies unserer Mentalität widerspricht. Es ist einfacher, eine Kotanalyse auf Dysbakteriose zu testen, negative Bakterien zu finden und die Behandlung zu verschreiben. Als Ergebnis wird das Kind diagnostiziert, die Mutter ist ruhig und die Apotheke profitiert. Daraus folgt, dass, wenn ein Kind satt ist, gut an Gewicht zunimmt und an Krankheiten leidet, die Menge der Nahrung, die es isst, reduziert werden sollte;
  • Wenn es sich bei einem Kind um ein Jahr um Flaschen handelt, wird empfohlen, die Konzentration der Mischung zu reduzieren. Anstelle von fünf Löffeln lösen Sie vier im gleichen Wasservolumen auf, dann wird nichts Schreckliches passieren, und die Manifestation dermatologischer Erkrankungen nimmt ab. Um die Konzentration zu reduzieren, ist es bereits für den Fall notwendig, dass das Kind zu viel an Gewicht gewinnt, über die Norm hinaus;
  • Oft wird die Krankheit verschlimmert, wenn das Kind süß isst. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Zucker die Zerfallsprozesse im Darm aktiviert. Daraus folgt, dass das Essen von Süßigkeiten reduziert werden sollte;
  • reduzieren sie das schwitzen. Zu diesem Zweck wird empfohlen, einen optimalen Temperaturbereich von nicht mehr als zwanzig Grad einzuhalten. Heizgeräte nicht einschließen und öfter das Fenster öffnen;
  • Um sicherzustellen, dass die Luftfeuchtigkeit nicht mehr als 60% beträgt, kaufen Sie zu diesem Zweck einen Luftbefeuchter, stellen Sie die Batterien ein, lassen Sie häufig Luft durch und bleiben Sie lange im Freien.
  • Hautkontakt mit Allergenen beseitigen. Meistens ist es Chlor, daher wird empfohlen, einen speziellen Filter zu installieren. Und wenn dies nicht möglich ist, erwärmen Sie das Wasser oder kochen Sie es und lassen Sie es im Badezimmer abkühlen. Besonders problematische Stellen, um nicht zu oft zu waschen und mit Feuchttüchern abzuwischen;
  • Zum Waschen von Kinderkleidung nur spezielle Pulver ohne Biosysteme verwenden. Damit Chlor verdunsten kann, muss die Kleidung mit heißem Wasser gespült werden.
  • Entfernen Sie „Staubsammler“ in Form von Teppichen oder Plüschtieren aus dem Kinderzimmer. Häufiger nass reinigen;
  • Beseitigen Sie alle Spielzeuge, deren Qualität im Zweifel ist. Es ist besser, ein gutes als ein Dutzend unbekannter Herkunft zu kaufen. Wasche ihr Spielzeug regelmäßig.

Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, klingt die Krankheit schnell ab.

Was ist eine gefährliche polypöse Rhinosinusitis? Die Antwort ist in dem Artikel.

Prävention

Zur Vorbeugung von Dyshidrose ist es notwendig:

  • Befolgen Sie die Regeln der persönlichen Hygiene.
  • richtig essen;
  • einen gesunden Lebensstil führen und lange Zeit an der frischen Luft bleiben;
  • das Immunsystem stärken;
  • regelmäßig auf das Vorhandensein von Würmern prüfen.

Ernährungstipps

Bei der Behandlung von Dyshidrose sollte der Ernährung des Kindes besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Das Essen sollte mit einem Minimum an Salz und Kohlenhydraten sein.

Von seiner Diät sollte ausgeschlossen werden:

  • Zitrusfrüchte;
  • Beeren in hellen Tönen;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • schokolade;
  • Nüsse;
  • Eierspeisen;
  • Meeresfrüchte;
  • Muffins und Süßigkeiten.

Das Menü des Kindes sollte faserreiche Nahrungsmittel enthalten:

  • Gemüse und Obst;
  • porridges;
  • schleimige Suppen;
  • mageres Fleisch;
  • Kleiebrot:
  • Milchsäureprodukte.

Wenn die Krankheit bei einem Kind im Kindesalter aufgetreten ist, muss die Ernährung der stillenden Mutter angepasst werden.

Was sind die Komplikationen einer eitrigen Rhinosinusitis? Details hier.

Wie behandelt man Rhinosinusitis zu Hause? Details unten.

Hilfreiche Ratschläge

Um die Krankheit zu umgehen, ist es notwendig:

  • hypoallergene Mittel werden zum Baden eines Babys und zum Waschen von Babykleidung verwendet;
  • Überwachen Sie das Gewicht des Kindes genau und überfüttern Sie es nicht.
  • das Haus sauber halten, oft nass reinigen;
  • bereiten Sie Gerichte mit einem Minimum an Salz zu;

Bei den ersten Anzeichen einer Krankheit bei einem Kind müssen Sie sich von einem Spezialisten beraten lassen, denn wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, kann sich daraus ein schwerwiegenderer Zustand entwickeln - dyshydrotisches Ekzem.

Was ist eine Dyshidrose bei Kindern und wie kann man diese loswerden?

Foto von allergiyainfo.ru

Ursachen der Entwicklung

Der Ursprung der Krankheit ist noch unbekannt. Allergologen glauben, dass die Ursachen der Dyshidrose bei einem Kind eine Kombination mehrerer Faktoren sind.

Faktoren, die bei Kindern Dyshidrose auslösen:

  • Hautpilz;
  • chronische entzündliche Erkrankungen;
  • geistige Anomalien;
  • Pathologien des endokrinen Systems;
  • Immunerkrankungen;
  • Geschichte allergischer Erkrankungen;
  • anhaltender Stress;
  • Merkmale der Genetik.

Symptome und Arten der Krankheit

Bei Kindern gibt es zwei Arten von Dyshidrose: das echte und das dyshidrotische Ekzem. Je nach Form der Erkrankung unterscheidet sich das Krankheitsbild.

Echte Dyshidrose kann sich als allgemeine und lokale Symptome manifestieren. Seitens des Allgemeinzustandes des Kindes liegt eine Verschlechterung vor. Er kann über schlechten Schlaf, Angstzustände, Juckreiz und Kribbeln in der betroffenen Haut klagen. Sehr selten geht die Krankheit mit geringem Fieber einher.

Lokale Symptome bei Kindern mit echter Dyshidrose sind durch das Auftreten eines Ausschlags in Form von kleinen Blasen gekennzeichnet, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Im Laufe der Zeit kann der Ausschlag zusammenlaufen und Flecken bilden. Die Dauer des Ausschlags beträgt im Durchschnitt bis zu 10 Tage, und dann trocknen die Blasen aus. Es gibt ein anderes Ergebnis - Papeln platzen und ihr Inhalt geht nach draußen. Anstelle einer geplatzten Blase verbleibt eine leuchtend rote Erosion. Der Ausschlag ist ängstlich und juckt stark und verursacht auch Schmerzen im Bereich der Schädigung.

Echte Dyshidrose bei Kindern wirkt sich häufig auf die Hände aus. Die Lieblingslokalisierung ist die Handfläche, der Ausschlag kann sich jedoch auf den Handrücken ausbreiten. Ein weiteres Anzeichen für eine Schädigung der wahren Dyshidrose bei Kindern ist das Vorhandensein von Hautausschlägen an den Füßen, hauptsächlich auf der Plantarseite.

Das dyshydrotische Ekzem weist charakteristische Merkmale auf. Zunächst treten Rötungen und Schwellungen auf der Haut auf und erst dann bildet sich ein Ausschlag in Form von Blasen. Sie sind voneinander isoliert und im Gegensatz zu einer echten Dyshidrose gehen sie nicht zusammen. Ein dyshidrotisches Ekzem kann sich verschlimmern und von einem Anstieg der Körpertemperatur bis zu 38, einem Anstieg und einer Entzündung der axillären Lymphknoten begleitet werden.

Welcher Arzt behandelt Dyshidrose bei Kindern?

Die Diagnose und Behandlung der Erkrankung erfolgt durch einen spezialisierten Dermatologen. Da Dyshidrose allergische Reaktionen hervorrufen kann, können Sie einen Allergologen oder Immunologen um Rat fragen.

Diagnose

Die Basis umfasst: allgemeine Untersuchung des Patienten, Sammlung von Anamnese, Allergietests, allgemeine Blut- und Urinanalyse. Bei Bedarf kann ein Dermatologe zusätzliche Forschungsmethoden vorschreiben: eine biochemische Blutuntersuchung und eine Probe auf Hautpilz.

Behandlung

Die Therapie der Dyshidrose bei Kindern zielt darauf ab, alle Symptome der Krankheit zu beseitigen und ist komplex.

Allgemeine Therapie:

  • Um den Gesamtzustand zu verbessern, verschreiben Dermatologen Nootropika und Adaptogene: Glycin, Phenibut, Piracetam.
  • Zur Beseitigung von Schlaflosigkeit und Angstzuständen werden den Patienten Sedativa verschrieben: Novopassit, Sedavit, Gerbion, Corvalol, Baldrian.
  • Um Juckreiz zu vermeiden und die vorgeschriebenen Antihistaminika zu melden: Claritin, Diazolin, Loratadin, Suprastin.
  • Um eine Vergiftung auszuschließen, ist es ratsam, Sorptionsmittel einzunehmen: Maalox, Almagel, Aktivkohle, Enterosgel.
  • Bei hohen Temperaturen erhalten Kinder Antipyretika: Paracetamol, Nurofen, Ibuprofen.

Lokale Therapie:

  • Auftragen von Antiseptika auf die Handinnenflächen und Fußsohlen: Sudocr, Desitin-Salbe, Zinksalbe, Silbernitratlösung, Risorcinol-Lösung. Sie trocknen den Ausschlag aus und beschleunigen den Heilungsprozess.
  • Anwendungen mit antimikrobiellen Mitteln: Methylenblau, Ichthyolsalbe, Medacept, Fucorcin.
  • Für die Heilung von tiefen Wunden und ausgedehnten Erosionen werden Kortikosteroidsalben vorgeschrieben: Flucinar, Dermoveit, Betamethason, Prednisolon, Hydrocortison.

Volksmedizin

Traditionelle Heilmittel haben im Laufe der Jahre dazu beigetragen, die Symptome der Dyshidrose zu bekämpfen, und heute sind sie immer noch relevant. Um Juckreiz und Entzündungen zu lindern, wenden Sie das Dekokt von Meerrettich an: 2 TL. Gehackter Meerrettich gießen Sie 1,5 Liter kochendes Wasser und bestehen Sie 2 Stunden. Wenn die Abkochung abgekühlt ist, können Sie sie lokal verwenden - die betroffene Haut mehrmals täglich abwischen.

Brombeerabguß hat gute heilende Eigenschaften. Um es vorzubereiten, nimm 100 g Brombeerblätter und gieße zwei Liter kochendes Wasser ein. Bestehen Sie 2-3 Stunden.

Excellent hilft bei Juckreiz und brennendem Sanddornöl. Es kann in der Apotheke gekauft werden.

Prävention

Um das Auftreten von Dyshidrose bei Kindern zu verhindern, wird empfohlen, einen gesunden Lebensstil aufrechtzuerhalten. Das Kind sollte die persönliche Hygiene und Ernährung überwachen, mehr Spaziergänge machen und an die frische Luft gehen.

Wenn Sie ein Kind baden, empfehlen Kinderärzte, hypoallergene Gele und Shampoos zu wählen. Außerdem sollten Sie Babypuder zum Waschen von Kleidung bevorzugen. Eltern müssen die Ernährung von Kindern überwachen, um Überessen zu vermeiden.

Es ist wichtig, das Haus sauber zu halten: Reinigen Sie den Raum, lüften Sie den Raum, entfernen Sie den Staub.

Ernährungsmerkmale zur Vorbeugung von Dyshidrose:

  • Verringerung der verbrauchten Salzmenge;
  • Ausschluss von Süßigkeiten aus der Ernährung;
  • die Verbreitung von magerem Fleisch in der Ernährung;
  • Verwendung von Milchsäureprodukten;
  • Ausschluss von der Ernährung von Zitrusfrüchten.

Und das Wichtigste ist, dass es rechtzeitig medizinische Hilfe sucht. Andernfalls kann eine Dyshidrose bei Kindern zu Komplikationen führen und eine längere Genesungszeit erfordern. Wenn Sie diese Regeln befolgen, können Sie sich schnell von den Symptomen der Krankheit verabschieden oder ganz vermeiden.

Was ist mit Dyshidrose bei einem Kind zu tun?

Hallo, liebe Leser! Heute werden wir über Dyshidrose bei einem Kind sprechen: Was sind die Symptome, in welchem ​​Alter kann es erscheinen und was provoziert es.

Und sagen Sie auch, wie Sie Dyshidrose heilen und die richtige Diät machen, um den Zustand des Babys zu lindern.

Was ist Dyshidrose, wie und warum erscheint die Krankheit?

Dyshidrose bei Kindern ist eine häufige Erkrankung, die sowohl Kinder als auch ihre Eltern beunruhigt.

Die Krankheit ist nicht ansteckend, sie wird durch andere Ursachen ausgelöst. In der Regel handelt es sich dabei um eine spezifische Reaktion des Körpers auf ein Allergen.

Was passiert bei einer Dyshidrose: Der Krankheitsmechanismus

Wenn eine Person eine Krankheit hat, sind die Talgdrüsen blockiert. Bei Kindern kommt es in der Regel zu einer Dyshidrose der Füße und der Handflächen.

Die ersten Anzeichen sind kleine Blasen mit trübe Flüssigkeit. Meistens verschlechtert sich die Krankheit in der heißen Jahreszeit - im Frühling und Sommer, in der kühlen Jahreszeit, stört es in der Regel nicht.

Dyshidrose wird vor allem bei Kleinkindern im jungen Alter (von zwei Monaten bis drei Jahren) diagnostiziert, da sie am anfälligsten für Reaktionen auf falsche Produkte oder andere allergische Substanzen sind: Staub, Wolle, Federn, Haushaltschemikalien usw.

Dyshidrose wird leider als chronische Krankheiten bezeichnet. Um Rückfälle zu vermeiden, müssen Sie die Hygiene der Haut sorgfältig überwachen und versuchen, die Auswirkungen unerwünschter Faktoren, die bei Kindern Dyshidrose verursachen, zu minimieren.

Andere Gründe, die bei einem Kind Dyshidrose verursachen können:

  • reduzierte Immunität
  • Veranlagung zu Allergien,
  • Verletzungen des Gastrointestinaltrakts und des endokrinen Systems,
  • übermäßiges Schwitzen, Ungleichgewicht,
  • Pilzinfektion der Haut,
  • körperliche Überlastung
  • psycho-emotionaler Stress
  • bestimmte Medikamente einnehmen
  • Kontakt mit Allergenen,
  • unsachgemäße, unausgewogene Ernährung (einschließlich stillende Mütter).

Symptome einer Dyshidrose:

  • Blasenausschläge, punktuell oder dicht lokalisiert;
  • Juckreiz, Brennen, Abschälen, Eiter durch häufiges Kratzen;
  • Rötung, Schwellung, Entzündung der Haut;
  • Nach dem Öffnen der Bläschen wird die Haut dünn, die Farbe ist hellrosa, und es kann zu Erosion kommen.

Während der Behandlung verschmelzen die Blasen miteinander, die enthaltene Flüssigkeit wird absorbiert. Allmählich verschwinden die Blasen, danach entstehen unangenehme gelbliche Krusten.

Wenn Kinderhände jedoch keine Dyshidrose behandeln, füllen sich die Blasen weiterhin mit Lymphe, vereinigen sich und decken große Bereiche des Körpers ab.

Dyshidrose-Behandlung

Wenn bei Kindern ein Problem wie Dyshidrose auftritt, sollte die Behandlung sofort mit den ersten Symptomen begonnen werden.

In der Regel ist es nicht schwierig und mit der richtigen Vorgehensweise tritt die Krankheit schnell zurück.

Aber nur ein Arzt kann eine adäquate Therapie verschreiben, also den Besuch eines Spezialisten nicht aufschieben.

Sie können Verbindung herstellen und Folk-Heilmittel verwenden, jedoch nur nach Absprache und mit der obligatorischen Verwendung von pharmazeutischen Präparaten.

Bevor die Behandlung verschrieben wird, führt der Arzt eine gründliche Untersuchung durch, um die Ursache der Erkrankung festzustellen.

Entsprechend dem Ergebnis wird eine Menge von Maßnahmen zugewiesen. Parallel dazu müssen Sie die Ursache der Erkrankung beseitigen: Die Arbeit des Gastrointestinaltrakts bestimmen, das Immunsystem stabilisieren, den Hormonspiegel des endokrinen Systems normalisieren, mögliche Allergene beseitigen usw.

Wenn ein Arzt bei Kindern eine Dyshidrose diagnostiziert, wird die Behandlung je nach Stadium der Erkrankung, dem Ort der Blasen, ihrer Dichte und dem Bereich der geschädigten Haut vorgeschrieben.

Denken Sie daran, dass nur ein kompetenter und erfahrener Spezialist die Ursachen ermitteln und einen Termin vergeben kann!

Allgemeine und lokale Therapie wird durchgeführt:

  • Antihistaminika
  • Hormonsalben und Cremes
  • Kalziumzubereitungen,
  • Lotionen und Tampons mit Bleiwasser oder Bleisalbe,
  • Bad mit einer Lösung von Kaliumpermanganat,
  • Baden in Eichenrinde;
  • Diuretika

Es ist auch notwendig, Kontakt mit aggressiven Substanzen auszuschließen: Pulver, Aerosole, Tierhaare usw.

Lassen Sie das Kind mehr Zeit auf der Straße verbringen, aber gleichzeitig ist es notwendig, die Hygiene der Haut an Händen und Füßen sorgfältig zu überwachen, dann geht die Dyshidrose ziemlich schnell zurück.

Voraussetzung für die Beseitigung des Unglücks ist eine ausgewogene Ernährung, die es Ihnen ermöglicht, die Arbeit der Organe anzupassen und die Wirkung von Allergenen auf den Körper zu reduzieren.

Diät für das Baby und die stillende Mutter

Wenn bei einem Kind Dyshidrose diagnostiziert wird, ist es notwendig, seine Ernährung sowie das Menü der Mutter zu überdenken, wenn sie stillt.

Produkte, die allergische Reaktionen hervorrufen oder verstärken können, sind vollständig ausgeschlossen:

  • Zitrusfrüchte
  • Kuh- und Ziegenmilch
  • Kakao, Schokolade, starker Tee,
  • Erdbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren,
  • Granatäpfel und andere rote Früchte
  • Meeresfrüchte, Hühnchen, Eier,
  • reiche brühen,
  • Honig, Nüsse, kohlensäurehaltige Getränke,
  • säfte aufbewahren,
  • Grieß und Weizenbrei,
  • Brötchen und Weißbrot.

Die Mahlzeiten werden am besten gedünstet oder gebacken. Vegetarische Suppen und Borschtsch, gedünstetes Gemüse, Aufläufe, Salate aus grünem Gemüse, Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt, Hüttenkäse und andere Produkte, die in der Diätkarte enthalten sind, sind perfekt.

Sehr nützlich bei dieser Krankheit Gurken und Getreide, reich an Ballaststoffen.

Wenn Sie alle Regeln befolgen und die Anweisungen des Arztes befolgen, wird die Krankheit zurückgehen und Ihr Baby nicht mehr stören.

Alles über Dyshidrose bei Kindern

Dyshidrose (dyshidrotisches Ekzem) ist eine Dermatopathologie, die durch die Bildung von intradermalen Vesikeln gekennzeichnet ist, die mit serösem Exsudat gefüllt sind. Der Ausschlag ist in erster Linie auf den Handflächen und Füßen lokalisiert und führt zu starkem Juckreiz und Schwellung des betroffenen Gewebes.

Gründe

Bei Kindern unter 3 Jahren entwickelt sich ein dyshydrotisches Ekzem in 69% der Fälle vor dem Hintergrund einer Kontaktdiathese oder einer diffusen Neurodermitis. Die wahren Ursachen der Dermatopathologie sind noch nicht bekannt. Spezialisten konnten jedoch eine Reihe von Faktoren feststellen, die eine Hautsensibilisierung und das Auftreten ekzematischer Prozesse hervorrufen könnten:

  • Funktionsstörung der Schweißdrüsen;
  • psycho-emotionaler Stress;
  • genetische Veranlagung;
  • Fehlfunktionen des Verdauungstraktes;
  • irrationaler Gebrauch von Drogen;
  • allergisch gegen Ergänzungsnahrungsmittel, Windeln, Cremes;
  • endokrine Pathologien;
  • unausgewogene Ernährung;
  • Störungen im zellulären Stoffwechsel.

Die bei Kleinkindern auftretende Dermatose wird durch mehrere Faktoren gleichzeitig ausgelöst. Das Auftreten intradermaler Vesikel weist eindeutig auf schwerwiegende Verletzungen der Arbeit von inneren Organen und Systemen hin.

Klinische Manifestationen

Kinder unter dem Alter von 3-4 Jahren unterliegen den negativen Auswirkungen exogener und endogener Faktoren, die eine Hautsensibilisierung hervorrufen können. Ein zerbrechlicher Kinderkörper reagiert sofort auf die Wirkung von Allergenen, was zu einem vesikulären Ausschlag führt. Wie auf dem Foto zu sehen ist, betrifft die Dyshidrose bei Kindern häufig die Füße, die Innenseite der Oberschenkel, die Handflächen und die Hände.

In der Anfangsphase der Entwicklung der Dermatopathologie spürt das Kind ein Kribbeln und Jucken an der Stelle der zukünftigen Lokalisation von Intrakutanpusteln. Beschwerden können sich auf das Verhalten des Kindes auswirken, wie oft angegeben:

  • Unruhe
  • Tränen
  • Reizbarkeit;
  • Appetitlosigkeit;
  • schlechter Schlaf

Juckende Bereiche der Dermis verdichten sich allmählich, was zu einer punktuellen Rötung führt. Nach 1-2 Tagen auf der hyperämischen Haut bilden sich Mikrovesikel, die mit einer trüben Flüssigkeit gefüllt sind. Gruppierte Vesikel werden oft zu großen Pusteln kombiniert und dann geöffnet, wodurch seröse Vertiefungen sichtbar werden.

Mit der Entwicklung der Lamellendyshidrose auf dem Hintergrund des Anbringens einer Sekundärinfektion an die bestehenden Symptome der Erkrankung schließen sich Hyperthermie, ein Anstieg der Lymphknoten, Kopfschmerzen und Geschwüre auf der Haut an. Die späte Beseitigung der Infektion führt zu einer hämatogenen Ausbreitung, die in einigen Fällen mit Sepsis behaftet ist.

Es ist wichtig! Lassen Sie sich von einem Spezialisten beraten, bevor Sie eine Sekundärinfektion entwickeln. Andernfalls ist es für den Dermatologen schwierig, die wahre Ursache der Erkrankung zu bestimmen.

Dyshidrose der Hände

Das Foto zeigt, dass die Dyshidrose an den Händen bei Kindern von einem starken Abschälen und Anschwellen des Gewebes begleitet wird. Die Hauptursache für Hautausschläge an den Händen ist der Kontakt mit Allergenen. Dies kann sein:

Bei Säuglingen wird die Niederlage der Hände aufgrund psychisch-emotionaler Überanstrengung und Stress beobachtet. Psychosomatische Ursachen führen zu einer Verschlimmerung der Dermatose und deren Übergang zur chronischen Form. Um die lokalen Manifestationen der Krankheit zu beseitigen, empfehlen Experten die Verwendung von Antipsychotika und Beruhigungsmitteln.

In der Phase des Einweichens wird empfohlen, Tatin-basierte Geräte und lokalanästhetische Lösungen zu verwenden, um ekzematöse Vertiefungen zu entfernen.

Es gibt keine speziellen medizinischen Präparate zur Beseitigung dyshidrotischer Ekzeme. Deshalb können in der pädiatrischen Therapie spezielle Behandlungsschemata eingesetzt werden, um die Symptome der Krankheit zu lindern und deren Ursachen zu beseitigen, die nur von einem Dermatologen festgestellt werden können.

Dyshidrose stoppen

Die Inzidenz von Fußdyshidrose bei einem Kind ist 9-mal niedriger als bei Handdyshidrose. Die Ursachen und Symptome einer dermatologischen Erkrankung sind jedoch sehr ähnlich. Laut medizinischen Statistiken sind die wichtigsten Provokateure für pathologische Veränderungen des Hautzustandes:

  • verminderte Immunität des Immunsystems;
  • übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose);
  • Störungen in der Körperregulation;
  • neuroendokrine Störungen;
  • ständiger Stress und Schlafmangel;
  • genetische Veranlagung.

Bei der Entstehung einer plantaren Dermatitis bilden sich auf der Fußhaut kleine dichte Pusteln, an deren Stelle im Laufe der Zeit seröse Vertiefungen auftreten. Durch die Straffung der Haut kommt es zu einer Exkoriation, die den Beginn von Schmerzen verursacht. Der Zeitraum der Verschlimmerung der Erkrankung kann 4 bis 10 Tage betragen, was zur Flechtenbildung der Gewebe und zur Bildung von hauchgrünen Oberflächen auf den Sohlen führt.

Grundsätze der Behandlung

Die Behandlung der Dyshidrose bei Kindern geht mit komplexen Maßnahmen zur Beseitigung der Ursachen und klinischen Manifestationen der Krankheit einher. Zunächst wird das Kind von einem Allergologen, einem Dermatologen, einem Gastroenterologen und anderen Spezialisten untersucht. Nach der Differentialdiagnose bestimmt der Spezialist das optimale Behandlungsschema, das die folgenden Arten von Medikamenten umfasst:

  • Diuretika ("Mannitol", "Chlorothiazide") - tragen zur Ausscheidung von überschüssigem Wasser aus dem Körper bei, was zu einer Verringerung des Schwitzens und Austrocknens von Pusteln führt;
  • Calciumpräparate (Calcemin Advance, Calciumchlorid) - normalisieren die Funktion der Schilddrüse und der Leber, was zur Wiederherstellung des Hormonspiegels beiträgt;
  • Kortikosteroide ("Lemod", "Celeston") - regulieren den Austausch von Natrium und Kalzium in den Zellen der Dermis und lindern Entzündungen;
  • Antihistaminika ("Fenkrol", "Suprastin") - verhindern die Entwicklung von Entzündungsmediatoren, wodurch Ödem, Juckreiz und Schmerzen beseitigt werden;
  • Enterosorbentien („Multiorb“, Enterosorb) - Reinigen Sie den Körper von toxischen Substanzen, was zur Beseitigung der Überempfindlichkeit der Haut führt.
  • Steroid-Salben ("Latikort", "Triderm") - Entzündungen im Stadium des Fortschreitens vesikulärer Eruptionen lindern;

Um die Symptome einer Hyperhidrose zu lindern, empfehlen Experten die Verwendung von Atropin-Präparaten.

Lokale Behandlung

Zur Beseitigung von Dyshidrose der Hände und Füße bei Kindern werden häufig topische Präparate eingesetzt. Sie haben eine ausgeprägte erweichende, desinfizierende, antiphlogistische und wundheilende Wirkung, was zu einer Rückbildung von Hautausschlägen führt. Um die Symptome der Krankheit zu lindern, kann verwendet werden:

  • "Syntomycin-Emulsion" ist ein antibakterieller Wirkstoff, dessen Komponenten gegen die meisten mikrobiellen Pathogene wirken. Es verhindert das Auftreten von eitrig-entzündlichen Prozessen auf der Haut;
  • "Naftalan-Salbe" ist eine antiseptische Paste mit starken antiphlogistischen und analgetischen Eigenschaften. Fördert die Rückbildung von Vesikeln und Gewebeepithelialisierung;
  • "Zinksalbe" ist ein Desinfektionsmittel mit ausgeprägten trocknenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Es kann verwendet werden, um lokale Manifestationen von Ekzemen, Herpes, Windelausschlag usw. zu beseitigen.
  • „Resorcin-Lösung“ ist ein Antiseptikum mit Dermatoschutz- und antiseborrhoischen Eigenschaften. Es hat eine epitheliale und wundheilende Wirkung auf die Entzündungsherde der Haut;
  • "Lactate Etakridin" hemmt die Synthese bakterieller Erreger-DNA, die zur Zerstörung der mikrobiellen Flora in Entzündungsherden führt.

Steroid-Medikamente werden nur in Fällen eingesetzt, in denen die Krankheit einen schweren Verlauf mit infektiösen Komplikationen genommen hat.

Die Entwicklung eines dyshidrotischen Ekzems weist auf Störungen des endokrinen Systems, des Nervensystems, des Verdauungsapparates oder des Immunsystems hin. Das Prinzip der Behandlung der Dyshidrose der Füße und Hände bei Kindern hängt vom Entwicklungsstadium der Dermathopathologie, der Neigung zu Allergien und der Vorgeschichte des Patienten ab. Zur Beseitigung der Ursachen von Entzündungen und lokalen Manifestationen der Pathologie werden Antihistaminika, Diuretika, Neuroleptika, Calciumpräparate und Steroidwirkstoffe eingesetzt.

Das Kind hat Dyshidrose

Dyshidrose bei Kindern ist eine Hautkrankheit mit dem Auftreten von mit Flüssigkeit gefüllten subkutanen Blasen. Die Krankheit gehört nicht zu Infektionskrankheiten, daher ist keine Isolierung erforderlich.

Was ist Dyshidrose, wie und warum erscheint die Krankheit?

Dyshidrose bei Kindern ist eine häufige Erkrankung, die sowohl Kinder als auch ihre Eltern beunruhigt.

Die Krankheit ist nicht ansteckend, sie wird durch andere Ursachen ausgelöst. In der Regel handelt es sich dabei um eine spezifische Reaktion des Körpers auf ein Allergen.

Was passiert bei einer Dyshidrose: Der Krankheitsmechanismus

Wenn eine Person eine Krankheit hat, sind die Talgdrüsen blockiert. Bei Kindern kommt es in der Regel zu einer Dyshidrose der Füße und der Handflächen.

Die ersten Anzeichen sind kleine Blasen mit trübe Flüssigkeit. Meistens verschlechtert sich die Krankheit in der heißen Jahreszeit - im Frühling und Sommer, in der kühlen Jahreszeit, stört es in der Regel nicht.

Dyshidrose wird vor allem bei Kleinkindern im jungen Alter (von zwei Monaten bis drei Jahren) diagnostiziert, da sie am anfälligsten für Reaktionen auf falsche Produkte oder andere allergische Substanzen sind: Staub, Wolle, Federn, Haushaltschemikalien usw.

Dyshidrose wird leider als chronische Krankheiten bezeichnet. Um Rückfälle zu vermeiden, müssen Sie die Hygiene der Haut sorgfältig überwachen und versuchen, die Auswirkungen unerwünschter Faktoren, die bei Kindern Dyshidrose verursachen, zu minimieren.

Andere Gründe, die bei einem Kind Dyshidrose verursachen können:

  • reduzierte Immunität
  • Veranlagung zu Allergien,
  • Verletzungen des Gastrointestinaltrakts und des endokrinen Systems,
  • übermäßiges Schwitzen, Ungleichgewicht,
  • Pilzinfektion der Haut,
  • körperliche Überlastung
  • psycho-emotionaler Stress
  • bestimmte Medikamente einnehmen
  • Kontakt mit Allergenen,
  • unsachgemäße, unausgewogene Ernährung (einschließlich stillende Mütter).

Symptome einer Dyshidrose:

  • Blasenausschläge, punktuell oder dicht lokalisiert;
  • Juckreiz, Brennen, Abschälen, Eiter durch häufiges Kratzen;
  • Rötung, Schwellung, Entzündung der Haut;
  • Nach dem Öffnen der Bläschen wird die Haut dünn, die Farbe ist hellrosa, und es kann zu Erosion kommen.

Während der Behandlung verschmelzen die Blasen miteinander, die enthaltene Flüssigkeit wird absorbiert. Allmählich verschwinden die Blasen, danach entstehen unangenehme gelbliche Krusten.

Wenn Kinderhände jedoch keine Dyshidrose behandeln, füllen sich die Blasen weiterhin mit Lymphe, vereinigen sich und decken große Bereiche des Körpers ab.

Dyshidrose-Behandlung

Wenn bei Kindern ein Problem wie Dyshidrose auftritt, sollte die Behandlung sofort mit den ersten Symptomen begonnen werden.

In der Regel ist es nicht schwierig und mit der richtigen Vorgehensweise tritt die Krankheit schnell zurück.

Aber nur ein Arzt kann eine adäquate Therapie verschreiben, also den Besuch eines Spezialisten nicht aufschieben.

Sie können Verbindung herstellen und Folk-Heilmittel verwenden, jedoch nur nach Absprache und mit der obligatorischen Verwendung von pharmazeutischen Präparaten.

Bevor die Behandlung verschrieben wird, führt der Arzt eine gründliche Untersuchung durch, um die Ursache der Erkrankung festzustellen.

Entsprechend dem Ergebnis wird eine Menge von Maßnahmen zugewiesen. Parallel dazu müssen Sie die Ursache der Erkrankung beseitigen: Die Arbeit des Gastrointestinaltrakts bestimmen, das Immunsystem stabilisieren, den Hormonspiegel des endokrinen Systems normalisieren, mögliche Allergene beseitigen usw.

Wenn ein Arzt bei Kindern eine Dyshidrose diagnostiziert, wird die Behandlung je nach Stadium der Erkrankung, dem Ort der Blasen, ihrer Dichte und dem Bereich der geschädigten Haut vorgeschrieben.

Denken Sie daran, dass nur ein kompetenter und erfahrener Spezialist die Ursachen ermitteln und einen Termin vergeben kann!

Allgemeine und lokale Therapie wird durchgeführt:

  • Antihistaminika
  • Hormonsalben und Cremes
  • Kalziumzubereitungen,
  • Lotionen und Tampons mit Bleiwasser oder Bleisalbe,
  • Bad mit einer Lösung von Kaliumpermanganat,
  • Baden in Eichenrinde;
  • Diuretika

Es ist auch notwendig, Kontakt mit aggressiven Substanzen auszuschließen: Pulver, Aerosole, Tierhaare usw.

Lassen Sie das Kind mehr Zeit auf der Straße verbringen, aber gleichzeitig ist es notwendig, die Hygiene der Haut an Händen und Füßen sorgfältig zu überwachen, dann geht die Dyshidrose ziemlich schnell zurück.

Voraussetzung für die Beseitigung des Unglücks ist eine ausgewogene Ernährung, die es Ihnen ermöglicht, die Arbeit der Organe anzupassen und die Wirkung von Allergenen auf den Körper zu reduzieren.

Diät für das Baby und die stillende Mutter

Wenn bei einem Kind Dyshidrose diagnostiziert wird, ist es notwendig, seine Ernährung sowie das Menü der Mutter zu überdenken, wenn sie stillt.

Produkte, die allergische Reaktionen hervorrufen oder verstärken können, sind vollständig ausgeschlossen:

  • Zitrusfrüchte
  • Kuh- und Ziegenmilch
  • Kakao, Schokolade, starker Tee,
  • Erdbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren,
  • Granatäpfel und andere rote Früchte
  • Meeresfrüchte, Hühnchen, Eier,
  • reiche brühen,
  • Honig, Nüsse, kohlensäurehaltige Getränke,
  • säfte aufbewahren,
  • Grieß und Weizenbrei,
  • Brötchen und Weißbrot.

Die Mahlzeiten werden am besten gedünstet oder gebacken. Vegetarische Suppen und Borschtsch, gedünstetes Gemüse, Aufläufe, Salate aus grünem Gemüse, Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt, Hüttenkäse und andere Produkte, die in der Diätkarte enthalten sind, sind perfekt.

Sehr nützlich bei dieser Krankheit Gurken und Getreide, reich an Ballaststoffen.

Wenn Sie alle Regeln befolgen und die Anweisungen des Arztes befolgen, wird die Krankheit zurückgehen und Ihr Baby nicht mehr stören.

Arten von Dyshidrose

Experten identifizieren zwei Haupttypen von Dyshidrose:

  1. Akut - eine starke Verschlechterung und Entwicklung von Blasen in kurzer Zeit.
  2. Chronisch - die Zahl der Vesikelentwicklung ist sowohl während der Exazerbation als auch während der Remission der Erkrankung konstant.
  • Dyshidrotisches Ekzem - Blasenbildung durch vermehrtes Schwitzen, schwere psychisch-emotionale Überanstrengung
  • Trockene lamelläre Dyshidrose - erhöhte Trockenheit der Haut, Abblättern und Abstoßen der Platinschichten, während die charakteristischen Blasen mit Flüssigkeit fehlen.

Bei Kindern tritt das Auftreten einer Dyshidrose der Hände als Folge einer atopischen Dermatitis (Diathese) im Alter von 3 Jahren auf. Dann ist die Krankheit zurückgezogen und eine Remission nach dem 20. Lebensjahr möglich.

Die Verschlimmerung der Krankheit wird in der Regel im Herbst und im Frühjahr bei starkem Wetterumschwung beobachtet.

Ursachen des Problems

Die überstehenden Blasen können eine runde oder ovale Form mit einem Durchmesser von nicht mehr als 5 mm haben. Oberhalb der Hautoberfläche ragen sie leicht hervor, weshalb die Krankheit manchmal mit Ekzemen verwechselt wird. Im Inneren befindet sich eine seröse Flüssigkeit, die durch einen dünnen Film einer Blase leicht zu sehen ist.

Am wahrscheinlichsten entwickelt sich die Krankheit, wenn ein Kind in einem frühen Alter eine atopische Dermatitis hatte. In den meisten Fällen sind die Schweißdrüsen gleichzeitig gestört, die Kanäle verstopfen und Entzündungen entwickeln sich.

Der Ort der Lokalisierung sind die Arme, Beine, einschließlich der Finger, die Innenseite der Oberschenkel. Bei jüngeren Patienten sind weniger Gliedmaßen betroffen als bei Erwachsenen. Verschlimmerung tritt während der warmen Jahreszeit auf.

Es gibt mehrere Faktoren, die die Entwicklung einer Dyshidrose bei einem Kind beeinflussen:

  1. Jede Art von Allergie beeinträchtigt die Funktion der Schweißdrüsen und den Zustand der Haut insgesamt.
  2. Endokrine Störungen führen zu übermäßiger oder unzureichender Hormonproduktion. Infolgedessen tritt eine Fehlfunktion auf, beispielsweise in der Schilddrüse, der Hypophyse. Symptome können variiert werden. Stuhlgang, vermehrtes Schwitzen und Blutzuckeranstieg können auftreten. All dies verursacht die Entwicklung von Dyshidrose.
  3. Pilzverletzung der Haut an den Beinen oder Armen.
  4. Stress, Irritation, Konfliktsituationen führen zu Hyperhidrose (vermehrter Schweißbildung). Dies wird zum Anstoß für das Auftreten von Dyshidrose.
  5. Erkrankungen des Verdauungssystems.
  6. Reduzierte Immunität
  7. Erhöhtes Schwitzen der Hände und Füße.
  8. Nicht die letzte Rolle spielt der erbliche Faktor.

Äußere nachteilige Faktoren können die Krankheit auslösen. Zum Beispiel heiße oder feuchte Raumluft.

Wie alt kannst du krank werden?

Bei Kindern, die anfällig für Diathese und atopische Dermatitis sind, entwickelt sich die Dyshidrose vorwiegend unter 3 Jahren.

In der Zukunft tritt die Krankheit zurück und kann nach 20 Jahren wieder auftreten.

Es ist wichtig sich zu erinnern:

  1. Es gibt viele Ursachen, die bei Kindern zu Dyshidrose führen. Wenn die ersten Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.
  2. Da die Krankheit ein Begleitsymptom für andere schwere Erkrankungen der inneren Organe sein kann, ist eine gründliche Untersuchung des gesamten Körpers erforderlich.
  3. Wenn bei einem Kind Dyshidrose diagnostiziert wird, ist neben der Behandlung eine ausgewogene Ernährung erforderlich - Sie müssen die Diät und das Menü überdenken.

Diagnosemethoden

Der Nachweis einer Dyshidrose bei einem Kind ist ein Grund, einen Dermatologen (oder Kinderarzt) aufzusuchen und sich einer Diagnose zu unterziehen.

Geschichte nimmt

Primäre Informationen über die Art des Verlaufs, Manifestationen der Krankheit werden nach der Untersuchung und Sammlung von Anamnese gesammelt. Studierte die Saisonalität, Häufigkeit und Intensität von Exazerbationen.

Die Ereignisse vor der Verschlechterung des Wohlbefindens (Faktoren, die Exazerbationen hervorrufen) werden analysiert: Kontakt mit Allergenen, Ernährungsumstellung, Mikroklima, vergangenen Krankheiten, Medikamenteneinnahme, Stress und körperliche Überlastung.

Die Studie der klinischen Manifestationen

Bei schweren Symptomen reicht es aus, den Zustand der Haut zu beurteilen, um eine Diagnose zu stellen und auf die Beschwerden des Patienten zu hören.

Wenn es schwierig ist, eine Krankheit auf der Grundlage von Daten zu diagnostizieren, werden differenzielle Untersuchungen durchgeführt, um die Pathologie zu identifizieren, indem die Diagnosen eliminiert werden: bakterielle Infektionen, Pilzinfektionen, Psoriasis, Ekzem, bullöse Impetigo.

Die Diagnostik wird durch Haut- (Allergen-) Tests, immunologische, bakteriologische Untersuchungen, Laborblutuntersuchungen und Ultraschall ergänzt.

Behandlung von Dyshidrose bei Kindern

Keine Behandlung erforderlich Blasen verlaufen unabhängig ohne Eingriff. Die Hauptsache ist, sie nicht zu kämmen.

Dyshidrotisches Ekzem erfordert besondere Aufmerksamkeit. Wenn ein Ekzem vermutet wird, muss unbedingt ein Kinderarzt kontaktiert werden. In der laufenden Form werden die betroffenen Bereiche der Füße und zwischen den Fingern oft mit der Mykose der Füße verwechselt. Bevor die Behandlung verordnet wird, führt der Kinderarzt eine bakteriologische Impfung durch, um herauszufinden, durch welchen schädlichen Mikroorganismus die Krankheit verursacht wird.

Für jedes Kind wählt ein Kinderarzt oder Dermatologe eine personalisierte umfassende Behandlung aus. Eine solche Behandlung umfasst Medikamente, die richtige individuelle Ernährung, Physiotherapie und die Behandlung mit Heilkräutern.

Richtige Ernährung

Bei einer Dyshidrose spielt die richtige Ernährung eine wichtige Rolle für die schnelle und effektive Erholung. Es ist wichtig, alle allergenen Lebensmittel aus der Ernährung des Kindes zu entfernen. Bei Säuglingen werden allergene Nahrungsmittel aus der Nahrung der Mutter entfernt. Alle gekochten Gerichte sollten gesalzen und gewürzt sein. Es wird nicht empfohlen, das Baby zum Zeitpunkt der Erkrankung von der Brust abzunehmen, um eine Verschlechterung des Zustands des Kindes zu vermeiden

Liste der zulässigen Lebensmittel:

  • Gut gekochtes Fleisch (Rindfleisch, Schweinefleisch, Kaninchen, Truthahn);
  • Alle Milchprodukte (außer Joghurt);
  • Nichtmilchgetreide aus Getreide (in Wasser oder Brühe gekocht);
  • Gemüse in jeglicher Form (Kartoffeln, Weißkohl, Rüben, Kürbis);
  • Alle Öle pflanzlichen Ursprungs (Sonnenblume, Olivenöl, Mais);
  • Hausgemachte Säfte aus Äpfeln, Kürbissen, Pflaumen.

Arzneimittel

Die Liste der notwendigen Arzneimittel und der Verlauf ihrer Zulassung wird unter ärztlicher Aufsicht ausgewählt.

  • Antihistaminika;
  • Zur Stärkung der Gefäße Kalziumchlorid;
  • Vitamin-Komplex;
  • Hormonelle Drogen;
  • Für einen stabilen Nervenzustand und Ruhe, beruhigende Pillen;
  • Medikamente, die das Immunsystem stärken;
  • Antibiotika (bei Eintritt einer zusätzlichen Infektion).

Vorbereitungen für den lokalen Gebrauch. Salbe, Paste, Sahne. Großzügig auf die gesamte betroffene Haut auftragen. Hormonelle Salben werden in geringer Menge mit Vorsicht angewendet.

  • Antimikrobielle Salbe;
  • Hormonelle Salben, Cremes, Pasten. Streng unter der Aufsicht eines Arztes ernannt;
  • Lotionen und entzündungshemmende Salbe.

Physiotherapie

In seiner fortgeschrittenen Form schreibt der Kinderarzt eine Physiotherapie vor. Kinder ernannt von:

  • Diadynamische Ströme - Behandlung mit elektrischem Strom. Sie beruhigen, lindern den starken Juckreiz und beschleunigen die Heilung.
  • UV-Bestrahlung;
  • Phonophorese-Ultraschallsalbe;
  • Hydrotherapie (therapeutische Bäder).

Heilkräuter

Heilkräuter bieten eine sanfte, aber nicht weniger wirksame Behandlung. Brühen werden als Getränk gegeben oder während des Badens dem Wasser zugesetzt. Dyshidrose verwendet Kamille, Salbei Huflattich (entzündungshemmende Wirkung). Johanniskraut, Oregano und Ringelblume wirken antimikrobiell. Fertige Kräuter mit beruhigender Wirkung (Fenchel, Baldrian, Minze, Zitronenmelisse). Die Kräutertherapie wird vom Arzt während der Einnahme der Medikamente verschrieben.

Prävention

Um ein Wiederauftreten der Dyshidrose zu vermeiden, müssen präventive Maßnahmen beachtet werden.

  • Häufige Spaziergänge an sonnigen, warmen Tagen;
  • Stärkung des Immunsystems;
  • Richtiges Schwimmen (nicht mehr als zehn Minuten);
  • Die Verwendung natürlicher Produkte zur Hautpflege für Babys;
  • Reduzieren oder entfernen Sie den Kontakt des Kindes mit dem Allergen.
  • Im Herbst und Frühling nehmen Sie einen Vitamin-Mineral-Komplex ein.
  • Schützen Sie das Kind vor Konflikten und Stresssituationen.

Bei der Betreuung eines Kindes ist die korrekte und wirksame Behandlung durch einen Arzt das Wichtigste. Machen Sie keine Selbstmedikation, es ist gefährlich. Präventivmaßnahmen beachten und gesund sein!

Mögliche Komplikationen

Das Risiko von Exazerbationen (Komplikationen, Wiederauftreten) der Erkrankung steigt im Herbst und Frühling und die Notwendigkeit, einen Spezialisten aufzusuchen, wird ignoriert.

Eine der am häufigsten festgestellten Komplikationen der Erkrankung ist die Ausbreitung einer bakteriellen Infektion, einer eitrigen Entzündung, die sich durch ein Intoxikationssyndrom manifestiert. Vor dem Hintergrund der Ausbreitung pathogener Mikroben ergeben sich Voraussetzungen für Cellulitis und Handabszesse. Ständiges Bürsten der Haut führt zur Entwicklung eines komplizierten Ekzems.

Späte Behandlung von Kinderdyshidrose droht mit Lymphangitis, Lymphadenitis (vergrößerte Lymphgefäße, Knoten), Panaritium (eitrige Läsion der Finger), Erosionsprozesse.

Video: Wie sieht die Krankheit aus?

Vorbeugende Maßnahmen

Prävention von Komplikationen bei der Handgelenksdyshidrose von Kindern:

  • Strikte persönliche Hygiene.
  • Die Verwendung von natürlichen Hautpflegeprodukten.
  • Kontakt mit Allergenen und Chemikalien vermeiden.
  • Wirksame Behandlung chronischer Krankheiten.
  • Verbesserung der Immunität
  • Stärkung des Körpers (Rationalisierung der Ernährung, tägliche Spaziergänge, Optimierung der körperlichen Aktivität, Mikroklima-Parameter).
  • Normalisierung des psycho-emotionalen Zustands, Vorbeugung von Stressüberlastungen.
  • Die Verwendung von Vitaminkomplexen.
  • Regelmäßige medizinische Untersuchungen (für ärztlichen Rat).

Prävention

Um den Ausbruch und die Entwicklung der Krankheit zu verhindern, müssen eine Reihe präventiver Maßnahmen beachtet werden. Solche wie:

  • Verwendung von hochwertigen kosmetischen Produkten nur natürlichen Ursprungs (ohne chemische Aromen, Duftstoffe, synthetische Farbstoffe) eines vertrauenswürdigen Herstellers,
  • Minimierung des Kontakts mit Haushaltschemikalien, aggressiven Reinigungsmitteln,
  • langer Aufenthalt an der frischen Luft (gemächliche Spaziergänge), moderate Bewegung,
  • rechtzeitige Diagnose und Behandlung von assoziierten Erkrankungen (dermatologisch, chronisch, endokrin), Stärkung und Stärkung des Immunsystems,
  • schlechte Gewohnheiten aufgeben
  • vollständige ausgewogene Ernährung
  • vermeiden Sie Stresssituationen, Überspannung, Depression,
  • Vermeidung von synthetischer Kleidung, allergenen Woll- und Pelzprodukten.

Für eine wirksame Behandlung der Dyshidrose der Hände ist es wichtig, die Ursachen der Erkrankung rechtzeitig zu ermitteln. Die rechtzeitige Untersuchung und umfassende kompetente Behandlung, die vom Arzt ausgewählt wird, trägt zur vollständigen Genesung bei.

Hilfreiche Ratschläge

Um die Krankheit zu umgehen, ist es notwendig:

  • hypoallergene Mittel werden zum Baden eines Babys und zum Waschen von Babykleidung verwendet;
  • Überwachen Sie das Gewicht des Kindes genau und überfüttern Sie es nicht.
  • das Haus sauber halten, oft nass reinigen;
  • bereiten Sie Gerichte mit einem Minimum an Salz zu;

Bei den ersten Anzeichen einer Krankheit bei einem Kind müssen Sie sich von einem Spezialisten beraten lassen, denn wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, kann sich daraus ein schwerwiegenderer Zustand entwickeln - dyshydrotisches Ekzem.

Weitere Informationen Über Die Arten Von Allergien