Haupt Symptome

"Diazolin" von was hilft? Beschreibung des Arzneimittels, Gebrauchsanweisungen und Analoga

In der modernen Welt zu leben ist nicht einfach. Vor dem Hintergrund ständigen Stresss, schlechter Ökologie und anderer Reizstoffe werden die Menschen zunehmend anfällig für verschiedene Allergien. Es kann schwierig sein, sie loszuwerden, aber Sie können ihre Hauptsymptome schnell beseitigen. Deshalb wurde die Droge "Diazolin" geschaffen. Von dem, was es ist, sind viele interessiert. Der Preis dafür ist gering und das Erscheinungsbild löst keine besonderen Emotionen aus. Einige mögen es für unwirksam halten, dies ist jedoch nicht der Fall. "Diazolin" - ein wirksames Mittel zur Beseitigung der Symptome von Allergien. Eine detaillierte Beschreibung dieses Medikaments finden Sie unten.

Pharmakologische Gruppe

Das Medikament "Diazolin" bezieht sich auf Antihistaminika. Unter den Medikamenten dieses Typs war er einer der ersten, hat aber immer noch nicht an Relevanz verloren. Aber was sind Antihistaminika und was ist ihre therapeutische Wirkung?

Es stellt sich heraus, dass sie die Wirkung einer Substanz namens "Histamin" blockieren können. Dieser biologische Wirkstoff wird sowohl im gesunden Zustand als auch im Krankheitsfall im menschlichen Körper produziert. Es wird am aktivsten während einer allergischen Reaktion in den Atmungsorganen, in den Augen oder auf der Haut ausgeschieden. Gleichzeitig gibt es verschiedene unangenehme Symptome: Husten, Rötung der Haut, Schmerzen in den Augen und andere. Antihistaminika blockieren die Entwicklung einer allergischen Reaktion und entlasten dadurch das Unbehagen.

Therapeutische Wirkung

Eines dieser Medikamente ist das Medikament "Diazolin". Was hilft es zuerst? Sein kennzeichnendes Merkmal ist die Fähigkeit, die Blut-Hirn-Schranke leicht zu durchdringen, d.h. das physiologische Hindernis zwischen Blutgefäßen und Gehirn überwinden. Daher hat die Einnahme dieses Arzneimittels nur eine geringe beruhigende Wirkung auf den Körper, was die Verwendung bei der Behandlung von Patienten mit Erkrankungen des Zentralnervensystems ermöglicht.

Das Medikament "Diazolin" kann die Schwellung der Schleimhaut der Atemwege reduzieren, die glatten Muskeln des Darms, der Bronchien, der Gebärmutter entspannen, eine signifikante Abnahme des Blutdrucks verhindern, die Gefäßpermeabilität verringern, die Rötung der Haut beseitigen. Da dieses Medikament andere Rezeptoren bis zu einem gewissen Grad beeinflussen kann, wirkt es schmerzlindernd und hat eine antipruritische Wirkung.

Formular freigeben

Wir haben also gelernt, welche Art von Drogen "Diazolin" ist. Von dem, was normalerweise genommen wird, ist auch für uns kein Geheimnis. Lassen Sie uns nun herausfinden, welche Darreichungsformen produziert werden. In Apotheken kann dieses Arzneimittel in Form von Tabletten oder Dragees erworben werden. Letztere werden in einer Dosierung für Erwachsene (0,1 g) und für Säuglinge (0,05 g) hergestellt. Verkauft in Gläsern von zwanzig oder fünfundzwanzig Pillen "Diazolin". Dragee wiederum wird in Blisterpackungen zu zehn oder zwanzig Stück verkauft.

Indikationen zur Verwendung

Zur Vorbeugung oder Behandlung allergischer Reaktionen wird in der Regel das Medikament "Diazolin" eingesetzt. Die Indikationen für die Verwendung dieses Medikaments sind sehr unterschiedlich. Ärzte verschreiben es bei folgenden Krankheiten:

  • vasomotorische Rhinitis;
  • Pollinose (oder Heuschnupfen);
  • Urtikaria;
  • Konjunktivitis und allergische Rhinitis;
  • atopische und Kontaktdermatitis;
  • Drogenallergien;
  • Angioödem;
  • Hautreaktionen nach dem Biss nicht giftiger Insekten.

Trotz der Tatsache, dass dieses Medikament von den Patienten relativ leicht vertragen wird, besteht immer die Möglichkeit von Nebenwirkungen. Daher werden die Pillen oder Pillen "Diazolin" fast nie zur Behandlung allergischer Erkrankungen in chronischer Form verwendet. Sein Hauptzweck ist es, die Symptome einer akuten allergischen Reaktion zu einem sehr frühen Zeitpunkt zu beseitigen.

Dosierung und Verabreichung

Das Medikament "Diazolin" wird Erwachsenen in der Regel bis zu dreimal pro Tag in einer Menge von 0,05-0,1 g verschrieben. Die größte Einzeldosis des Arzneimittels kann 0,3 g betragen, wobei nicht mehr als 0,6 g pro Tag eingenommen werden sollten.

Tabletten "Diazolin" wird empfohlen, während einer Mahlzeit oder unmittelbar danach ohne Kauen aufgenommen zu werden. In diesem Fall sollte das Arzneimittel mit kaltem, sauberem Wasser abgespült werden. Die Therapie mit diesem Medikament kann 3-5 bis 7 Tage dauern. Ihre Dauer hängt von der Art der Pathologie und der erzielten Heilwirkung ab. Um keine Sucht zu provozieren, wird das Medikament nicht länger als zehn Tage hintereinander verschrieben. Bei Bedarf wird es normalerweise durch andere Antihistaminika ersetzt.

Analoge

In Apotheken findet man häufig Medikamente mit den Namen "Mebhydrolin", "Omeril", "Dialin", die eigentlich das gleiche Medikament "Diazolin" sind, das nur von seinen nicht patentierten Namen genannt wird. Wenn der Patient jedoch eine Langzeitbehandlung für eine chronische allergische Erkrankung benötigt, muss er zwangsläufig ein Analogon dieses Arzneimittels auswählen. Und es sollte bei der Anzahl der Medikamente der ersten Generation gesucht werden, da später entwickelte Antihistaminika unterschiedliche Eigenschaften haben.

Medikamente wie "Diprazin" ("Pipolfen"), "Dimedrol", "Clemastin" ("Tavegil"), "Suprastin", "Fenkarol" sind in ihrer therapeutischen Wirkung den üblichen "Diazolin" am ähnlichsten. Trotzdem sind sie kein völlig identischer Ersatz für dieses Medikament, daher kann nur ein Arzt die Angemessenheit ihrer Ernennung bestimmen.

"Diazolin" für Kinder

Kinderärzte empfehlen Eltern häufig, „Diazolin“ für Kinder zu verwenden, um Allergiesymptome zu beseitigen. In diesem Fall ist eine einzige Tagesdosis des Arzneimittels in der Regel:

  • 3 bis 5 Jahre - bei 0,05 g 1-2 mal täglich;
  • von 6 bis 10 Jahre - von 0,05 g 2-3 mal täglich;
  • von 10 bis 12 Jahre - 3-4 mal täglich 0,05 g.

Patienten, die jünger als 3 Jahre sind, wird dieses Medikament nur als letzter Ausweg verschrieben. Kinder unter 1 Jahr dürfen es nicht nehmen. Die Grundlage für die Ernennung dieses Medikaments sind die gleichen Erkrankungen wie bei Erwachsenen - Konjunktivitis, allergische Dermatose, Rhinitis, Medikamenten- und Nahrungsmittelallergien, Heuschnupfen und andere Pathologien.

Darüber hinaus wird "Diazolin" für Kinder häufig von Kinderärzten bei der Behandlung von SARS verwendet. Tatsache ist, dass während einer Erkältung das Baby in den Schleimhäuten häufig Allergene ansammelt, die später einen Rückfall der Krankheit auslösen können. Um möglichen allergischen Reaktionen in den Nasengängen vorzubeugen, verschreiben Ärzte die prophylaktischen Dosen des getesteten "Diazolin". Gleichzeitig zeigt der positive Effekt seiner Aufnahme, dass die Anfälligkeit eines kleinen Patienten für Allergien besteht und dass die Forschung eingehender erforscht werden muss.

"Diazolin" und "Suprastin"

Viele Leute fragen sich, welche Medikamente sie einnehmen sollen - Diazolin oder Suprastin. Was ist besser und wirksamer, um die Manifestation von Allergien zu stoppen? Diese Frage zu beantworten, ist ziemlich schwierig. Beide Medikamente gehören zur ersten Generation der H1-Histamin-Rezeptorblocker und ihr Wirkmechanismus ist etwa gleich, vorausgesetzt, es werden die richtigen Tagesdosen verordnet.

In der Tat unterscheiden sie sich nur in den Nebenwirkungen. Wenn das Medikament "Diazolin" bei Patienten praktisch keine beruhigende Wirkung auslöst, dann tauchen die Tabletten "Suprastin" sie sofort in einen Halbschlafzustand ein. Daher ist es für Menschen, die mit Bewegungsmechanismen arbeiten, besser, einen harmloseren "Diazolin" zu bevorzugen. Auf der anderen Seite glauben viele, dass das beworbene „Suprastin“ ihnen effektiver hilft, dass es schwierig ist, es durch ein anderes Medikament zu ersetzen.

Daher gibt es keine eindeutige Antwort auf die Frage, was "Diazolin" oder "Suprastin" zu bevorzugen ist. Was mit den Symptomen von Allergien zurechtkommt und den Körper weniger schädigt, muss jeder Patient selbst entscheiden. Diese Wahl sollte natürlich unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes getroffen werden.

Es wird zu Recht als Volksmedizin "Diazolin" betrachtet. Der Preis dieses Medikaments ist sehr demokratisch und variiert im Bereich von 30-50 Rubel. Ihre Größe hängt jedoch vom Wirkstoffgehalt und der Anzahl der Dragees (Tabletten) in der Packung ab. Nun, und natürlich spiegeln sich die Kosten des Arzneimittelherstellers weitgehend in den Kosten des Arzneimittels wider. Selbst unter dem Label der bekanntesten Marke veröffentlicht, bleibt das bewährte "Diazolin" jedoch allgemein verfügbar. Der Preis dafür ist für jeden Patienten erschwinglich und hebt sich dadurch von ähnlichen Medikamenten ab.

Jetzt wissen Sie, was das Medikament "Diazolin" ist. Was es jetzt ist, ist auch kein Geheimnis. Trotz der Tatsache, dass dieses Medikament im letzten Jahrhundert hergestellt wurde, hat es nicht an Relevanz verloren und wird immer noch erfolgreich in der Medizin eingesetzt.

Diazolintabletten - offizielle Gebrauchsanweisung

Registrierungs Nummer:

Handelsname der Droge:

Internationaler nicht proprietärer Name (INN):

Dosierungsform:

Die Zusammensetzung einer Tablette:

1 Tablette enthält

Wirkstoff:
Mebhydrolin-Nasisylat - 50 mg (0,05 g) oder 100 mg (0,1 g).

Hilfsstoffe:
Laktosemonohydrat, Kartoffelstärke, Povidon, Calciumstearat, Talkum, Croscarmellose-Natrium.

Beschreibung:

Pharmakotherapeutische Gruppe:

ATX-Code:

Pharmakologische Eigenschaften

Die therapeutische Wirkung entwickelt sich 15 bis 30 Minuten nach der Verabreichung, die maximale Wirkung wird nach 1 bis 2 Stunden beobachtet und kann bis zu 2 Tage dauern.

Pharmakokinetik
Schnell vom Magen-Darm-Trakt absorbiert, dringt in alle Körpergewebe ein. Die Bioverfügbarkeit reicht von 40 bis 60%. Die Plasma-Eliminationshalbwertszeit beträgt etwa 4 Stunden. Das Medikament dringt fast nicht in die Blut-Hirn-Schranke ein.

Metabolisiert in der Leber durch Methylierung, induziert mikrosomale Leberenzyme, die von den Nieren ausgeschieden werden.

Indikationen zur Verwendung:

Gegenanzeigen:

Mit sorgfalt

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Dosierung und Verabreichung:

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren erhalten 1-3-mal täglich 100 mg. Maximaldosen für Erwachsene: einmalig - 300 mg täglich - 600 mg.

Die Dauer der Behandlung wird durch die Art der Erkrankung und die erzielte therapeutische Wirkung bestimmt.

Für Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren - 50 mg 1-2 mal täglich, von 5 bis 10 Jahre - 50 mg 2-3 mal täglich, von 10 bis 12 Jahre - 50 mg 2-4 mal täglich. Tag.

Nebenwirkungen

Auf der Seite des Nervensystems: Schwindel, Parästhesien, Zittern, Müdigkeit, Schläfrigkeit, Angstzustände (nachts), verlangsamen die Geschwindigkeit der psychomotorischen Reaktion.

Andere: trockener Mund, Harnverhalt, allergische Reaktionen, äußerst selten - Granulozytopenie und Agranulozytose.

Bei Kindern paradoxe Reaktionen: Reizbarkeit, Reizbarkeit, Tremor, Schlafstörungen.

Überdosis

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Besondere Anweisungen

Freigabeformular:

Tabletten 50 mg und 100 mg.
Auf 10 Tabletten in einer Blisterstreifenverpackung aus einer Folie aus einer Polyvinylchlorid- und Aluminiumdrucklackfolie.
1, 2 oder 3 Blisterpackungen werden zusammen mit einer Gebrauchsanweisung in eine Packung Karton gegeben.

Diazolin: Gebrauchsanweisung

Das Medikament Diazolin ist ein Antihistaminikum zur oralen Verabreichung.

Geben Sie Form und Zusammensetzung des Arzneimittels frei

Das Medikament Diazolin ist in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung erhältlich. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Mebhydrolin Nastiylat 100 mg in der Dosierung für Erwachsene und 50 mg in der pädiatrischen Dosierung. Darüber hinaus die Zusammensetzung der Wirkstoff-Hilfskomponenten und Zucker. Die Tropfen werden in Blisterpackungen zu 10 Stück zusammen mit den beiliegenden Anweisungen verpackt.

Pharmakologische Eigenschaften des Arzneimittels

Dragee Diazolin gehört zu den Antihistaminika. Unter dem Einfluss dieses Mittels verschwinden unangenehme Phänomene in Form von Juckreiz, Hautausschlägen, Urtikaria, Rötung und trockener Haut schnell.

Im Gegensatz zu den meisten Antihistaminika verursacht Diazolin keine Schläfrigkeit. Die therapeutische Wirkung entwickelt sich 15 Minuten nach Einnahme der Pille und hält bis zu 48 Stunden an.

Indikationen zur Verwendung

Das Medikament Diazolin verschrieben Patienten zur Behandlung der schnellen Beseitigung der folgenden Zustände:

  • Hautausschlag auf der Haut allergischer Natur;
  • Jucken der Haut als Reaktion auf Insektenstiche;
  • Heuschnupfen;
  • Allergische Konjunktivitis;
  • Allergische Rhinitis;
  • Urtikaria;
  • Behandlung eines Ausschlags während der Einnahme bestimmter Medikamente;
  • Nahrungsmittelallergien bei Erwachsenen und Kindern.

Gegenanzeigen

Vor der Anwendung von Diazolin-Dragees sollte sich der Patient mit den beigefügten Anweisungen ausführlich vertraut machen, da das Arzneimittel die folgenden Kontraindikationen hat:

  • Individuelle Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Droge;
  • Erhöhter Augeninnendruck;
  • Pathologische Proliferation von Prostatagewebe bei Männern;
  • Akute entzündliche Prozesse des Verdauungstraktes;
  • Ulkuskrankheit;
  • Pylorusstenose;
  • Verletzungen des Herzens und der Blutgefäße;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Schwere Erkrankungen der Leber oder der Nieren;
  • Kinder unter 3 Jahren für Diazolintabletten 50 mg.

Dosierung und Verabreichung

Die Tagesdosis des Medikaments Diazolin und die Dauer der Therapie wird vom Arzt abhängig von der Schwere der klinischen Symptome einer allergischen Reaktion, dem Alter und dem Gewicht des Patienten bestimmt.

Gemäß den Anweisungen wird das Medikament zusammen mit einer kleinen Menge sauberem Wasser zu sich genommen, ohne zu kauen. Erwachsenen und Patienten über 14 Jahren werden Diazolintabletten mit einer Dosis von 100 mg (1 Einheit) 2-3-mal täglich verordnet.

Kindern, die älter als 3 Jahre waren, wurde zweimal täglich 50 mg Diazolin in einer Dosis von 1 Tablette verschrieben. In der Regel überschreitet die Dauer der Therapie nicht 3-5 Tage. In Abwesenheit der erwarteten therapeutischen Wirkung sollte der Patient erneut einen Spezialisten konsultieren.

Verwendung des Medikaments während der Schwangerschaft und Stillzeit

Diazolintabletten werden nicht zur Behandlung schwangerer Frauen verschrieben. In der Medizin gibt es keine Daten zur Sicherheit des Einflusses des Wirkstoffs auf den Schwangerschaftsverlauf und die intrauterine Entwicklung des Fötus. Bei allergischen Reaktionen einer Frau während der Schwangerschaft sollte der Patient einen Frauenarzt konsultieren, der ein sicheres und alternatives Antiallergikum wählt.

Das Medikament wird nicht während der Stillzeit verwendet, da nicht bekannt ist, ob der Wirkstoff des Medikaments in die Muttermilch dringt. Bei Bedarf wird empfohlen, die medikamentöse Laktation zu unterbrechen.

Nebenwirkungen

In der Regel wird das Medikament Diazolin normalerweise von Patienten toleriert. Bei individueller Überempfindlichkeit oder Überschreiten der empfohlenen Dosis können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Epigastrischer Schmerz;
  • Übelkeit, Aufstoßen, Sodbrennen;
  • Behinderter Hocker;
  • Schwere und ziehende Schmerzen in der Leber;
  • Verschlimmerung chronisch entzündlicher Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Schläfrigkeit oder im Gegenteil erhöhte nervöse Erregung;
  • Unvernünftiges Gefühl der Angst;
  • Änderungen des Blutdrucks;
  • Trockener Mund;
  • Vermehrter Durst;
  • Schwindel;
  • Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen.

Überdosis Drogen

Wenn bei einem Patienten zu hohe Diazolindosen eingenommen werden, kommt es zu einem Anstieg der oben beschriebenen Nebenwirkungen, einer abnormalen Leberfunktion und einer Änderung der Herzfrequenz. Im Falle einer versehentlichen Einnahme einer großen Anzahl von Tabletten muss der Patient sofort Erbrechen auslösen und dann Aktivkohle oder andere Sorbenzien einnehmen. Falls nötig, waschen Sie den Magen und führen Sie eine symptomatische Therapie durch.

Die Wechselwirkung der Droge mit anderen Drogen

Es wird nicht empfohlen, das Arzneimittel mit anderen Antihistaminika zu kombinieren, da dies das Risiko von Nebenwirkungen und Überdosierungen erhöht. Es liegen keine Daten zu anderen Wechselwirkungen mit dem Arzneimittel vor. Falls der Patient jedoch bereits Medikamente einnimmt, sollten Sie den Arzt auf jeden Fall benachrichtigen.

Besondere Anweisungen

In den Anfangsstadien der Therapie kann das Medikament eine Depression auf das Zentralnervensystem haben, insbesondere wenn große Dosen eingenommen werden. Daher sollten Sie davon Abstand nehmen, Fahrzeuge zu lenken und komplexe Mechanismen zu kontrollieren, die maximale Aufmerksamkeit erfordern.

Das Medikament wird nicht zur Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus verschrieben, da die Tabletten Zucker enthalten.

Analoga von Diazolintabletten

Analoga des Medikaments Diazolin sind:

Bevor das verschriebene Medikament durch ein Analoges ersetzt wird, sollte der Patient immer einen Arzt konsultieren.

Ferien- und Lagerbedingungen

Das Medikament Diazolin wurde in Apotheken ohne Rezept abgegeben. Dragee sollte von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 20 Grad ferngehalten werden. Stellen Sie sicher, dass kein Wasser auf die Verpackung gelangt. Die Haltbarkeit beträgt 2 Jahre. Nach Ablauf der Haltbarkeit sollte das Medikament entsorgt werden.

Die durchschnittlichen Kosten des Medikaments Diazolin in Apotheken in Moskau beträgt 59 Rubel.

Was hilft Diazolintabletten

Diazolin ist eines der billigsten Medikamente gegen Allergien. Diese Tabletten helfen durch einen Hautausschlag, Urtikaria, laufende Nase und andere Manifestationen allergischer Reaktionen.

Diazolin - Beschreibung und Wirkung

Diazolin - ein Medikament mit Antihistaminwirkung, Blocker von H-1-Histaminrezeptoren. Sein Wirkstoff Mebhydrolin gehört zu den Ethylendiamin-Derivaten. Das Medikament ist ein Mittel der ersten Generation, wird jedoch von Allergikern wegen seiner Wirksamkeit und des Fehlens einer ausgeprägten sedativen Wirkung immer noch weit verbreitet.

Das Medikament ist in folgenden Formen erhältlich:

Der Preis für beide Dosierungsformen ist ungefähr gleich und beträgt etwa 130 Rubel / 10 Stück. Es ist besser, Tabletten zu kaufen, wenn sie in Teile aufgeteilt werden sollen (z. B. für ein Kind). Das Medikament enthält zusätzliche Komponenten in der Zusammensetzung - Wachs, Pflanzenöl, Saccharose, Talkum, Melasse.

Der Höhepunkt der Wirksamkeit des Arzneimittels wird 2 Stunden nach der Einnahme erreicht, die Wirkungsdauer beträgt etwa 2 Tage und der Beginn der Arbeit wird nach 15 Minuten beobachtet.

Mebhydrolin hat eine Reihe von Auswirkungen auf den Körper. Dazu gehören Anti-Juckreiz, anti-ödematöse, antiallergische, mäßige Beruhigungsmittel, anticholinergische, anti-exsudative, schwache Analgetika. Nach der Resorption ist die Wirkung von Histamin (Vermittler von Allergien) auf den Körper reduziert, einschließlich seiner Wirkung auf die glatten Muskelwände der Organe (Gefäße, Bronchien, Darm).

Hinweise auf Diazolin

Gemäß der Gebrauchsanweisung kann das Arzneimittel gegen verschiedene Formen allergischer Reaktionen sowie zur Verhinderung ihrer Entwicklung bei anfälligen Personen eingesetzt werden. In der komplexen Therapie wird es gegen Asthma bronchiale eingesetzt. Indikationen für die Behandlung mit Diazolin sind auch:

  • atopische Dermatitis (Neurodermitis);
  • allergische Dermatose;
  • Nahrungsmittelallergien;
  • Reaktionen auf die Einnahme von Medikamenten, Insektenstichen;
  • allergisch gegen Staub, Wolle und andere Haushaltsreizstoffe;
  • Serumkrankheit.

Als symptomatisches Mittel helfen Diazolintabletten gegen allergische Konjunktivitis und Rhinitis sowie deren Kombination (Heuschnupfen, Pollinose). Bei Urtikaria und anderen Hautkrankheiten, die durch Überempfindlichkeit des Körpers verursacht werden, ist das Arzneimittel auch indiziert. Bei Ekzemen verringert die Einnahme einer Kursmedikation den Juckreiz, der die Patienten auch nachts quält. Wenn die allergische Natur des Kopfes zur Behandlung von Erkältungskrankheiten hilft, Schwellungen zu entfernen, reduzieren Sie die Menge an Nasenausfluss.

Das Medikament reduziert Bronchialspasmen, die häufig bei ARVI, Influenza und Bronchitis auftreten. Sie können auch ein Mittel gegen Laryngospasmen einnehmen, das bei anfälligen Patienten auftritt (in der Regel bei Kindern unter 5 Jahren).

Gebrauchsanweisung

Um die Entstehung von Nebenwirkungen zu vermeiden, sollten die Anweisungen insbesondere in der Kindheit strikt befolgt werden. Das Medikament darf Kinder aus dem Jahr erhalten. Die Dosierung für Kinder / Tag ist wie folgt (mg):

Das Medikament sollte nach dem Essen eingenommen werden. Die Einnahme auf leeren Magen erhöht jedoch die therapeutische Wirkung (dies kann bei akuten allergischen Erkrankungen erforderlich sein).

Die Anzahl der Dosen pro Tag beträgt 1-2 (bei zweimaliger Einnahme sollte die angegebene Dosis auf die Hälfte aufgeteilt werden). Babys unter 2 Jahren können Tabletten in Wasser auflösen, um eine Suspension herzustellen. Es sollte das Medikament in der richtigen Dosis zerdrücken, 50 ml warmes Wasser hinzufügen und das Produkt gründlich schütteln.

In der Regel dauert die Therapie mit Diazolin 7 Tage, nach ärztlicher Empfehlung kann sie auf 10 Tage verlängert werden.

Erwachsene sollten das Medikament zweimal pro Tag einnehmen, je nach Schwere der Erkrankung 100-300 mg. Bei akuten allergischen Reaktionen, insbesondere im Zusammenhang mit dem Atmungssystem, wird die maximale Dosierung ausgewählt. Am Tag der Gesamtdosis von Diazolin sollten 600 mg nicht überschritten werden. Der Kurs für Erwachsene wird vom Arzt individuell ausgewählt.

Verbote und Nebenwirkungen

Wenn stillende Droge nicht empfangen wird. Es dringt leicht in die Muttermilch ein und dringt in den Körper des Kindes ein, wodurch schwere systemische Reaktionen bei Säuglingen auftreten können. Während der Schwangerschaft ist das Medikament auch kontraindiziert, insbesondere in 1-2 Trimestern. Im dritten Trimester kann eine einmalige Aufnahme unter Aufsicht eines Spezialisten toleriert werden, wenn dies unerlässlich ist.

Gegenanzeigen für das Medikament ziemlich viel. Sie können nicht mit Diazolin behandelt werden für:

  • Zwölffingerdarmgeschwür, Magengeschwür;
  • Verschlimmerung der Gastritis, insbesondere hypersekretorisch;
  • akute Pankreatitis, Cholezystitis;
  • Engwinkelglaukom;

Das Medikament hat eine vagolytische Wirkung, verbessert also die Leitfähigkeit des atrioventrikulären Knotens, als bei verschiedenen Herzrhythmusstörungen supraventrikuläre Arrhythmien entstehen können. Dies sollte bei der Verschreibung der Therapie berücksichtigt werden. Sie können auch nicht das Mittel gegen Überempfindlichkeit gegen Mebhydrolin einnehmen.

Die Behandlung mit diesem Antihistaminikum kann verschiedene Nebenwirkungen verursachen. Meistens betreffen sie die Aktivität des zentralen Nervensystems und des peripheren Nervensystems:

  • Kopfschmerzen;
  • Lethargie;
  • Schwindel;
  • Schläfrigkeit;
  • Abnahme der Arbeitsfähigkeit;

Bei chronischen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts sowie im Kindesalter treten Übelkeit, Bauchschmerzen, Verstopfung, Durchfall, trockener Mund und nagende Empfindungen im Magen auf. Seltene und schwerere Nebenwirkungen sind Änderungen der Leberfunktionstests, Verschlechterung der Nierenfunktion, Änderungen der Blutzusammensetzung, einschließlich Agranulozytose. In diesem Fall sollte die Therapie sofort abgebrochen werden.

Analoga von Diazolin

Die Apotheken haben die folgenden Analoga des Arzneimittels, die ebenfalls eine Antihistaminwirkung haben.

Diazolin

Gebrauchsanweisung:

Preise in Online-Apotheken:

Diazolin ist ein synthetisches Antihistaminikum, das zur Behandlung verschiedener allergischer Erkrankungen eingesetzt wird.

Pharmakologische Wirkung

Der Wirkstoff von Diazolin ist Mebgidrolin. H1-Histamin-Rezeptorblocker. Reduziert die Entwicklung von Ödemen und hat eine antipruritische, antiallergische und antiexudative Wirkung.

Im Gegensatz zu Antihistaminika der ersten Generation hat Diazolin keine stark ausgeprägte sedative und hypnotische Wirkung und schwächt die Wirkung von Histamin auf die glatten Muskeln der Gebärmutter, der Bronchien und des Darms. Die maximale Wirkung des Medikaments wird in 1-2 Stunden beobachtet und kann bis zu 2 Tage andauern.

Formular freigeben

Diazolin wird in Form von Tabletten und Tabletten mit weißer Farbe und abgerundeter Form hergestellt.
1 Tablette (Tablette) enthält 50 mg oder 100 mg Mebhydrolin, jeweils 10 Tabletten in einer Blisterpackung oder 20 Tabletten.

Diazolin für Kinder mit reduzierter Dosierung ist nicht verfügbar.

Indikationen für die Verwendung von Diazolin

Diazolin wird zur Behandlung verschiedener allergischer Erkrankungen eingesetzt:

  • Saisonale und chronische allergische Rhinitis;
  • Urtikaria;
  • Allergische Konjunktivitis;
  • Allergische Entzündung der Augenschleimhaut;
  • Pollinose;
  • Juckende Dermatose (Neurodermitis, Ekzem).

Diazolin ist für die Behandlung von Hautreaktionen auf Insektenstiche indiziert und wird in der Kombinationstherapie bei Asthma bronchiale eingesetzt.

Kontraindikationen für die Verwendung von Diazolin:

  • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Verschärfte entzündliche Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • Prostatahypertrophie;
  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff - Mebhydrolin;
  • Engwinkelglaukom;
  • Das Alter der Kinder (bis zu 2 Jahre).

Gemäß den Anweisungen sollte Diazolin bei Herzrhythmusstörungen, Epilepsie und Pylorusstenose mit Vorsicht angewendet werden.

Gebrauchsanweisung und Dosierung

Nach den Anweisungen wird Diazolin oral verabreicht und nach den Mahlzeiten eingenommen.

Erwachsenen und Kindern über 10 Jahren werden je nach Erkrankung 50 bis 300 mg pro Tag verordnet. Die Dosis kann in 2 Dosen aufgeteilt werden. Die maximale Tagesdosis sollte 600 mg nicht überschreiten. Bei einmaliger Verwendung - nicht mehr als 300 mg.
In der Kinderpraxis wird Diazolin im Alter zwischen 5 und 10 Jahren, 100 bis 200 mg pro Tag und zwischen 2 und 5 Jahren, 50 bis 150 mg pro Tag verordnet.

Nebenwirkungen

Normalerweise wird das Medikament gut vertragen. In seltenen Fällen können bei der Anwendung von Diazolin Müdigkeit, Benommenheit, Schwindel und langsamere Reaktionen beobachtet werden. Daher muss beim Fahren Vorsicht geboten werden.

Auch Diazolin kann verursachen:

  • Übelkeit;
  • Sodbrennen;
  • Trockener Mund;
  • Epigastrischer Schmerz;
  • Reizung der Magenschleimhaut;
  • Agranulozytose;
  • Eingeschränktes Wasserlassen;
  • Granulozytopenie;
  • Allergische Reaktionen

Diazolin wird während der Schwangerschaft und Stillzeit mit Vorsicht verschrieben. Bei Erkrankungen der Leber und der Nieren ist eine Dosisanpassung möglich.

Bei der Verwendung anderer Arzneimittel sollte beachtet werden, dass Diazolin die Wirkung von Mitteln verstärkt, die das Zentralnervensystem hemmen.

Lagerbedingungen

Diazolin gehört zur Liste B. Die Haltbarkeit beträgt 3 Jahre.

Diazolin: Preise in Online-Apotheken

Diazolin 50 mg N10-Bohne

Diazolin 50 mg N10-Bohne

Diazolin 100 mg N10-Bohne

Diazolin 100 mg N10-Bohne

Diazolin Dragee 50 mg 10 Stück

Diazolin 100 mg N10-Bohne

Diazolin 100 mg N10-Bohne

Diazolintabletten 100mg №10 Ozon

Diazolin Dragee 100 mg 10 Stück

Diazolin 100 mg N10-Bohne

Diazolin 50 mg N10-Bohne

Diazolin DRJ 100mg №10

Diazolin Dragee 100mg №10 Farmak

Diazolintabletten 50 mg 10 Stück

Diazolin DRJ 50mg №10

Diazolin 50 mg 10 Tabletten

Diazolin 100 mg 10 Tabletten

Diazolin andere 100mg №20

Informationen über das Medikament werden verallgemeinert, dienen Informationszwecken und ersetzen nicht die offiziellen Anweisungen. Selbstbehandlung ist gesundheitsgefährdend!

Bei regelmäßigen Besuchen des Solariums steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Hautkrebs auftritt, um 60%.

Der menschliche Magen ist gut mit Fremdkörpern und ohne medizinischen Eingriff fertig. Es ist bekannt, dass Magensaft sogar Münzen auflösen kann.

Wenn sich Liebende küssen, verliert jeder von ihnen 6,4 Kalorien pro Minute, tauscht aber gleichzeitig fast 300 verschiedene Bakterienarten aus.

Nach Ansicht vieler Wissenschaftler sind Vitaminkomplexe für den Menschen praktisch unbrauchbar.

Eine Person, die Antidepressiva einnimmt, leidet in den meisten Fällen wieder unter Depressionen. Wenn eine Person mit Depressionen aus eigener Kraft fertig wird, hat sie jede Chance, diesen Zustand für immer zu vergessen.

Das bekannte Medikament "Viagra" wurde ursprünglich zur Behandlung von arterieller Hypertonie entwickelt.

Das Gewicht des menschlichen Gehirns beträgt etwa 2% der gesamten Körpermasse, verbraucht jedoch etwa 20% des Sauerstoffs, der in das Blut gelangt. Diese Tatsache macht das menschliche Gehirn extrem anfällig für Schäden, die durch Sauerstoffmangel verursacht werden.

Viele Medikamente wurden zunächst als Arzneimittel vermarktet. Heroin zum Beispiel wurde ursprünglich als Mittel gegen Babyhusten vermarktet. Und von Ärzten wurde Kokain als Anästhesie und als Mittel zur Steigerung der Ausdauer empfohlen.

Die seltenste Krankheit ist die Kourou-Krankheit. Nur Vertreter des Pelzstammes in Neuguinea sind krank. Der Patient stirbt vor Lachen. Es wird angenommen, dass die Ursache der Krankheit das menschliche Gehirn frisst.

Die Leber ist das schwerste Organ unseres Körpers. Sein Durchschnittsgewicht beträgt 1,5 kg.

Unsere Nieren können in einer Minute drei Liter Blut reinigen.

Zahnärzte erschienen vor relativ kurzer Zeit. Bereits im 19. Jahrhundert war es die Aufgabe eines gewöhnlichen Barbiers, wunde Zähne herauszuziehen.

Millionen von Bakterien werden geboren, leben und sterben in unserem Darm. Sie sind nur mit einem starken Anstieg zu sehen, aber wenn sie zusammenkommen, würden sie in eine normale Kaffeetasse passen.

Der erste Vibrator wurde im 19. Jahrhundert erfunden. Er arbeitete an einer Dampfmaschine und sollte weibliche Hysterie behandeln.

Karies ist die häufigste Infektionskrankheit der Welt, mit der nicht einmal die Grippe konkurrieren kann.

Männer gelten als starker Sex. Jeder, der mächtigste und mutigste Mann, wird plötzlich hilflos und äußerst verlegen, wenn er mit Problemen konfrontiert wird.

DIAZOLIN 0,1 N10 DRAG / PHARMAC

Ähnliche Produkte

Valena Farm, PJSC

Pharmstandard-Ufa Vitamin Plant, JSC

Pharmstandard-Ufa Vitamin Plant, JSC

Lesen Sie über das Produkt

Diazolin Gebrauchsanweisung

Dosierungsform

Zusammensetzung

Mebhydrolin in Bezug auf 100% Trockensubstanz 100 mg (0,1 g);

Hilfsstoffe: Saccharose, Stärkesirup, Talkum, wachsgelb, Sonnenblumenöl

Pharmakodynamik

Mebhydrolin ist ein Antihistaminikum, ein Blocker des Histamin-H1-Rezeptors. Mebhydrolin verringert die spasmogene Wirkung von Histamin auf die glatten Muskeln der Bronchien und des Darms sowie seine Wirkung auf die Gefäßpermeabilität. Im Gegensatz zu Antihistaminika der ersten Generation (Diphenhydramin, Suprastin) wirkt die sedierende und hypnotische Wirkung weniger stark. Es hat milde anticholinergische und anästhetische Eigenschaften.

Schnell vom Verdauungstrakt aufgenommen. Die Bioverfügbarkeit reicht von 40 bis 60%. Die therapeutische Wirkung entwickelt sich nach 15-30 Minuten, die maximale Wirkung wird in 1-2 Stunden beobachtet. Die Dauer des Effekts kann 2 Tage betragen. Das Medikament dringt praktisch nicht in die Blut-Hirn-Schranke ein, wird in der Leber durch Methylierung metabolisiert, induziert Leberenzyme, die von den Nieren ausgeschieden werden.

Pharmakokinetik

Nach der Einnahme wird schnell aus dem Gastrointestinaltrakt resorbiert. Die Bioverfügbarkeit beträgt 40-60%. Praktisch dringt die BBB nicht ein. In der Leber durch Methylierung metabolisiert. Bewirkt die Induktion von Lebermikrosomenenzymen. Von den Nieren ausgeschieden.

Nebenwirkungen

Das Verdauungssystem: Diazolin® kann die Schleimhäute des Magen-Darm-Trakts reizen, was manchmal zu dyspeptischen Phänomenen (Sodbrennen, Übelkeit, epigastrische Schmerzen) führt.

Von der Seite des Zentralnervensystems: Schwindel, Parästhesien, Müdigkeit, Schläfrigkeit, verschwommenes Sehen, langsame Reaktionsgeschwindigkeit, Tremor, Angstzustände (nachts).

Andere: trockener Mund, Störungen beim Wasserlassen, allergische Reaktionen. Granulozytopenie und Agranulozytose sind extrem selten.

Bei Kindern werden manchmal paradoxe Reaktionen beobachtet: Reizbarkeit, Tremor, Schlafstörungen, Reizbarkeit.

In Einzelfällen wurden nach der Registrierung folgende Nebenwirkungen festgestellt: Kopfschmerzen, Juckreiz, Hautausschlag, Urtikaria, Angioödem.

Vertriebsfunktionen

Rezeption

Besondere Bedingungen

Diazolin® wird bei schwerem Leber- und / oder Nierenversagen mit Vorsicht verschrieben (mögliche Dosisanpassung und Erhöhung der Dosisintervalle). Während der Behandlung mit Diazolin® wird die Verwendung von alkoholischen Getränken nicht empfohlen.

Anwendung während der Schwangerschaft oder Stillzeit. Während der Schwangerschaft oder Stillzeit ist die Verwendung des Arzneimittels kontraindiziert.

Die Fähigkeit, die Reaktionsgeschwindigkeit beim Fahren oder Arbeiten mit anderen Mechanismen zu beeinflussen. Es wird nicht empfohlen, bei der Verwendung des Arzneimittels Fahrzeuge zu führen und andere potenziell gefährliche Tätigkeiten auszuüben, die Konzentration erfordern.

Kinder Das Medikament wird bei Kindern über 3 Jahren verwendet.

Hinweise

Prävention und Behandlung von saisonaler und allergischer Rhinitis, Heuschnupfen, Urtikaria, Nahrungsmittel- und Arzneimittelallergien, Dermatose, begleitet von Pruritus (Ekzem, Neurodermitis).

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen das Medikament. Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür in der Zeit der Exazerbation, entzündliche Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, Pylorusstenose, Prostatahyperplasie, Engwinkelglaukom, Epilepsie und Herzrhythmusstörungen.

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Diazolin® potenziert die Wirkung von Schlaftabletten, Beruhigungsmitteln und anderen Medikamenten, die das zentrale Nervensystem sowie Alkohol beeinträchtigen.

  • Sie können Diazolin 0.1 n10 dragee / pharmac in Belousovo in Ihrer Apotheke kaufen, indem Sie Apteka.RU bestellen.
  • Der Preis für Diazolin 0,1 n10 Dragee / Apotheke in Belousovo - 87,00 Rubel.

Die nächstgelegenen Lieferpunkte finden Sie hier.

Preise für Diazolin in anderen Städten

Dosierung

Diazolin® wird mündlich nach den Mahlzeiten für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren mit 100-200 mg 1-2-mal täglich verordnet. Maximaldosen für Erwachsene: einmalig - 300 mg täglich - 600 mg.

Kindern von 5-12 Jahren sollten 1-3-mal täglich 50 mg, Kindern von 3-5 Jahren bis 1-2-mal täglich 50 mg verschrieben werden. Die Dauer der Behandlung wird vom Arzt abhängig von der Art der Erkrankung, der klinischen Wirkung und der Verträglichkeit des Arzneimittels festgelegt.

Was hilft Diazolintabletten: Anwendungshinweise

Welche Krankheiten helfen Diazolin?

Diazolin gehört zu den bekanntesten und zu Recht anerkannten Antiallergika. Die Patienten wählen ihn, wissend, dass er ihnen bei Hautausschlägen und anderen allergischen Manifestationen ohne Probleme und schwere Begleiterscheinungen helfen wird. Gleichzeitig hat das Medikament des russischen Herstellers einen Preis, zu dem es jeder bekommen kann.

Wirkmechanismus

Der Wirkstoff ist Mebhydrolin. Es ist ein Blocker von H1-Histaminrezeptoren.

Trägt antiallergische Wirkung. In der Lage, Schwellungen der Schleimhaut zu entfernen, schwächen die Wirkung von Histamin auf die Muskeln der Bronchien, des Darms und der Gebärmutter, senkt den Blutdruck nicht.

Im Vergleich zu der ersten Generation von Antihistaminen wirkt Mebhydrolin aufgrund eines leichten Eindringens in das Zentralnervensystem nicht sedierend.

Die therapeutische Wirkung tritt innerhalb von dreißig Minuten ein.

Maximum - nach 2 Stunden - erreicht zwei Tage. Es wird schnell von den inneren Organen aufgenommen, aber eine Reizung der Schleimhäute von Magen und Darm ist wahrscheinlich. Der Wirkstoff dringt in alle Gewebe ein. Die Halbwertszeit von Blut beginnt nach 4 Stunden. Vom renalen System ausgeschieden.

Wofür werden Diazolintabletten verschrieben?

Tabletten können in den folgenden Fällen helfen:

  • Allergische Rhinitis - saisonal / chronisch;
  • Heuschnupfen;
  • Allergische Konjunktivitis;
  • Allergie gegen Medikamente;
  • Urtikaria;
  • Angioödem;
  • Dermatose mit Juckreiz;
  • Hautreaktionen auf Bisse verschiedener Insekten.

Gegenanzeigen

  • Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Droge;
  • Prostataüberwucherung;
  • Glaukom-Winkelverschluss;
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Pylorusstenose;
  • Epileptische Anfälle;
  • Verletzung der Herzfrequenz;
  • Pathologie der Nieren- / Lebersysteme;
  • Schwangerschaft, im Stadium des Stillens;
  • Kinder bis 3 Jahre

Empfang während der Schwangerschaft und Stillzeit

Aufgrund der Gebrauchsanweisung ist das Medikament in diesen Kategorien von Frauen kontraindiziert. Es geht unvermeidlich durch die Plazenta. In bestimmten Fällen ist die Therapie unter strenger Kontrolle der Ärzte selbstverständlich akzeptabel. Aber nicht in den ersten 12 Wochen, in denen ein Kind getragen wurde. Der Kurs sollte nicht länger als fünf Tage dauern.

In Anbetracht der Tatsache, dass pharmazeutische Produkte von vielen als sicher anerkannt werden - die Verwendung von Frauen vor der Geburt wird die Fütterung mit Muttermilch nicht empfohlen. Die Hauptursache dafür ist das Fehlen spezialisierter Untersuchungen zum Nutzen oder Schaden des Fötus.

Auftretende unerwünschte Ereignisse

Steh nicht so oft auf. Verschiedene schädliche Auswirkungen auf den Körper sind jedoch wahrscheinlich.

Zunächst ist das zentrale Nervensystem bedroht. Misserfolge äußern sich in Form von Schwindel, rascher Ermüdung, Zittern der Gliedmaßen und anderer Körperteile, reduzierter Reaktion, Schlafwunsch, Angstzuständen, Sehstörungen.

In der zweiten Gruppe von Nebenwirkungen - die Destabilisierung der Organe, die für die Verdauungsprozesse verantwortlich sind. Der Patient fühlt sich trocken in der Mundhöhle und verlangt nach Erbrechen. Chronische Beschwerden im Unterleib, Austrag von Magensaft in die Speiseröhre und Stuhlprobleme - flüssig, fest.

Extrem selten kommt es zu Verletzungen des Harnsystems und zur Verstärkung bestehender allergischer Reaktionen.

Regime

Gebrauchsanweisung:

Pillen werden oral, während der Mahlzeit oder danach eingenommen. Das Kauen von Medikamenten ist verboten.

  • Erwachsene und Kinder unter 12 Jahren werden ein- bis dreimal pro Tag mit 0,1 g entlassen;
  • Kinder von 3 bis 5 Jahren - eine Dosis von 0,05 g bis zweimal pro Tag;
  • Von 5 bis 12 Jahren - 0,05 bis 4 Mal in 24 Stunden.

Eine einzelne Maximaldosis für einen erwachsenen Patienten beträgt 0,3 g und 0,6 g pro Tag.

Die Dauer der Therapie wird vom behandelnden Arzt festgelegt, wobei die Verbesserung oder Verschlechterung des Krankheitsbildes berücksichtigt wird.

Überdosierung Vorfälle

Eine übermäßige Menge der aktiven Komponenten eines medizinischen Produkts im Blut wird durch ein Gefühl der Betäubung, Lethargie, angezeigt. Der Patient toleriert Halluzinationen, unzureichende Handlungen und Bewegungen sind möglich.

In den meisten Fällen reizt eine erhöhte Dosis des Arzneimittels die Organe des Gastrointestinaltrakts - es kommt zu starkem Erbrechen, bis zu inneren Blutungen, Schmerzen im Unterleib.

Der Schweregrad dieser Zustände hängt direkt von den Eigenschaften des Körpers ab - von denen, bei denen diese Phänomene stark zum Ausdruck kommen, und manche fühlen sich fast nicht bei den Symptomen der Einnahme großer Dosen.

Hauptmerkmale der Therapie

  • Bei Asthma und anaphylaktischem Schock hilft es nicht;
  • Der Behandlungsprozess beinhaltet das Aufgeben von Aktivitäten, die erhöhte Aufmerksamkeit erfordern, schnelle Reaktionen, einschließlich Autofahren;
  • Das Vorhandensein von Nieren- und Leberproblemen lässt auf eine sorgfältige Überwachung der Dosis und der Anwendungsintervalle schließen.

Kombination mit anderen Mitteln

Es ist nicht notwendig, mit den Mitteln des Antihistamin-Plans zu kombinieren. Andernfalls besteht die Gefahr schwerwiegender Nebenwirkungen und Überdosierungen.

Diazolin verbessert die Wirksamkeit von Beruhigungsmitteln und alkoholischen Getränken.

Wenn der Patient beabsichtigt, den Behandlungsprozess mit anderen Arzneimitteln zu kombinieren, müssen Sie sich vorher mit Ihrem Arzt beraten.

Analoga der Droge

Auf dem pharmakologischen Markt gibt es eine ganze Menge an Ersatzstoffen - nicht weniger wirksam und von hoher Qualität.

  • Omeril;
  • Dialin;
  • Loratadin;
  • Suprastin;
  • Chlorpyramin;
  • Clemastin;
  • Tavegil;
  • Rivtagil;
  • Desloratodin;
  • Ketotifen;
  • Claridol;
  • Dezal;
  • Clarosens

Wie viel kostet Diazolin?

Das untersuchte Arzneimittel wird zu einem relativ günstigen Preis verkauft, wobei berücksichtigt wird, dass in Apothekenregalen teurere Gegenstücke zu finden sind, insbesondere von ausländischen Pharmaunternehmen.

Der Mindestpreis für Diazolin - 40 Rubel, der Höchstpreis - 110 Rubel.

Urlaub von den Apotheken - kostenlos. Ohne Arzttermin erworben. Eine Selbstmedikation wird jedoch nicht empfohlen, da allergische Manifestationen eine Punktetherapie erfordern. Die Verwendung populärer Methoden und des Einfallsreichtums kann zu einer Verschlechterung des klinischen Bildes bis hin zu einem anaphylaktischen Schock und Tod führen.

Für eine ordnungsgemäße und qualitativ hochwertige Behandlung sollten Sie sich an die medizinische Einrichtung wenden, um einen Spezialisten zu konsultieren. Er wird ein bestimmtes Medikament mit einer individuellen Herangehensweise an den Patienten verschreiben.

Bewertungen von Ärzten und Patienten

Erfahrene Ärzte, bei verschiedenen allergischen Manifestationen wird häufig Diazolin verschrieben. Dies liegt an der Wirksamkeit des Medizinprodukts, seltenen negativen, parallelen Nebenwirkungen während des Behandlungsprozesses.

Patienten reagieren positiv auf die Medikation:

Victor 34 Jahre. Woronesch

Diazolin ist mir schon lange bekannt. Ich bin ein Imker mit ziemlich langer Erfahrung. Wenn ich von einer Biene gebissen werde, bekomme ich die stärksten Allergien - an der Stelle des Bisses beginnen zumindest ein schrecklicher Juckreiz und Krätze, buchstäblich in einer halben Stunde - Schwellungen, die im ganzen Körper zu einem Hautausschlag und Nesselsucht führen. Als ich noch jung war, landete ich auf der Intensivstation, da ich davon ausging, dass alle Symptome von selbst verschwinden würden und eine ärztliche Behandlung nicht erforderlich war. Dann hatte ich die Wahl - meine Lieblingsarbeit zu beenden, die zu meinem Job wurde oder mein Leben weiter zu riskieren. Ein Spezialist verschrieb mir, nachdem er mich untersucht hatte, dieses Medikament. Wenn ich es unmittelbar nach einem Insektenstich benutze, werde ich keinen anaphylaktischen Schock erleben. Nun, selbst wenn ich meine Arbeit in der Nähe der Bienenstöcke in einem speziellen Schutzanzug berücksichtige, habe ich immer eine Packung mit diesem Medizinprodukt in der Tasche, die in einem schwierigen Moment helfen wird. Ich habe nicht einmal mit seinen starken pharmazeutischen Wirkungen gerechnet.

Sergey 28 Jahre alt Samara

Nachdem ich einen Entsafter gekauft hatte, fing ich sofort an, Nektar aus Orangen herzustellen. Nachdem ich mit einer halben Glasflasche Saft getrunken hatte, war meine ganze Haut nach einer Weile mit Akne und unerträglich juckender Urtikaria bedeckt. Dann wurde mir klar, dass Zitrusfrüchte in großen Mengen für mich kontraindiziert sind. Später verschlechterte sich mein Zustand - eine laufende Nase erschien und mein Atem wurde komplizierter. Dann ging meine Frau zur nächsten Apotheke und kaufte mir ein Antiallergikum - Diazolin. Eine Pille getrunken, Nesselsucht, buchstäblich eine Stunde später, hörte es auf zu jucken und begann zu gehen. Am nächsten Tag nahm ich es weiter, um eine zweite Reaktion zu verhindern. Im Allgemeinen hinterließ das Medikament nur angenehme Eindrücke - es überraschte durch seine Geschwindigkeit und die Tatsache, dass es ausschließlich nützlich war. Nebenwirkungen, die in der Anleitung besprochen wurden, habe ich nicht erlebt. Jetzt ist dieses pharmazeutische Produkt ein fester Bestandteil der Hausapotheke.

Anna 30 Jahre. Krasnojarsk

Ich persönlich habe keine Allergien - ich kaufe meinem achtjährigen Sohn Diazolin. Die Wahl fiel nicht nur auf den demokratischen Preis, sondern auch auf seinen mächtigen Kampf gegen Hautausschlag und Nesselsucht. Mittel von einem inländischen Hersteller schafft es nicht schlechter, andere importierte, teure Ersatzstoffe. Zuvor wurden viele ähnliche antiallergische Arzneimittel ausprobiert - sie waren nur süchtig und halfen praktisch nicht.

Mein Kind ist allergisch gegen salzige Lebensmittel. Diazolin tragen wir immer bei uns. Wenn der Sohn zumindest etwas Salziges isst - seine Wangen werden sofort rot, Ekzem tritt auf und ein rauer Ausschlag an den Extremitäten. Mit diesem Medikament kämpft es perfekt.

Ja, das Medikament hat viele Kontraindikationen, aber für uns passt es perfekt. Die Dosis hängt vom Alter und vom Verlauf der Erkrankung ab. Bei starken Manifestationen der Krankheit gebe ich meinem Sohn 2-3 Pillen pro Tag. Es ist sehr erfreulich, dass die Behandlung keine schwerwiegenden Nebenwirkungen verursacht.

Diazolin

Indikationen zur Verwendung

Die Aufnahme von Diazolin ist angezeigt bei Krankheiten: Heuschnupfen, Konjunktivitis, Drogenausschlag, Urtikaria, Ekzem, Juckreiz, Hautreaktion nach einem Insektenstich.

Mögliche Analoga (Substitute)

Wirkstoff, Gruppe

Dosierungsform

Kann ich eine Pille kauen, zerquetschen oder brechen? Und wenn es viele Komponenten hat? Und wenn es mit einer Schale bedeckt ist? Weiter lesen.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen Diazolin, Prostatahyperplasie, Engwinkelglaukom, Magengeschwür und 12 Zwölffingerdarmgeschwüre, andere entzündliche Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, Pylorusstenose, Epilepsie und Herzrhythmusstörungen Schwangerschaft, Stillzeit.

Diazolin wird mit Vorsicht behandelt: Leber- und / oder Nierenversagen (kann Dosisanpassungen und Dosisintervalle erforderlich machen).

Anwendung: Dosierung und Behandlung

Diazolin-Dragee sollte während oder unmittelbar nach einer Mahlzeit oral eingenommen werden, ohne zu kauen.

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren erhalten 1-3-mal täglich 0,1 g, Kinder über 2 Jahre - 1-2-mal 0,05 g pro Tag, ab 5 Jahre - 2-3-mal 0,05 g pro Tag, Kinder 5-10 Jahre - 0,05 g 2-4 mal täglich.

Höhere Dosen für Erwachsene: einmalig - 0,3 g, täglich - 0,6 g Die Dauer der Behandlung mit Diazolin wird durch die Art der Erkrankung und die erzielte therapeutische Wirkung bestimmt.

Pharmakologische Wirkung

H1-Histamin-Rezeptorblocker. Der Wirkstoff von Diazolin hat eine antiallergische Wirkung, die Schwellung der Schleimhäute reduziert. Schwächt die Wirkung von Histamin auf die glatten Muskeln der Bronchien, der Gebärmutter und des Darms, verringert den Schweregrad der Blutdrucksenkung und erhöht die Gefäßpermeabilität. Sie dringt leicht in das zentrale Nervensystem ein und hat im Gegensatz zu Antihistaminika der ersten Generation keine ausgeprägte sedative und hypnotische Wirkung. Es hat milde anticholinergische und anästhetische Eigenschaften.

Die therapeutische Wirkung tritt nach 15 bis 30 Minuten nach der Verabreichung ein, die maximale Wirkung wird nach 1 bis 2 Stunden beobachtet Die Dauer der Wirkung der Behandlung mit Diazolin kann 2 Tage erreichen.

Nebenwirkungen

Mögliche Entwicklung von Nebenwirkungen bei Einnahme von Diazolin:

1. Auf der Seite des Verdauungssystems: reizt die gastrointestinale Schleimhaut, manifestiert sich durch dyspeptische Symptome (Sodbrennen, Übelkeit, epigastrische Schmerzen usw.).

2. Vom Nervensystem: Schwindel, Parästhesien, Zittern, Müdigkeit, Schläfrigkeit, Angstzustände (nachts), Verlangsamung der Reaktionsgeschwindigkeit.

3. Andere: trockener Mund, Harnverhalt, allergische Reaktionen, extrem selten - Granulozytopenie und Agranulozytose.

4. Bei Kindern - paradoxe Reaktionen: Reizbarkeit, Reizbarkeit, Zittern, Schlafstörungen.

Besondere Anweisungen

Bei Asthma bronchiale und anaphylaktischem Schock ist die Diazolintherapie unwirksam.

Während des Behandlungszeitraums muss beim Fahren von Fahrzeugen und bei anderen potenziell gefährlichen Aktivitäten, die erhöhte Konzentration und psychomotorische Geschwindigkeit erfordern, Vorsicht geboten werden.

Interaktion

Der Wirkstoff von Diazolin verstärkt die Wirkung von Ethanol, Sedativa.

Fragen, Antworten, Bewertungen zum Medikament Diazolin


Die bereitgestellten Informationen sind für medizinische und pharmazeutische Fachkräfte bestimmt. Die genauesten Informationen zur Zubereitung finden Sie in den Anweisungen des Herstellers, die der Verpackung beigefügt sind. Keine auf dieser oder einer anderen Seite unserer Website veröffentlichten Informationen können als Ersatz für eine persönliche Berufung an einen Spezialisten dienen.

Diazolin

Gebrauchsanweisung:

Preise in Online-Apotheken:

Diazolin ist ein Antihistaminarzneimittel, das zur Gruppe der H1-Histaminrezeptorblocker gehört und antiallergische und juckreizlindernde sowie m-holinoblokiruyuschee und schwache sedierende Wirkung aufweist.

Form und Zusammensetzung freigeben

Diazolin-Dosierungsformen - Tabletten und Dragees zur oralen Verabreichung.

Der Wirkstoff des Medikaments ist Mebgidrolina nazizilat. Seine Konzentration in einer Tablette und einer Tablette kann 50 oder 100 mg betragen.

Indikationen zur Verwendung

Gemäß den Anweisungen für Diazolin wird das Medikament zur Behandlung von

  • Allergische Konjunktivitis;
  • Heuschnupfen;
  • Pruritus;
  • Ekzem;
  • Urtikaria;
  • Allergische Rhinitis;
  • Drogenallergien;
  • Kontakt und atopische Dermatitis, begleitet von starkem Juckreiz;
  • Hautreaktionen auf Insektenstiche (einschließlich Wespen, Bienen, Hummeln).

Im Rahmen einer komplexen Therapie wird Diazolin manchmal bei Asthma bronchiale eingesetzt.

Gegenanzeigen

Die Verwendung von Diazolin ist kontraindiziert bei:

  • Engwinkelglaukom;
  • Prostatahypertrophie;
  • Magengeschwür;
  • Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Entzündung der Darmwände;
  • Epilepsie;
  • Neigung zum krampfartigen Syndrom;
  • Verschlimmerung entzündlicher Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Herzrhythmusstörungen;
  • Pylorusstenose;
  • Astenodepressives Syndrom;
  • Atonia des Darms oder der Blase;
  • Schwangerschaft
  • Stillen;
  • Überempfindlichkeit gegen Mebhydrolin-Nasisylat;
  • Glukose-Laktose-Intoleranz.

Vielleicht die Verwendung von Diazolin, aber mit äußerster Vorsicht und unter ständiger ärztlicher Aufsicht für Patienten mit Erkrankungen der Nieren und / oder der Leber.

Dosierung und Verwaltung

Gemäß den Anweisungen von Diazolin wird empfohlen, Tabletten / Pillen während oder nach den Mahlzeiten einzunehmen, ohne zu kauen und viel kohlensäurehaltiges Wasser zu trinken.

Abhängig vom Schweregrad der Krankheit kann die tägliche Dosis sein:

  • Für Erwachsene und Kinder über 10 Jahre - von 100 bis 300 mg (100 mg 1-3 Mal pro Tag);
  • Für Kinder von 5-10 Jahren - 100-200 mg (50 mg 2-4 mal täglich);
  • Für Kinder von 2 bis 5 Jahren - von 50 bis 150 mg (50 mg zwei- oder dreimal täglich);
  • Für Babys bis zu 2 Jahren - 50-100 mg (50 mg ein- oder zweimal täglich).

Die maximal zulässige Tagesdosis für Erwachsene: einmalig - 300 mg täglich - 600 mg.

Die Dauer der Anwendung von Diazolin wird durch die Art der Erkrankung und die Wirksamkeit der Therapie bestimmt. In der Regel sind es 3-7 Tage. Bei Bedarf wird eine längere Behandlung mit einem anderen Arzneimittel verordnet.

Nebenwirkungen

Die Verwendung von Diazolin kann von folgenden unerwünschten Reaktionen begleitet sein:

  • Des Nervensystems und der Sinnesorgane: erhöhte Müdigkeit, Parästhesien, Schwindel, bei hohen Dosen - Verlangsamung der Reaktionsgeschwindigkeit, verschwommenes Sehen, Schläfrigkeit, bei Kindern - Reizbarkeit, Schlafstörungen, erhöhte Erregbarkeit, Tremor;
  • Auf der Seite des Verdauungssystems: trockener Mund, Übelkeit, Sodbrennen, epigastrische Schmerzen, Reizung der Magenschleimhaut, Dyspeptika, Verstopfung, Erbrechen;
  • Von der Seite der Blutbildungsorgane: Agranulozytose, Granulozytopenie;
  • Seitens des Harnsystems: eingeschränktes Wasserlassen.

Patienten mit Nieren- und / oder Lebererkrankungen können eine toxische Wirkung von Diazolin haben, die sich in einer erhöhten Schwere der Nebenwirkungen äußert. In diesem Fall sollte die Dosierung und / oder Häufigkeit der Verabreichung reduziert werden. In schweren Fällen kann es erforderlich sein, das Arzneimittel abzubrechen.

Symptome einer Überdosierung: Benommenheit, Verwirrung, Depression der ZNS-Funktion, anticholinerge Wirkungen (erweiterte Pupillen, Übelkeit, Erbrechen, Trockenheit der Mundschleimhaut, epigastrische Schmerzen).

Besondere Anweisungen

Obwohl Diazolin gut vertragen wird, erhöht es bei längerer Anwendung die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen. Aus diesem Grund wird das Medikament praktisch nicht bei chronischen allergischen Erkrankungen eingesetzt. Sein Hauptzweck ist die Linderung von Symptomen akuter allergischer Reaktionen im frühesten Stadium.

Im Gegensatz zu den Antihistaminen der ersten Generation dringt Mebhydrolin leicht in das zentrale Nervensystem ein und hat daher keine hypnotische und ausgeprägte sedierende Wirkung.

Relativ häufige Nebenwirkungen von Diazolin mit potenziell schwerwiegenden Folgen sind Schwindel, verschwommenes Sehen und Schläfrigkeit. Daher wird empfohlen, während der Dauer der Behandlung mit diesem Arzneimittel kein Autofahren und keine körperlichen Aktivitäten auszuführen, die eine mentale und / oder körperliche Geschwindigkeit, Sehschärfe oder Konzentration erfordern.

Während der Behandlung mit Diazolin sollte man keine alkoholhaltigen Getränke trinken, Beruhigungsmittel und Medikamente einnehmen, die das zentrale Nervensystem unterdrücken, da Mebhydrolin seine Wirkung verstärkt.

Analoge

Strukturanaloga von Diazolin (bezüglich des Wirkstoffs) sind Dialin, Mebgidron und Omeril.

Die folgenden Zubereitungen beziehen sich auf die gleichen pharmakologischen Gruppe ( "Antihistaminika systemische Wirkung" bezeichnet) und durch einen ähnlichen Wirkungsmechanismus gekennzeichnet ist: Aviamarin, Alerpriv, Allerfeks, Gistafen, Gifast, Desai, Desloratadin, Diatsin, Dimebon, Dimedrohin, Dinoks, Dramina, Kestin, Ketotifen, Klalergin, Clargotil, Claridol, Claritin, Clarither, Clarothin, Lorilin R, Elisey, Erius.

Aufbewahrungsbedingungen

Diazolin gehört zu der Gruppe von Medikamenten, die Apotheken im rezeptfreien Zustand verlassen dürfen.

Lagern Sie das Medikament gemäß den Anweisungen an einem trockenen Ort bei Temperaturen von bis zu 25 ° C. Bei sachgemäßer Lagerung beträgt die Haltbarkeit von Tabletten 36 Monate, Dragee - 42 Monate.

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Weitere Informationen Über Die Arten Von Allergien